OSG Blog

SEO Neuerungen des Monats (Oktober 2016) SEO Neuerungen des Monats (Oktober 2016)
Searchmetrics: die Anzahl der organischen Suchergebnisse in Google sinkt Im Oktober hat Searchmetrics eine Studie veröffentlicht, die sich mit den Änderungen bei den Google-Suchergebnissen... SEO Neuerungen des Monats (Oktober 2016)

Closeup cropped portrait, half face with black hair, hand to ear, listening to something, isolated black background. Spies, espionage and scandals. Word on the street

Searchmetrics: die Anzahl der organischen Suchergebnisse in Google sinkt

Im Oktober hat Searchmetrics eine Studie veröffentlicht, die sich mit den Änderungen bei den Google-Suchergebnissen auseinandersetzt. Laut der Analyse reduziert sich die Anzahl organischer Ergebnisse, wobei Google nur noch 8.5 „blaue“ Links im Gegensatz zu den früheren 10 Links zeigt. Die Links werden aber durch  diverse weitere Integrationstypen wie z.B. Knowledge Panels, Snippets, App Packs, Bilder oder Videos ergänzt.

Die Suchmaschine liefert zahlreiche Ergebnisse sowohl auf dem Desktop als auch auf dem Handy. Die Frage ist nun, wie oft diese angezeigt werden? Das hängt von der Abfrage und Kategorie der Suche – App Packs erscheinen bei einer von zehn mobilen Abfragen und die Wahrscheinlichkeit, dass Snippets auf dem Desktop angezeigt werden, ist doppelt so groß wie bei der mobilen Suche.

Penguin 4.0 Rollout – abgeschlossen

Die 4.0 Version von dem Google Spam-Algorithmus, die am 23 September 2016 gelauncht wurde, ist komplett fertig mit dem Rollout-Prozess. Die Information wurde auch von Garry Illyes bestätigt. Nun da alle Google Rechenzentren den neuen Code besitzten, sollten die von den früheren Penguin-Strafen betroffenen Seiten den Wiederherstellungseffekt gesehen haben – sofern sie die notwendigen Maßnahmen umgesetzt haben. Wenn Sie bislang keine Änderungen in Ihren Rankings gemerkt haben, müssen Sie wahrscheinlich noch Ihre Links aufräumen. Penguin wird oftmals als Web-Spam-Algorithmus bezeichnet, es konzentriert sich jedoch vor allem auf Link-Spam. Deshalb sollten sich die Webmaster hauptsächlich um ihr Linkprofil kümmern. Der Grund dafür ist, dass Penguin auf Quellseiten und nicht auf Zielseiten basiert.

Panda führt zu einer Senkung Ihrer Rankings

Im Gegensatz zu Penguin 4.0, welches die Spamlinks einfach ignoriert, ohne die Seiten zu bestrafen, funktioniert der Google Panda Algorithmus ganz anders. Google wird alle Seiten, die das System austricksen wollen, identifizieren und ihre Rankings entsprechend zurücksetzen.

Sitelinks können nicht mehr entfernt werden

Google hat angekündigt, dass man nicht mehr die Möglichkeit hat, Sitelinks aus der Liste von Suchergebnissen zu entfernen. Diese Funktion war vorher in der Google Search Console möglich, wurde aber am 13. Oktober ausgebaut. Der Grund dafür ist, dass die gesamte Steuerung von Sitelinks inszwischen zu 100 Prozent automatisiert ist, d.h., dass irrelevante Sitelinks einfach von Google nicht angezeigt werden.

Mobile-Index

In den nächsten Monaten wird Google einen Mobile-Index erstellen, der die Funktion eines „Hauptindexes“ im Vergleich zu dem Desktop-Index hat. Es ist aber noch nicht wirklich klar, wie der neue Index funktionieren wird. Gilt das nur für „mobil-freundliche“ Inhalte? Wie aktuell wird der Desktop-Index sein? Die Antworten auf diese Fragen werden wir wahrscheinlich in den nächsten Monaten erfahren.

 

Headerbild: © iStock/nandyphotos

Beitrag bewerten

Miroslav Filipov

Bisher keine Kommentare.

Sei der Erste der einen Kommentar hinterlässt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *