OSG Blog

Tipps zur Usability-Optimierung Ihrer Website Tipps zur Usability-Optimierung Ihrer Website
Unternehmen haben verschiedene Ziele, die sie mit ihrem Internetauftritt verfolgen. Aber alle Websites sollten eine benutzerfreundliche Oberfläche haben um die gewünschten Erfolge zu erzielen.... Tipps zur Usability-Optimierung Ihrer Website

mann-mit-latop-und-buch

Unternehmen haben verschiedene Ziele, die sie mit ihrem Internetauftritt verfolgen. Aber alle Websites sollten eine benutzerfreundliche Oberfläche haben um die gewünschten Erfolge zu erzielen. Die Nutzerfreundlichkeit einer Website, Usability genannt, entscheidet über den Erfolg oder Misserfolg einer Website. Daher sollte jede Website stetig einer Usability Optimierung unterzogen werden, damit Design, Navigation und Inhalt einen positiven Einfluss auf die Besucher nimmt. Wir zeigen Ihnen fünf wertvolle Tipps um Ihre Website benutzerfreundlich zu optimieren.

5 Tipps zur Usability Optimierung von Website

  1. Zielgruppenorientiertes Konzept

Wer sind Ihre User? Was interessiert sie? Wie und wo nutzen sie Ihre Website? Welche Bedürfnisse und Erwartungen haben Ihre User an Ihre Website? Wie können Sie diese am besten erfüllen?

Beim Webseiten Konzept gilt es sich in den User zu versetzen und den User in den Mittelpunkt zu stellen, um die Website nicht nur nach Ihrem eigenen Gefallen, sondern nach dem der Nutzer zu gestalten. Um Nutzer auf der Firmen-Website zu behalten, muss die Website die Sprache des Nutzers sprechen und sie nicht unter- oder überfordern. Nutzerfreundlichkeit fängt bei diesem Punkt schon an.

  1. Kurze Ladezeiten

Kurze Ladezeiten liebt nicht nur Google, sondern auch jeder Internetsurfer und Google bewertet Websites u.a. nach einer positiven User-Experience. Laut einer Studie des Technologieanbieters Dyn verlassen knapp zwei Drittel der Nutzer eine Website wieder, wenn diese nicht innerhalb von drei Sekunden geladen ist. Vor allem mobile Anwender, die öfter auf schlechte Internetverbindungen zurückgreifen, werden durch lange Ladezeiten von der eigenen Firmen Website verjagt. Lange Ladezeiten sind somit ein negativer Usability-Faktor, den es unbedingt zu vermeiden gilt.

  1. Weboptimierte Texte

Im Internet lesen Nutzer eine Website häufig nicht aufmerksam, sondern sehen diese lediglich flüchtig an und überfliegen sie. Man spricht hierbei von Scanning und Skimming der Texte auf Internetseiten. Daher ist es umso wichtiger, dass der Text-Aufbau übersichtlich ist. Überschriften und Zwischenüberschriften sind aussagekräftig zu verwenden, diese werden von vielen Usern noch am häufigsten gelesen.

Die Websiteinhalte sollen nur die wichtigen Informationen enthalten und am besten in kurze Textblöcke verpackt sein, denn lange Textblöcke haben eine negative Auswirkung auf die Internetnutzer. Bei der Texterstellung auf übersichtliche, strukturierte Texte mit Überschriften und Zwischenüberschriften achten. Dabei helfen Bullet-Points und fette Hervorhebungen sowie Call-to-Actions.

  1. Website für mobile Endgeräte optimieren

Responsive Web-Design passt sich automatisch an die entsprechende Bildschirmgröße an und bietet dem Webbesucher ein optimales Nutzererlebnis auf allen Bildschirmen, egal ob der User einen Desktop-PC, Laptop, Tablet oder Smartphone zum Surfen nutzt. Aus Usability-Sicht ist daher unbedingt auf die Website Optimierung für die Darstellung auf verschiedenen Displaygrößen zu achten! Die Bedeutung von Online-Surfing wird auch in naher Zukunft weiter steigen und hat bei einigen Branchen das stationäre Endgerät bereits überholt.

  1. Gutes Design der Website

Damit eine Website funktioniert, sollte sie den Kunden und Nutzer auch optisch ansprechen. Ein professioneller Webauftritt vermittelt dem Besucher Glaubwürdigkeit sowie Vertrauen. Die Website fügt sich am besten in das Corporate Design des Unternehmens mit ein. Eine gut gestaltete Website bietet eine optische Struktur, schafft Orientierungshilfe, zeigt dem Nutzer nur das Wesentliche und leitet ihn gezielt durch die Inhalte der Website. Für eine gute Lesbarkeit sollte auch auf eine nützliche Zoomfunktion geachtet werden.

Fazit:

Es gibt viele Tipps um den Firmen-Websiteauftritt benutzerfreundlich zu optimieren. Aus Usability-Sicht gilt es hier besonders, die Website mit den Augen des Nutzers zu betrachten und alle Optimierungsmaßnahmen auf ein optimales Anwendererlebnis auszuführen.

 

Headerbild: ‘Rawpixel Ltd/iStock/Thinkstock‘

Tipps zur Usability-Optimierung Ihrer Website
5 (100%) 1 vote

Angela Marstatt

Bisher keine Kommentare.

Sei der Erste der einen Kommentar hinterlässt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *