OSG Blog

Social-Media-Marketing für Ihr Unternehmen – in 5 Schritten zum Erfolg Social-Media-Marketing für Ihr Unternehmen – in 5 Schritten zum Erfolg
Marketing über soziale Medien – Werbung schalten, Inhalte teilen, Millionen von Nutzern weltweit gezielt erreichen: Der Traum für jeden Unternehmer. Statt wie früher über... Social-Media-Marketing für Ihr Unternehmen – in 5 Schritten zum Erfolg

Social Media Marketing

Marketing über soziale Medien – Werbung schalten, Inhalte teilen, Millionen von Nutzern weltweit gezielt erreichen: Der Traum für jeden Unternehmer. Statt wie früher über Plakat- oder Fernsehwerbung bekannt zu werden setzen viele Firmen heutzutage auf den Einsatz sozialer Medien. Laut einer repräsentativen Umfrage unter 505 Unternehmen im Auftrag des Digitalverbands Bitkom nutzen drei von vier Unternehmen Social Media. Aber wie gehen Sie an das Thema Social-Media-Marketing (SMM) richtig heran? In diesem Artikel verraten wir es Ihnen.

Social-Media-Marketing beschreibt die Verbreitung von Werbung und Inhalten über soziale Netzwerke. Tatsächlich bietet Social-Media-Marketing viele attraktive Möglichkeiten, ein Unternehmen erfolgreich zu vermarkten, es bekannt zu machen und zu etablieren – potenzielle Kunden können auf verschiedensten, viel genutzten Plattformen wie beispielsweise Facebook, Twitter, Instagram, Google+ oder Pinterest angesprochen und so individuell an eine bestimmte Marke gebunden werden. Ein weiterer Vorteil von Online Marketing über soziale Plattformen und Netzwerke ist die Reichweite: Egal ob jung oder alt, soziale Medien erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und beherbergen Nutzer sämtlicher Altersklassen.

5 Tipps für Ihre Erfolgsstrategie

Auch wenn es nicht den Anschein machen mag, Social-Media-Marketing mit einem gewissen Aufwand verbunden – wir haben daher 5 Tipps für Sie zusammengestellt, die Ihre Social-Media-Strategie vereinfachen können.

1. Definieren Sie Ihre Ziele…

Nur wenn Sie diesen Faktor vor Augen haben können Sie strukturiert planen. Dazu gehören Fragestellungen wie:

  • Wen möchte ich erreichen?
  • Wie spreche ich potenzielle Kunden am Besten an?
  • Auf welche sozialen Plattformen kann ich zurückgreifen?
  • Welche Ziele verfolge ich mit Social Media Marketing und wie möchte ich diese erfolgreich umsetzen?

2. …und Ihre Zielgruppe

Welche Altersgruppe möchten Sie erreichen und wo treffen Sie diese an? Sprich, auf welchen Kanälen müssen Sie Social-Media-Monitoring betreiben? Ein kleines Beispiel: Für B2B- oder B2C- Unternehmen, die viele verschiedene Ziele verfolgen, macht die Nutzung mehrerer Kanäle Sinn. Studien zufolge sind Facebook und LinkedIn für B2B und B2C Unternehmen am erfolgversprechendsten.

3. Was sind Ihre Kern-Kanäle?

Facebook, Twitter, YouTube, Flickr, Instagram, Pinterest, LinkedIn, Xing, Google+, Bloglovin… Die Reihe ließe sich beliebig fortsetzen. Sie werden gemerkt haben, worauf wir hinaus möchten: Viele Kanäle sind zwar schön, beliebt und erreichen mehr Menschen –  ob das aber notwendig ist und vor allem, ob Sie die Zeit und Nerven haben, diese Kanäle auch alle ordentlich zu pflegen, steht auf einem anderen Blatt geschrieben. Denn eines ist bei dem Wunsch nach Erfolg durch Social-Media Marketing-besonders wichtig: die kontinuierliche Pflege sämtlicher genutzter Plattformen. Denken Sie hier am Besten aus Sicht Ihrer Nutzer: Welche Kanäle würden Sie konsultieren, um Zugang und aktuelle Informationen zu Ihrem Unternehmen zu bekommen? Erstellen Sie eine Prioritätenliste und monitoren Sie Kanäle auf den obersten drei Rängen.

4. Planung ist das A & O

Selbstverständlich, auf Facebook & Co. könnten wir Stunden verbringen. Die Devise lautet aber nicht: Mehr hilft mehr, im Gegenteil: Zeitmanagement ist hier ein wichtiges Stichwort, das Sie unbedingt ernst nehmen sollten. Sollten Sie aktuell keinen Überblick darüber haben, wer wann wie viel Zeit auf welchem Netzwerk investiert, gehen Sie wie folgt vor:

  • Tracken Sie die Zeit, die Sie und Ihre Mitarbeiter aktuell auf Social-Media-Kanälen verbringen.
  • Setzen Sie sich sinnvolle Limits – und halten Sie diese ein!

5. Es geht los: Nehmen Sie sich (so empfohlen!) etwa eine volle Stunde Zeit…

…und nutzen Sie diese voll aus. Nachdem Sie nun wissen, wie viel Zeit Sie auf den verschiedenen Kanälen verbringen kommt nun der Dämpfer: Packen Sie alle Aktivitäten in eine Zeitstunde – das wird zumindest empfohlen. Darunter fällt Planen, Sharen, Pinnen, Reichweite generieren, Accountpflege…

Fazit

Diese 5 Punkte sind nur eine von vielen Möglichkeiten, wie Sie an das Thema Social-Media-Marketing herangehen können bzw. sich die Zeit effektiv einteilen und es sich möglichst einfach machen. Fakt ist: Finden Sie einen Weg, der für Sie und Ihr Unternehmen funktioniert, können Sie mit SMM sehr viel erreichen.

 

Bild: iStock: ©iStock.com/Rawpixel Ltd

Social-Media-Marketing für Ihr Unternehmen – in 5 Schritten zum Erfolg
4.75 (95%) 4 votes

Laura Höß

Laura Höß ist Teamleader im Bereich Media bei der Online Solutions Group GmbH und hat seit 2008 Erfahrung im Bereich Online Marketing. Sie ist neben der Betreuung der Großkunden, vor allem für die übergreifende Leitung des Teams und die Weiterentwicklung der Abteilung zuständig.

Bisher keine Kommentare.

Sei der Erste der einen Kommentar hinterlässt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.