Skip to main content

Benutzerverwaltung

OSG Performance Suite Blogbeitragsbild Benutzerverwaltung

Copyright © OSG/Florian Kolbe

Wussten Sie schon, dass Sie in unserer OSG Performance Suite die Möglichkeit haben eigene Benutzer anzulegen und deren Zugriffrechte zu verwalten? So können Sie Ihren Mitarbeitern und Ihren externen Dienstleistern Zugang zu Ihrem Projekt verschaffen und festlegen, welche Informationen diese aus der OSG Performance Suite beziehen.

Wenn Sie als Hauptansprechpartner für die OSG eingetragen sind, finden Sie diese Funktion unter dem Reiter „Benutzer“ im Bereich Admin (siehe Abbildung 1: rote Umrandung). Hier können Sie mehrere Rollen verwalten und explizit auswählen, was der jeweilige Benutzer in Ihrem Kundencenter sehen darf. Dazu haben Sie zwei Möglichkeiten:

1. Vorgefertigte Rollen

In der Tabelle Benutzer sehen Sie alle Mitarbeiter/Kollegen und Dienstleister, die bis dato Zugang zu Ihrem Kundencenter erhalten haben. Um einen Benutzer zu bearbeiten oder zu löschen, klicken Sie auf das Stift- bzw. Mülleimer-Symbol (siehe Abbildung 1: rosa Umrandung).

user verwaltung

© Screenshot/OSG Performance Suite

Abbildung 1: Sie wollen einem weiteren Benutzer Zugriff auf Ihren OSG Performance Suite Account gewähren? Dann klicken Sie auf den Button + NEUEN BENUTZER (gelbe Umrandung).

In der Spalte Rolle (siehe Abbildung 1: grüne Umrandung) sehen Sie zudem die Rolle, die Ihnen und Ihren Mitarbeitern/Kollegen bei der Registrierung zugeordnet wurde. Dabei handelt es sich um vorgefertigte Einstellungen, die Zugriffrechte vorgeben:

  • Kunde-Master: Mit der „Master“-Rolle haben Sie Zugang zu allen Funktionen der OSG Performance Suite. Außerdem ist es Ihnen möglich den anderen Nutzern Rollen zuzuweisen.
  • Kunde-Dienstleister: Wurde einem Benutzer die Rolle „Kunde-Dienstleister“ zugeordnet, so hat dieser keinen Einblick auf das gesamte Kundencenter. Somit ist diesem ein Zugriff auf die (Leistungs-)Protokolle, Steckbriefe, Rechnungen, Mails und die Timeline verwehrt.
  • Kunde-Team: Bei der Rolle „Team“ können Sie selbst festlegen, was der jeweilige Mitarbeiter innerhalb des Kundencenters sehen darf und was nicht. So können Sie die Ihrem Projekt zugehörigen Benutzer individuell und flexibel verwalten.

2. Rollen individualisieren

Im Bereich Benutzer hinzufügen/bearbeiten haben Sie zudem die Möglichkeit die Rollen „Kunden-Master“ und „Kunde-Team“ zu individualisieren. Klicken Sie dazu zunächst auf das Stift-Symbol in der Zeile des jeweiligen Nutzers. Anschließend werden Sie auf folgende Ansicht weitergeleitet:

rechte einstellungen für user

© Screenshot/OSG Performance Suite

Abbildung 2: Neben der simplen Umänderung der Rechte von z.B. „Kunde-Team“ auf „Kunde-Master“, können hier auch weitere Häkchen gesetzt oder bestehende herausgelöscht werden (siehe gelbe Umrandung).

3. Keine Begrenzung für User-Anzahl

Die OSG Performance Suite soll alle Online Marketing Aktivitäten bündeln. Hierzu müssen alle Stakeholder in einem System arbeiten. Um das zu Unterstützen sind die User-Zahlen bei uns nicht begrenzt und Sie bezahlen auch nicht pro User-Account.

 

Kostenloser SEO-Check der OSG

Benutzerverwaltung
4.4 (88.57%) 7 votes



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*