Skip to main content

Nerd-News: IQ auf Vorschul-Niveau!

Copyright © Thinkstock/AGrigorjeva

Neues aus der Branche: Der Google-Assistant ist so schlau wie ein sechsjähriger Dreikäsehoch und Siri schafft es intellektuell gerade einmal auf das Niveau einer dauerschreienden Windelplage.

Google-Shopping: Google first?

Hat Google seine Marktmacht missbraucht, oder nicht? Dieser Frage ist nun searchmetrics in seiner aktuellen Studie nachgegangen. „SERP Integration Study: Google Shopping“, so heißt die Untersuchung, die Pikantes aufzudecken hat. Meinen zumindest die Studienautoren. Das Ergebnis: Ganz so aus der Luft gegriffen scheint der Vorwurf jedenfalls nicht. Dennoch mahnt der Herausgeber zur Besonnenheit: Für ein Urteil ist es noch entschieden zu früh. Was denn, was denn? Hat searchmetrics etwa Angst?

Der Untersuchung vorangegangen war der Entschluss des Google-Konzerns, sein Geschäft mit Produktanzeigen auslagern zu wollen. Die Antwort auf eine im Juni dieses Jahres von Seiten der Europäischen Kommission verhängten Strafe in Höhe von 2,4 Milliarden Euro. Hier geht’s zur Studie

Guter Inhalt kostet – das weiß auch Google!

Und geht in die Paid-Content-Offensive. Google hat angekündigt Verlage weltweit bei der Vermarktung ihrer zahlungspflichtigen Inhalte zu unterstützen. „Wir wollen den Verlagen dabei helfen, in der digitalen Welt erfolgreich zu sein“, sagt Phillip Schindler, Chief Officer bei Google. Vermutlich der Versuch, die eigenen Geister, die der Konzern über Jahre gerufen hat, wieder zu vertreiben – schlechter Content, unnötig aufgeschwemmt, oft an der Grenze sprachlichen Geschmacks. Journalistischer Content kostet Geld, Zeit und jede Menge Hirnschmalz. Eine Arbeit, die wieder Wertschätzung erfahren muss. Großartig. Danke, Google. Weiter zum Beitrag

Google Assistant: Schlau genug, um eingeschult zu werden

„… den IQ eines Sächsjährigen“: Wenig schmeichelhaft, richtet sich die Aussage an ausgewachsene menschliche Zeitgenossen. Für Google aber Grund genug die Sektkorken knallen zu lassen. Der Google Assistant ist nämlich so schlau wie ein Kind im Vorschulalter. Prima, es kann mit den Fingern zählen und schmatzt beim Essen. Und das Beste: Konkurrent Siri ist um genau drei Jahre dümmer. Zugegeben, „dumm“ ist das falsche Wort. „Künstliche Intelligenz“ macht Siri und Co. zu wahren Tausendsassern. Ihr intellektuelles Repertoire wächst und gedeiht. Der Unterschied zum Vorschulkind: Mit 18 ist damit wohl noch lange nicht Schluss. Zum Beitrag

Der Desktop ist tot?! Denkste!

Wer im Internet surft, E-Mails liest oder einkauft, ist nur noch mobil unterwegs. Der Desktop hat quasi ausgedient. So die Meinung vieler Marketingstrategen. Weit gefehlt! Ein Irrtum, der selbsternannten Experten teuer zu stehen kommen kann. Das gilt vor allem im E-Mail-Marketing. Mit Erfolg belohnt werden jene mit hybrider Denke: „Mobile und Desktop sollten sich ergänzen…“. Mehr dazu auf horizont.net

Online-Shopping über den Wolken

Der Online-Lebensmittelhandel hat Zukunft. REWE schwingt sich dafür zu ganz hohen Zielen auf und hebt mit der deutschen Fluggesellschaft Lufthansa im Schlepptau in ungewohnte Sphären ab. Beide kooperieren und bieten Fluggästen den REWE-Lieferservice jetzt auch aus der Luft an. Passagiere kaufen über das FlyNet-Portal ein, wählen ihren Liefertermin aus, und nehmen pünktlich bei der Ankunft im trauten Heim all ihre Einkäufe in einer Kühlbox in Empfang. Starttermin des Pilotprojektes: der 1. Oktober. Dauer: Drei Monate. Mehr dazu auf digital.de

Titelbild: (c) Thinkstock/AGrigorjeva

Kostenloser SEO-Check der OSG

Nerd-News: IQ auf Vorschul-Niveau!
3.3 (65.71%) 7 votes


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*