Handbuch:

SEA Kampagnen

SEA Kampagnen - OSG Performacne Suite

Copyright © Screenshot/OSG Performance Suite

SEA Kampagnen sind in Google AdWords das übergeordnete Element unter denen Ihre Anzeigengruppen, Anzeigentexte, Keywords und Erweiterungen auffindbar sind. Um eine effiziente Optimierung zu ermöglichen und Übersicht zu schaffen, empfehlen wir beim Setup immer eine sinnvolle Struktur der Kampagnen zu wählen. Dabei können Sie sich beispielsweise auch an der Struktur Ihrer Website (wie Produktkategorien oder Leistungsbereiche) orientieren.

Zudem sollten die unterschiedlichen Ausrichtungstypen immer getrennt voneinander angelegt werden. Dazu zählen Google Suche, Display Netzwerk, Remarketing für die Suche, Remarketing im Google Display Netzwerk, Shopping Kampagnen, Video Anzeigen, App Kampagnen, etc.

So ist die richtige Aussteuerung Ihrer Kampagnen und eine bestmögliche Optimierung gewährleistet.

Kampagnenberichte in der OSG Performance Suite

Um die unterschiedlichen Kampagnentypen optimal auswerten und bewerten zu können, steht Ihnen im SEA Bereich der OSG Performance Suite eine Filterfunktion für Kampagnen zur Verfügung. So können Sie alle, mehrere oder einzelne Kampagnen wählen und die Auswertungen passen sich Ihrem Filter automatisch an.

Vergleichswerte und Verlaufsgrafiken im Kampagnenbericht

In der OSG Performance Suite finden Sie unter „Kampagnenberichte“ Vergleichsdaten zu den Kennzahlen Umsatz und KUR (Kosten-Umsatz-Relation), bzw. Conversions und CPO (Kosten pro Conversion), sowie Conversion-Rate und Kosten. Je nach Auswahl „Umsatz“ oder „Conversions“ am rechten oberen Seitenrand werden die Auswertungen hier angepasst. So können Sie zwischen tatsächlichen Verkäufen und Zielvorhaben unterscheiden.

Diese Daten werden immer für den letzten Monat im Vergleich zum Vormonat dargestellt. So wird schnell klar, ob sich Ihre Kampagnen positiv oder negativ entwickelt haben und ob eine tiefergehende Analyse nötig ist um einer schlechten Entwicklung auf den Grund zu gehen.

Dank der Verlaufsgrafiken Ihrer Conversions, Kosten pro Conversion, Umsätze, KUR, Kosten und Klicks wird zudem die langfristige Entwicklung dieser Kennzahlen deutlich. Der Zeitraum der hierzu genutzt wird, kann von Ihnen individuell im Kalender oben rechts in der Performance Suite gewählt werden.

SEA Kampagnen Verlauf

© OSG Performance Suite

Auch die Darstellung der „Möglichen Impressionen“ im Vergleich zum Vorjahr ist sehr hilfreich um die erzielte Reichweite Ihrer Kampagnen auswerten zu können. Diese Kennzahl zeigt Ihnen Ihren Anteil an den möglichen Impressionen im Suchnetzwerk auf. Dieser Anteil wird berechnet anhand der Impressionen im Suchnetzwerk, die Ihre Anzeigen tatsächlich erzielt haben, geteilt durch die geschätzte Anzahl von Impressionen, die Ihre Anzeigen insgesamt hätten erzielen können. Je nach Performance Ihrer Kampagnen und Budgetsituation kann so entschieden werden, ob bestimmte Kampagnen mehr Budget erhalten oder evtl. eine Budgetumverteilung Sinn macht.

Mit Hilfe der Verlaufsdarstellung Ihrer Absprungrate im Vergleich zum Vorjahr, können Sie und Ihr Account Manager einordnen ob sich die Userdaten Ihrer SEA Landingpages verbessert haben oder man sich diese Daten hier genauer ansehen muss. Ein Absprung wird gezählt, sofern der Nutzer nur eine einzige Seite auf Ihrer Website besucht. Die Absprungrate berechnet sich also anhand der Anzahl der Besuche einer einzigen Seite geteilt durch alle Sitzungen und ist damit ein Prozentanteil.

SEA Kampagnen Impressionen und Absprungrate

© OSG Performance Suite

Top Suchanzeigen

Im Kampagnenbericht sehen Sie auch die Performance Ihrer Top Suchanzeigen. Die KPIs die Sie hier einsehen können sind Klicks, Impressionen, CTR (Klickrate), CPC (Kosten pro Klick), Durchschnittliche Position, Kosten, Conversions, Conv.-Rate, Kosten/Conv., Umsatz und KUR (Kosten-Umsatz-Relation).

Dadurch lässt sich schnell feststellen welche Ihrer Anzeigenvarianten sehr gut oder schlecht performen. Dies ist wichtig, da die Anzeigentexte Ihrer SEA Kampagnen laufend optimiert und weiterentwickelt werden sollten. Wir empfehlen den Einsatz von min. zwei Anzeigenvarianten pro Anzeigengruppe. Die Varianten sollten immer im Test gegeneinander laufen und regelmäßig ausgewertet werden.

Auswertung nach Tageszeit und Wochentag

Dank der grafischen Darstellung der Performance nach Tageszeit und Wochentag, erkennen Sie schnell zu welchen Zeiten Ihre Kampagnen wie gut performen. Dank der Hervorhebung von guten und schlechten Werten sind schnell Trends erkennbar. Häufig gibt es gewisse Tage oder Zeiten zu denen die Kampagnenkennzahlen schlechter oder besser sind. Anhand der Auswertung in der OSG Performance Suite, können wir leicht entscheiden ob Gebote zu gewissen Zeiten angepasst oder Kampagnen zum Teil sogar komplett pausiert werden sollten.

Demografische Daten

Auch demografische Informationen Ihrer Zielgruppen stehen Ihnen für Ihre SEA Kampagnen in der OSG Performance Suite zur Verfügung. Sie erhalten die Anzahl Ihrer Conversions nach Stadt, Geschlecht und Alter um Optimierungen hinsichtlich der Aussteuerung bzw. Gebotsanpassungen oder Budgetumverteilungen möglich zu machen.

SEA Kampagnen Demografie

© OSG Performance Suite

Auswertung der Geräte

Mittlerweile sind bei vielen Kunden die mobilen Endgeräte zum wichtigsten Kanal im SEA geworden. Seien es Smartphones oder Tablets – die mobilen Geräte stellen zum Teil den Einstieg bei der Suche der Nutzer dar, häufig werden jedoch auch schon der Großteil der Conversions darüber generiert. In der OSG Performance Suite lässt die Verteilung der Conversionrate bei den drei Devices (Desktop, Mobile, Tablets) eine schnelle Auswertung dieser zu.

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*