OSG Blog

OSG beim Produkttraining Google Analytics OSG beim Produkttraining Google Analytics
Am Mittwoch, den 11. Oktober 2017 waren wir mit zwei Mitarbeitern beim Produkttraining Google Analytics in der Google Zukunftswerkstatt in München dabei. Dort werden... OSG beim Produkttraining Google Analytics

Google Legowand

Am Mittwoch, den 11. Oktober 2017 waren wir mit zwei Mitarbeitern beim Produkttraining Google Analytics in der Google Zukunftswerkstatt in München dabei. Dort werden jedes Jahr verschiedenste Schulungen in den Bereichen Online-Marketing, Suchmaschinenmarketing oder Web Analytics abgehalten, die sowohl von Laien als auch von Fortgeschrittenen und Experten gerne besucht werden. So freuten auch wir uns auf einen interessanten und informativen Schulungstag bei Google.

Ablauf und Programminhalte

Nach einer kurzen Einführung und Vorstellung des Dozenten, Joachim Schröder, startete das etwa achtstündige Produkttraining Google Analytics pünktlich um 10 Uhr. Neben grundlegenden Fragen wie „Was kann man mit Google Analytics alles machen?“ und „Wie verhalten sich Nutzer auf meiner Webseite?“, wurden ebenso tiefere Einblick in die Web-Analyse mit Google Analytics geliefert.

So erhielten wir am Vormittag zunächst eine kurze Einführung in die Grundlagen und Kennzahlen von Google Analytics, die anhand des Google Merchandise Store Kontos praxisnah und verständlich erläutert wurden. Diese diente für uns zwar eher als „Auffrischung unserer Grundlagen“, aber auch wir konnten durch den regen Austausch mit dem Dozenten und den anderen Teilnehmen ein paar hilfreiche Tipps und Ansichtsweisen erlangen. Auch nützliche Informationen zur datenschutzkonformen Einrichtung eines Kontos sowie zum Kampagnen-Tracking wurden vom Dozenten Joachim Schröder beispielhaft erläutert. Zusätzlich wurden noch ein paar Tricks und nützliche Tools vorgestellt, mit Hilfe derer zum Beispiel das Kampagnen-Tracking erleichtert werden soll.

Google-Zukunftswerkstatt

Google-Zukunftswerkstatt

Nach etwa 3 Stunden hatten wir den ersten Teil des Google Trainings absolviert und waren reif für eine Mittagspause. Also gingen wir geschlossen in das Nachbargebäude zu Google. Dort erhielten wir ein reichhaltiges Mittagsbuffet, welches von der Vor- bis zur Nachspeise wirklich exzellent schmeckte. Nachdem wir uns etwa eine Stunde lang gestärkt hatten, kehrten wir gemeinsam und motiviert in die Google Zukunftswerkstatt zurück, wo uns Joachim Schröder bereits mit Teil 2 des Produkttrainings Google Analytics erwartete.

In diesem wurden uns weitere relevante Funktionen von Google Analytics nähergebracht und es wurde intensiver auf Tipps, Tricks und individuelle Fragen eingegangen. Vor allem handelte es sich aber um folgende Themenschwerpunkte:

  • Erstellung von Berichten mit benutzerdefinierten Segmenten
  • Einrichtung Ziele und Conversions
  • Erstellung und Einrichten von AdWords Remarketing Listen
  • Berichterstellung im Google Data Studio
  • Ereignis-Tracking

Nachdem abschließend noch offene Fragen geklärt wurden und wir ein paar nützliche Infos zur Zertifizierungsprüfung Google Analytics erhielten, wurde das Produkttraining pünktlich um 18 Uhr beendet.

Eingang Google

Eingang Google

Fazit

Nicht nur durch den sehr regen Austausch aller Teilnehmer im Laufe der gesamten Schulung, sondern auch durch die sehr interaktive und charmante Art des Trainers, wurde das Produkttraining Google Analytics zu einem vollen Erfolg. Deshalb freuen wir uns schon auf das nächste Produkttraining – Google Shopping am 6. November 2017. Auch hier erhoffen wir uns, wieder einige spannende Einblicke „aus der Sichtweise Googles“ und nützliche Tipps und Tricks zu erhalten, um unseren Kunden weiterhin einen bestmöglichen Web Analytics Service bieten zu können.

OSG beim Produkttraining Google Analytics
4.5 (90%) 2 votes

Stefanie Häfner

Stefanie Häfner studierte Informationsorientierte BWL an der Universität Augsburg und ist seit September 2017 im Online Marketing bei der OSG tätig. Neben der On- und Offpage Optimierung gehört auch die Optimierung von SEA Kampagnen zu Ihren Aufgaben. Zudem ist sie für die Erstellung des OSG Reporting Center Lifecycle Newsletter zuständig.

Bisher keine Kommentare.

Sei der Erste der einen Kommentar hinterlässt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.