Skip to main content

Facebook bald nur noch für Rentner? Immer mehr Teenager wandern ab

Facebook Logo mit App Icon

Laut einer US-Studie verliert der Social-Media-Riese seine jüngeren User schneller als zu erwarten war. Facebook erhält zwar immer noch Zuwachs, allerdings langsamer als in den Jahren zuvor und von einer reiferen Altersgruppe.

Auch Facebooks Plan diese Emigration mit Instagram aufzufangen, scheint nicht ganz aufzugehen. Der Grund: Konkurrent Snapchat, mit seiner für Ungeübte undurchsichtigen Oberfläche, soll zunehmend attraktiver für User unter 24 Jahren sein. Das liegt sehr wahrscheinlich daran, dass sie sich dort noch sicherer vor den neugierigen Blicken ihrer Eltern und Großeltern fühlen.

Hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Prognosen:

  • 2018 wird weniger als die Hälfte der 12 bis 17 Jährigen Facebook nutzen
  • 2018 wird Facebook ca. 2 Millionen Nutzer unter 24 an Instagram und Snapchat verlieren
  • Instagram bleibt größer als Snapchat mit einem Zuwachs von 13,01% im Vergleich zum Vorjahr auf 104,7 Mio. User in 2018
  • Ein anstehendes Re-design der Snapchat Oberfläche könnte dazu führen, dass auch diese Plattform aufgrund der optimierten Usability zunehmend attraktiver für ältere User wird

Lesen Sie weitere Details im englischsprachigen Bericht von eMarketer.

(Quelle Bild oben: Pexels)

 

 

OSG Newsletter

Facebook bald nur noch für Rentner? Immer mehr Teenager wandern ab
4.5 (90%) 2 votes


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*