Local SEO: Die besten Tipps für lokale Unternehmen

Local SEO

Copyright © Shutterstock / Jacob Lund


Local SEO (lokales SEO oder lokale Suchmaschinenoptimierung) spielt als Marketingmaßnahme eine immer größere Rolle. Dies bestätigen unabhängige Studien von SEO Agenturen. Besonders profitabel ist die moderne Marketingmaßnahme für kleine Ladengeschäfte vor Ort. So viel vorab: Damit Ihre Seite im lokalen Bereich rankt, sollten Sie diese auch mobil optimieren.

Was ist Local SEO?

Local SEO ist ein wichtiger Teilaspekt der allgemeinen Suchmaschinenoptimierung. Erst seit wenigen Jahren wird es systematisch umgesetzt, da Google mit lokalen Suchanfragen anfangs überfordert war. Erst durch die Verbesserung der Suchalgorithmen und mehr Daten konnten Suchanfragen wie “Pizzerien in meiner Nähe” interpretiert werden. Kleine Ladenbesitzer haben durch Local SEO die Möglichkeit zusätzliche Laufkundschaft in das Geschäft zu locken. Bereist 2014 hat Google in einer Studie die Relevanz der lokalen Suchanfragen betont:

Vier von Fünf Verbrauchern nutzen Suchmaschinen, um lokale Informationen zu finden.

Quelle: Google Studie “Understanding consumers’ local search behavior” (Mai 2014)

In den mobilen Suchanfragen stuft Google mittlerweile Local SEO als überproportional wichtig ein. Laut einer weiteren aktuellen Google Studie könnten bis 2020 über 70 Prozent aller Suchanfragen über mobile Endgeräte laufen. Die Studie besagt auch, dass die Ansprüche an responsive Design im B2B-Bereich erheblich gestiegen sind und sich an den privaten User-Erfahrungen orientieren.

Jede Suchmaschine hat verschiedene Indizes für Webseiten, wie News, Bilder, Videos und für die lokalen Unternehmen. Innerhalb der jeweiligen Indexe gibt es mehrere Faktoren, die die Position einer Webseite beeinflussen. Zur lokalen Suchmaschinenoptimierung zählen alle Maßnahmen, mit der sich die Platzierung einer Webseite in den lokalen Suchergebnissen verbessern lässt.

Jede Webseite lässt sich für die lokalen Suchanfragen (Queries) potenzieller Kunden bzw. für lokale Besucher optimieren. Auf der einen Seite gibt es Queries, die einen eindeutigen lokalen Begriff besitzen. “Apotheke Berlin” wäre ein Beispiel dafür.

Lokal SEO: Suchanfrage Apotheke Berlin

© Google

Google und andere Suchmaschinen erkennen, dass sich hinter diesen Begriffen eine lokale Suchintention versteckt. Sucht ein Nutzer beispielsweise nur nach dem Begriff “Pizzeria” und gibt zusätzlich keine passende Stadt ein, versteht dies Google dennoch als eine lokale Suchanfrage. Anhand der IP-Adresse des Nutzers oder über dessen Google-Account erkennt die Suchmaschine den jeweiligen Standort und gibt entsprechende lokale Suchergebnisse aus.

Lokal SEO Suchanfrage Pizza

© Google

Weshalb ist die lokale Suchmaschinenoptimierung so wichtig?

Local SEO wird immer wichtiger und dafür gibt es mehrere Gründe. Zum einen nehmen die mobilen Suchanfragen zu und diese haben meist einen lokalen Bezug. Außerdem hat Google im Januar 2018 angekündigt, dass “Mobile First” im Laufe des Jahres 2018 ein sehr wichtiger Rankingfaktor wird. Hierzu zählt die Pflege der lokalen strukturierten Daten, die Pflege von Kundenabstimmungen und eine sehr schnelle mobile Ladezeit.

Die lokalen Suchergebnisse werden innerhalb der organischen Ergebnisse bei Google nur bei einer lokalen Suchanfrage angezeigt. Beschränkt sich der Webseitenbetreiber auf klassisches SEO ohne eine zusätzliche lokale Optimierung, erscheint seine Website ausschließlich in den organischen Suchergebnissen ohne die relevanten lokalen Ergebnisse. Am wichtigsten ist Local SEO für Unternehmen und Geschäfte, die ihre Produkte und Dienstleistungen ausschließlich oder vorwiegend offline anbieten.

79 Prozent aller Smartphone-Besitzer in Deutschland nutzen ihr Smartphone für Suchanfragen. Insbesondere Touristen oder Ortsunkundige nutzen ihr Handy für lokale Suchanfragen. Auch versteckte Geschäfte abseits der großen Ladenmeilen haben auf diese Weise eine Chance auf spontane Laufkundschaft.

Den größten Profit aus diesem Trend ziehen Modegeschäfte, Restaurants, Cafés und Autowerkstätten. Google hat in der Vergangenheit eine Smartphone Studie durchgeführt. Fast 80 Prozent der User werden durch die gefundenen lokalen Suchergebnisse aktiv und führen zum Beispiel einen Einkauf durch oder nehmen direkten Kontakt mit einem Unternehmen vor Ort auf. Knapp 44 Prozent der mobilen Nutzer suchen mindestens einmal in der Woche nach lokalen Informationen mit ihrem Endgerät. Ganze 16 Prozent tun dies sogar jeden Tag.

Für welche Unternehmen macht Local SEO Sinn?

Ganz allgemein profitiert jedes Unternehmen, welches eine oder mehrere Filialen oder Ladengeschäfte vor Ort betreibt, vom Local SEO. Dabei spielen weder die Größe der Firma noch die Branche wichtige Rollen. Eine lokale Suchmaschinenoptimierung der Website macht unter anderem Sinn für

  • Ärzte
  • Anwälte
  • Restaurants
  • Cafés
  • Ladengeschäfte

Simpel ausgedrückt: Betriebe, die von Kunden besucht werden, sollten auf Local SEO setzen.

Banner Local SEO

© OSG

Welches sind die wichtigsten Rankingfaktoren beim Local SEO?

Zum einen sollte die Seite im generischen Suchindex und zum anderen in den lokalen Suchergebnissen ranken. Wie gut eine Webseite in diesen Bereichen platziert ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Der US-amerikanische SEO-Tool-Anbieter MOZ hat zu diesem Zweck viele Spezialisten in der Branche befragt.

  • Google My Business Webseite des Unternehmens (My Business Signals)
  • Erwähnungen auf externen Webseiten (External Loc. Signals)
  • Signale auf der eigenen Seite (On-page Signals)
  • Bewertungen im Internet zu dem Unternehmen (Review Signals)
  • externe Verlinkungen bzw. Backlinks von anderen Seiten (Link Signals)
  • Signale über soziale Netzwerke und Portale (Social Signs)
  • die Nutzung an sich einschließlich der mobilen Nutzung (Behavioral and Mobile Signals)
  • die personalisierte Suche bei den Suchmaschinen (Personalization)

Ein wichtiger Faktor beim Local SEO ist die Nähe zu einem gesuchten Standort. Je näher sich ein Geschäft am Zentrum einer Stadt befindet, desto besser ist die Position für das Ranking beim Local SEO. Ein Nachteil in diesem Zusammenhang ist die vorhandene Konkurrenz vor Ort.

Lokale Keyword-Rankings prüfen

Wenn Sie die wichtigsten Rankingfaktoren beim Local SEO umgesetzt haben, ist es essenziell, die Rankings korrekt zu messen: Denn welche Position in den SERPs angezeigt wird, ist von vielen Parametern abhängig. Daher gehören zur Keyword-Recherche und -Monitoring konkrete Ortsangaben dazu. Haben Sie Ihr Geschäft in München, wollen Sie Ihr Ranking für Ihre Stadt messen und beobachten. Mit einem Ranking für Hamburg können Sie wenig anfangen.

Lokale Keyword-Rankings

Bei der Keyword-Recherche wählen Sie einen von über 30.000 Standorten in 239 Ländern aus. Auch das Device können Sie bestimmen.

Unser Keyword-Ranking-Tool fragt daher alle Keywords an einem von Ihnen festgelegten Ort ab. Ihnen stehen mehr als 30.000 Standorte in 239 Ländern zur Auswahl. Damit können Sie Local SEO in höchster Präzision umsezten. Ebenso wichtig wie der Ort ist für die korrekte Position das Device des Users: Desktop oder mobil via Smartphone oder Tablet.

Keyword-Ranking-Tool

Verschiedene lokale Keywords mit den jeweiligen Standorten für präzise und relevante Rankings.

Durch die Integration mit Google Analytics erhalten Sie weitere tiefe Einblicke in Ihre Zielgruppe und die lokalen Zugriffe.

Google-Analytics-Tool

Daten von Google Analytics erhalten Sie per Schnittstelle. So haben Sie alle relevanten Daten für Zielgruppe, Locations, Kanäle u. v. m. in einem Tool

Jetzt das Keyword-Ranking-Tool entdecken

Welche Onpage-Faktoren spielen beim Local SEO eine Rolle?

Jede Filiale sollte eine eigene Landingpage mit dem Firmennamen und dem Stadtnamen im Titel haben. Das Unternehmen sollte seine Webseite auf jeden Fall mit lokalen Inhalten anreichern – Fotos, Mitarbeiterbilder und lokale Blogartikel verstärken den lokalen Bezug für Google. Besonders relevant ist die Anfahrtsbeschreibung; sie sollte gut sichtbar sein.

Wie bei der klassischen Suchmaschinenoptimierung spielt der Content (Inhalt) auf der Webseite eine Rolle beim Local SEO. Am besten befinden sich auf der Webseite einzigartige und gut strukturierte Inhalte, die für jeden Besucher einen Vorteil bzw. Mehrwert bringen. Mit diesen Inhalten sollte sich das Unternehmen von den Konkurrenten vor Ort abheben und sich für den Kunden interessant machen.

Besonders hilfreich ist es, wenn eine Filiale einen Blog betreibt und regelmäßig pflegt. Auch lokale Events und Berichte über selbst organisierte Veranstaltungen pushen das lokale Ranking. Über den Blog gelangen interessierte Besucher direkt auf die Website des Unternehmens und in den Online-Shop.

Relevanz, Entfernung und Bekanntheit

Je besser die Unternehmensdaten aufbereitet sind, desto besser kann Google einschätzen, ob ein Betrieb für die lokalen Suchergebnisse relevant ist. Diese Daten sollten jederzeit aktuell sein (z.B. Ladenöffnungszeiten, Hotline oder Anfahrt).

Google unterscheidet, ob sich die suchende Person vor Ort aufhält (“Pizzeria in der Nähe”) oder vorhat, diesen Ort zu besuchen (“Fish and Chips in London” und der Nutzer befindet sich in Köln). Bei dem einen ist eine konkrete Wegbeschreibung gesucht, beim anderen geht es eher um den informativen Aspekt der Suche.

Mittels den gängigen SEO-Maßnahmen können die kleinen Geschäfte ihre Position gegenüber den weltbekannten Marken verbessern. Google erhält durch alle Artikel, Verzeichnisse und Links im Internet relevante Informationen zu jedem Unternehmen. Je mehr Informationen gefunden werden, desto besser. Durch die lokalen Informationen bzw. Rezensionen von Kunden und positive Bewertungen können die kleinen Geschäfte ihre Position gegenüber weltweit agierenden Unternehmen deutlich verbessern.

11 Tipps für ein besseres Ranking in den lokalen Suchergebnissen

1. Optimierung der NAP

Definition NAP

Die Abkürzung NAP steht für

  • Name
  • Adress
  • Phone Number

Als Name sollte auf jeden Fall der komplette Firmenname verwendet werden. Im Hinblick auf Local SEO bietet sich eine Kombination aus Firmennamen und der angebotenen Dienstleistung an.

Die Adresse des Unternehmens sollte unbedingt auf jeder Webseite gleich aussehen und im gleichen Format erscheinen. Für die Telefonnummer sollte das Unternehmen die offizielle Schreibweise verwenden und sich an die gültigen Normen halten. Selbstverständlich sollten alle Angaben der NAP auf allen Seiten im Internet identisch sein. Verwendet ein Unternehmen auf seiner eigenen Webseite andere Angaben als beispielsweise auf seiner Facebook Seite, verwirrt dies potenzielle Kunden und Besucher.

Am besten wird ein Mitarbeiter im Unternehmen damit beauftragt, auf den Plattformen, Netzwerken und Portalen nach zu sehen, ob alle Angaben stimmen. Des Weiteren ist es im Hinblick auf Local SEO von Vorteil, wenn sich ein Mitarbeiter aktiv um die Facebook-Seite des Unternehmens und Kundenanfragen über den Account von Google my Business kümmert. In der Performance Suite finden Sie beispielsweise die wichtigsten KPI aus Social Media und alle Rezensionen von Google my Business; sogar Antworten können Sie aus dem Tool heraus versenden.

2. Eine Local SEO Landingpage pro Filiale

Handelt es sich um ein Ladengeschäft, welches mehrere Standorte betreibt, reicht eine einzige Website nicht aus. Um eine gute Position in den lokalen Suchergebnissen zu erhalten, sollte das Unternehmen für jeden einzelnen Standort jeweils eine eigene Landingpage erstellen. Dadurch gibt es für die Besucher eine lokale Webseite, die mit einem passenden Standort vor Ort verknüpft ist. Auf der Landingpage sollte der Standort in wichtigen Elementen erwähnt werden.

Folgende Informationen gehören auf eine Local SEO Landingpage:

  • Erwähnung des Standorts in den Meta Daten, wichtigen Überschriften, in der URL und im Fließtext
  • Bilder zum Standort. Der Standort sollte in den alt- und title-Tags der Bilder vorkommen
  • Standortkarte, z.B. über die Google Maps Einbindung
  • Adresse des Standorts unter Berücksichtigung der NAP-Angaben
  • Kontaktmöglichkeiten wie Telefonnummer oder ein Kontaktformular
  • Beschreibung des Standorts
  • Angebotene Dienstleistungen bzw. Produkte an diesem Standort
  • Vorstellung des Standortteams
  • Call-to-Action
  • Social Media Buttons

Im Content-Tool erstellen Sie beliebig viele Texte für Ihre spezifischen Standortseiten. Auch die jeweiligen Keyword-Rankings verfolgen Sie regional. Da das Keyword-Tool Daten aus 239 Google-Ländern enthält, können Sie für jede Filiale weltweit eine eigene SEO-Landingpage erstellen.

Beliebig viele Standortseiten mit dem Local-SEO-Tool erstellen

Eine Landingpage für ein Unternehmen, das Dienstleistungen in München anbietet, könnte zum Beispiel so aussehen:

Local SEO Landingpage

(c): Borlabs/OSG

 

 

 

3. Portale und soziale Netzwerke

Soziale Netzwerke spielen eine große Rolle im Hinblick auf das Ranking bei Suchmaschinen. Beim Local SEO sollten die Unternehmen darauf achten, dass sie in den sozialen Netzwerken aktiv sind und auf Anfragen so schnell wie möglich reagieren. Generell ist es von Vorteil, wenn die Unternehmen auf mehreren Plattformen und Netzwerken aktiv sind. Auch aktuelle und glaubhafte Online-Bewertungen spielen eine wichtige Rolle in der Bewertung einer Website. Insbesondere TripAdvisor sollte auf keinen Fall unterschätzt werden. Hier sollte es zu den Unternehmen bzw. Filialen vor Ort positive Bewertungen und Meinungen geben. Um das Arbeiten so effizient wie möglich zu machen, bündelt unser Social-Media-Tool alle wichtigen Daten aus den sozialen Netzwerken in der Performance Suite.

4. Google My Business

Ein eigenes Konto in “Google My Business” ist für Local SEO immens wichtig. Zu dieser Seite zählen viele bekannte Services, wie Google Street View, Google+ und Google Maps. Bewertungen, Fotos oder Öffnungszeiten zieht Google daraus.

Google My Business Eintrag

©Google My Business

Jedes Ladengeschäft, welches auf die Kunden vor Ort angewiesen ist, sollte unbedingt eine eigene Google My Business-Seite besitzen. Eine solche Seite kann ohne einen großen Aufwand erstellt werden. Die Voraussetzung dafür ist ein Account bei Google. Zur Bestätigung der Adresse und des Kontos kann es sein, dass Google ganz altmodisch per Post eine Karte mit einem Bestätigungscode verschickt.

Google My Business Beitrag

© Google My Business

In Google My Business lassen sich auch kostenlose Beiträge erstellen. So können Sie z.B. für aktuelle Aktionen, Angebote und Veranstaltungen werben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die OSG Performance Suite integriert Ihren Account von Google my Business: Das Local-SEO-Tool ermöglicht Ihnen Zugriff auf die wichtigsten Zahlen, KPI, Grafiken und Auswertungen von Google my Business. Somit finden Sie alle relevanten Informationen in Ihrem All-in-One-Tool vor.

Local-SEO-Tool integriert Google my Business

Alle wichtigen Kennzahlen werden integriert, z. B. Aufrufe, Impressionen, Suchanfragen u. v. m.

 

Auch Kundenbewertungen werden importiert, sodass Sie aus der Performance Suite heraus antworten können. Das macht die Verwaltung einfacher, schneller, bequemer und kundenfreundlicher: Denn je schneller Sie auf Bewertungen antworten, desto höher rechnen die Kunden Ihren professionellen Umgang an.

Local-SEO-Tool zeigt Kundenbewertungen von Google my Business

Kundenbewertungen sind für Local SEO sehr wichtig. Sie sehen Ihre Bewertungen und können aus der Performance Suite heraus auf die Rezensionen antworten.

Jetzt das Local-SEO-Tool entdecken

5. Local Citations

Einträge in lokale Verzeichnisse werden Local Citations genannt und spielen beim Local SEO eine wichtige Rolle. Kein Unternehmen sollte auf passende Einträge in das Branchenbuch und alle anderen wichtigen Verzeichnisse verzichten. Besonders relevant sind die Einträge in thematisch relevante, bekannte und vertrauenswürdige Verzeichnisse. Besonders wichtig sind Verzeichnisse, die relevant für die jeweilige Branche des Unternehmens sind.

Passen die Verzeichnisse zur jeweiligen Branche, gibt es einen thematischen Bezug zu dem Angebot des Unternehmens. Diesen direkten Bezug nutzt die Suchmaschine Google als wichtiges Signal für die Bekanntheit der Website. Bei allen Eintragungen müssen die Unternehmen unbedingt darauf achten, dass die eingetragenen Daten korrekt sind und mit den Daten auf der offiziellen Webseite des Unternehmens übereinstimmen.

Um Ihre Links aus den Branchenbüchern zu verwalten und weitere spannende Potenziale zu entdecken, schlägt Ihnen unser Backlink-Tool automatisiert relevante Möglichkeiten vor und bewertet sie selbstständig. So entdecken Sie neue Seiten, die Sie sonst übersehen hätten. Auch die Links Ihrer Wettbewerber sind ersichtlich, d. h. Sie können branchenrelevante Backlinks ganz einfach nachbauen.

Tipp

Eine Liste der besten Branchenbücher für Local SEO haben wir hier zusammengetragen

Jetzt das Backlink-Tool testen

6. Backlinks und Local Links

Auch abseits von Local SEO sind Backlinks die wichtigsten Einflussfaktoren in der Bewertung einer Webseite:

“Links still No#1 Ranking Factor” –  Andrey Lipattsev (Google)

Als Rankingfaktor mit lokalem Bezug sollte der Backlink – wer hätte es gedacht – lokal relevant sein. Die Links können von lokalen Bloggern und Influencern stammen oder besser noch von den Lokalnachrichten, da diese von Google als besonders glaubwürdig eingestuft werden. Oft bringt ein einziger hochwertiger Backlink den entscheidenden Kick für Top-Platzierungen:

Backlink-Tool: B-Flag

Lange Zeit tat sich nichts. Aber dann sorgt ein einziger Backlink für den Sprung in die Top 10.

Effektive Möglichkeiten für Local Links sind unter anderem Handwerkskammern, Händler, Lieferanten, Webseiten von lokalen Institutionen sowie regionale Magazine und Zeitungen. Je mehr Erwähnungen und lokale Suchen es zu einem bestimmten Zeitraum gibt, desto stärker ist das Linkwachstum. Sie sollten unnatürliches Linkwachstum über Linkfarmen unbedingt vermeiden, da Sie sich sonst eine Google Penalty einhandeln könnten.

Mit dem Backlink-Tool der Performance Suite vereinfachen und beschleunigen Sie Ihren lokalen Linkaufbau.Die Künstliche Intelligenz findet und bewertet automatisiert passende Backlinks. Sie sparen sich die manuelle Recherche. Auch die Mail-Adressen potentieller Akquise-Partner erhalten Sie vom Backlink-Tool automatisch. Wenn Sie Mail-Vorlagen nutzen, können Sie in kurzer Zeit viele Kooperationsanfragen stellen und Ihr Linkbuilding effizient voranbringen.

Backlink-Tool: Bookmarks

Bookmarks in Backlink-Tool mit Bewertungen und wichtigen SEO-Kennzahlen

Auch das Monitoring vorhandener Links sowie der Wettbewerber gelingt spielend einfach. Keyword- und Wettbewerberanalysen führt die Backlink-Tool quasi von selbst durch. Bauen Sie die Links Ihrer Wettbewerber nach (sofern die Links hochwertig sind), finden Sie spannende Potenziale und optimieren Sie Ihr Linkprofil. Für das Linkbuilding benötigen Sie keine anderen Tools: Von der Recherche und Bewertung über die Akquise und interne Absprache bis zur automatischen Erfolgsprüfung machen Sie alles in der Performance Suite. Und dank des integrierten Mailing-Tools kennt jeder im Team den Stand der Kooperationen, weil alles an einem Ort bearbeitet wird.

Jetzt Backlink-Tool entdecken

7. Die OSG Performance Suite

OSG Performance Suite

Die OSG Performance Suite ist das All-in-One-Tool der nächsten Generation: Mithilfe von Künstlicher Intelligenz werden alle Prozesse im Online-Marketing miteinander vernetzt und zu einem großen Teil automatisiert. Du deckst sämtliche Bereiche mit nur einem einzigen Tool ab:

  • SEO: Keyword-Tool, Content Suite, Backlink Suite, Technik-Crawler, Local SEO
  • SEA
  • Inbound Marketing & Mailing-Tool
  • Brand Protection
  • Security-Crawler
  • Pagespeed-Tool & Uptime Monitoring
  • Social Media
  • Schnittstellen zu Google Ads, Google Search Console, Google Analytics Bing Webmaster Tools u. a.
  • Projektmanagement
  • inkl. App und Push Notifications
  • und viele weitere Features

Über 800 Funktionen in über 20 Sprachen und 239 Google-Ländern machen die Performance Suite unverwechselbar. Nutze die Performance Suite mit deinem ganzen Team und sogar externen Mitarbeitern. Dank mehr als 4.000 Erklärtexten und detaillierten Handlungsempfehlungen sind keine Vorkenntnisse notwendig. Mit der PS digitalisierst du dein Unternehmen und setzt SEO-Maßnahmen eigenständig und ohne Agentur um. Hole dir jetzt deinen Free Account!
Jetzt Free Account erstellen

Mehr zur Performance Suite

8. Apple Maps und Bing Places for Business

Apple Maps OSG

(c) Apple Maps

Da viele potenzielle Kunden ein iPhone oder iPad besitzen, erfreut sich der Kartendienst Apple Maps einer großen Beliebtheit. Aus diesem Grund sollten sich Unternehmen bei dem Kartendienst anmelden und ihre Firma samt allen wichtigen Daten eintragen. Auch bei Microsofts “bing places for business” sollten Sie Ihr Unternehmen eintragen.

9. Schema.org und strukturierte Daten

Als gemeinsames Projekt der Unternehmen Microsoft, Yahoo! und Google wurde Schema.org ins Leben gerufen. Über die frei verfügbaren Code-Schnipsel können Sie Ihre HTML-Daten semantisch strukturieren. Das bedeutet, Sie können auf HTML-Ebene Ihre Adresse auch als solche auszeichnen.

Diese Auszeichnungen befinden sich ausschließlich im Quellcode der Webseiten und sind für den normalen User nicht sichtbar. Die Suchmaschine kann auf diese Weise Ihre Daten jedoch besser und schneller verstehen. Für die Auszeichnung von “Local Business” zeigt Google hier einige Beispiele.

Folgende Daten sollten mindestens ausgezeichnet werden:

  • type (Local Business Type z.B. Restaurant)
  • name (Name des Unternehmens gemäß den NAP-Angaben)
  • url (inkl. HTTP bzw. HTTPS-Protokoll, z.B. https://www.beispiel.de)
  • image
  • logo
  • image
  • adress
    • address.streetAddress
    • address.addressLocality
    • address.addressRegion
    • address.postalCode
    • address.addressCountry address
  • openingHoursSpecification (Öffnungszeiten detailliert angeben)

Folgende Informationen sollten zusätzlich gepflegt werden:

  • geo (hierzu auf https://www.latlong.net/ die Adresse eingeben und die Daten übernehmen)
    • geo.latitude
    • geo.longitude
  • telephone
  • sameAS (hier kann auf Social Media Profile des Unternehmens verwiesen werden)
  • aggregateRating (Bewertungen)
  • menu (bei z.B. einem Restaurant wird die URL zur Speisekarte erwartet)
  • priceRange (Preisspanne der Produkte/Dienstleistungen)
  • potentialAction (gibt an, ob man etwas bestellen oder z.B einen Tisch reservieren kann)
    • ReserveAction
    • OrderAction

Darüber hinaus gibt es für jede Branche noch weitere Spezifikationen, die für Local SEO genutzt werden können. Es sollten so viele Informationen wie möglich ausgezeichnet werden. Google bietet auch eine Markup-Hilfe an, mit der sich strukturierte Daten einfach erstellen lassen. Insgesamt sollten Sie auf eine saubere Technik Ihrer Website achten. Unser Technik-Crawler prüft Ihre Website auf Fehler und gibt Ihnen detaillierte Handlungsempfehlungen.

Strukturierte Daten Markup Hilfe Google

Mit der Google Markup-Hilfe für Strukturierte Daten lassen sich die Auszeichnungen leicht erstellen.

10. Bewertungen

In der heutigen Zeit spielen persönliche und authentische Bewertungen bei der Kaufentscheidung eine wichtige Rolle. Dies gilt vor allem für größere Anschaffungen. Immer mehr Menschen entscheiden sich für ein bestimmtes Urlaubsziel, weil es zu der Location im Internet entsprechend gute Bewertungen gibt. Das Gleiche trifft auf den Kauf von Immobilien, Autos und vielen anderen Dingen zu. Beim Local SEO sind Bewertungen in Form von Reviews (Unternehmensbewertungen) besonders wichtig.

Sie finden den Artikel interessant?

Jetzt zum Newsletter anmelden und kostenlos mit Neuigkeiten und Online Marketing Tipps versorgt werden:

Im Hinblick auf die Position bei den Suchmaschinen ist es nicht primär wichtig, dass die Bewertungen positiv sind, sondern dass überhaupt eine relevante Zahl an Bewertungen vorhanden ist. Hat ein Unternehmen ausschließlich positive Bewertungen, ist dies manchmal ein Zeichen dafür, dass diese manipuliert wurden. Gibt es ebenfalls einige negative oder nur durchschnittlich gute Bewertungen, wirkt dies auf jeden Fall authentischer.

Die Erfahrungsberichte bestehender Kunden sind für Local SEO von großer Bedeutung und stellen für potenzielle Kunden einen wichtigen Vertrauensfaktor dar. Unternehmen erhalten durch Bewertungen ein direktes Feedback zu ihren Produkten und Dienstleistungen und können diese anhand der Bewertungen verbessern. Google benötigt mindestens sechs Bewertungen um diese mit einer durchschnittlichen Sterne-Anzahl in den den Suchergebnissen zu berücksichtigen. In unserem Local-SEO-Tool sehen Sie Ihre Bewertungen von Google my Business und werden per Alert informiert, wenn neue Rezensionen eintreffen. Sie können direkt aus der Performance Suite heraus auf die Kundenbewertung antworten. Das vereinfacht und beschleunigt Ihre Arbeit und sorgt für eine rasche Beantwortung. Die Kunden werden das zu schätzen wissen!

11. Webseite für mobile Endgeräte optimieren

Pagespeed-Tool der Performance Suite

Für das Local SEO sind Smartphones und Tablets besonders wichtig. Die Webseite sollte daher durch sehr schnelle Ladezeiten, wenig Datenverbrauch und responsive Webdesign punkten. Responsive Webdesign ist dann der Fall, wenn sich die Darstellung einer Webseite an die Displaygröße anpasst. Das Pagespeed-Tool der Performance Suite hilft Ihnen beim Prüfen und Optimieren der mobilen Ladezeiten. Mit konkreten Handlungsempfehlungen machen Sie Ihre Website schneller. Sie haben auch Ihre Wettbewerber im Blick und sehen exakt, welche Maßnahmen wie erfolgreich waren.

Pagespeed-Tool: Analyse der Wettbewerber

 

Jetzt mehr zum Pagespeed-Tool erfahren

 

Die Seite sollte für User zudem übersichtlich gestaltet sein. Ein zusätzlicher Faktor für mobiles Webdesign ist die Sprachsuche. Die Strukturierung Ihrer Daten ist für die Sprachassistenten besonders wichtig, da diese sofort auf die gesuchten Informationen zurückgreifen können.

Mobile Friendly Test Google

© Mobile Friendly Test

 

Tipp

Testen Sie die Darstellung auf mobilen Endgeräten kostenlos mit dem Mobile Friendly Test von Google.

Zusammenfassung der relevanten Tools für Local SEO

Local SEO ist ohne spezielle Tools gar nicht möglich: Die üblichen Programme messen standortunabhängig oder von einem beliebigen Standort aus. Die Google Search Console beispielsweise kann keine regionalen Links prüfen bzw. achtet nicht auf die Region. Auf welche Aspekte müssen Sie besonders achten? Und welche Tools helfen dabei?

Keywords müssen regional und mobil geprüft werden

Auf die Google Search Console können Sie sich nicht verlassen, weil sie Durchschnittswerte aller Suchanfragen ausgibt. Das kann große Diskrepanzen zu den tatsächlichen (und relevanten) lokalen Rankings ergeben. Unser Keyword-Tool prüft die Positionen regional: Sie wählen beim Speichern der Keywords einfach die Wunschregionen aus. Wie oben dargelegt, erfolgen die Suchanfragen im Local SEO insbesondere über mobile Devices. Umso wichtiger ist es, Ihre Rankings entsprechend zu prüfen und Ihre Website auf mobile Nutzer zu optimieren. Neben den lokalen Positionen ist es also auch entscheidend, das Device wie Desktop, Mobile oder Tablet auszuwählen:

Keyword-Tool mit lokalen Rankings
Jetzt Free Account erstellen

Wer entscheidet, ob ein Keyword regional ist oder nicht? Das macht Google! Geben Sie ein Keyword ein und sehen Sie einen Ausschnitt von Google Maps, hat Google Ihre Suche als lokale Suche bewertet. Probieren Sie es aus: Geben Sie “Pizza” ein. Anscheinend möchten Sie eine Pizza haben, also kommen Ergebnisse für Pizzerien in Ihrer Nähe.

Mobile Ladezeiten messen

Wenn die meisten lokalen Abfragen über mobile Endgeräte getätigt werden, müssen Sie die mobilen Ladezeiten Ihrer Website messen. Und zwar laufend. Denn wenn Ihre Website zu langsam ist oder im schlimmsten Fall gar nicht lädt, verlieren Sie Kunden. Die regionale Konkurrenz ist zu groß. Mit unserem Pagespeed-Tool prüfen und optimieren Sie die Ladezeiten für mobile Devices. Das Uptime-Monitoring-Tool alarmiert Sie umgehend, falls Ihre Website down sein sollte.

Regionale Keywords finden

Regionale Keywords sind oft Nischenkeywords. Mit unserem Local-SEO-Tool finden Sie die passenden Keywords spielend leicht: Haben Sie Ort und Device gewählt, schlägt Ihnen die Performance Suite relevante Keywords vor, sortiert nach Suchvolumen:

Lokale Keywords finden

 

Verknüpfung mit der Google Search Console

Durch die Schnittstelle der Performance Suite mit der Google Search Console erhalten Sie wertvolle Keyword-Daten und spannende weitere Vorschläge. Auch sehen Sie beispielsweise die Verteilung der Zugriffe nach Devices und Länder (jeweils Klicks und Impressions). Zudem sind Ihre Top-Seiten gelistet. So behalten Sie alles im Auge und haben die relevanten Daten in einem Tool:

Google Search Console: Dashboard

Keyword Insights Ihrer Zielgruppe

Google ist das vielleicht umfangreichste und beste Marktforschungsunternehmen. Die Datenbasis ist enorm. Wenn Sie wissen wollen, wie Ihre Zielgruppe tickt, fragen Sie Google. Unser Keyword-Tool stellt Ihnen reale Daten direkt von Google zur Verfügung:

  • Verwandte Suchanfragen
  • Fragen
  • Leute suchten auch
  • Knowledge Graph

Mit diesen Informationen reichern Sie Ihren Content so an, dass er für Ihre Kunden und Suchmaschinen gleichermaßen relevant wird. In Verbindung mit einer blitzschnellen Seite sorgen Sie für ein exzellentes Nutzererlebnis.

SEO-Agentur Karlsruhe: Fragen von Google
Jetzt Free Account erstellen

Regionale Links

Backlinks sind laut Google der wichtigste Rankingfaktor! Umso wichtiger ist es, lokales Linkbuilding zu betreiben. Mit unserem Backlink-Tool erhalten Sie von der KI automatische Linkvorschläge inklusive Bewertung.

Sehr wichtig sind auch interne Verlinkungen, insbesondere für regionale Keywords. Im folgenden Beispiel sehen Sie an der ersten C-Flag, wann die Seite für das Keyword “internetagentur augsburg” veröffentlicht wurde. Nach zwei Monaten ohne externe Signale rutschte das Ranking ab. Erst eine interne Verlinkung von einer anderen Standortseite (zweite C-Flag) hat das Ranking dauerhaft angehoben:

Internetagentur Augsburg: interne Links

Fazit

Jedes Unternehmen, dass lokale Dienstleistungen anbietet, sollte auf Local SEO setzten. Die Vorteile liegen klar auf der Hand. 2017 nutzen bereits 79% aller deutschen Smartphonebesitzer ihr Handy für Suchanfragen über Suchmaschinen. Gutes Local schafft einen hohen Mehrwert gegenüber Ihren Konkurrenten und erhöht das Potential für bessere Rankings und damit auch Neukunden. Da Suchmaschinen bei Local SEO den Standort des User bei den Suchergebnissen berücksichtigen, haben auch kleine Unternehmen mit einem geringen Budget die Chance auf eine Top-Platzierung bei Google & Co.

Sollten Sie noch Fragen zu dem Thema Local SEO haben oder Hilfe bei diesem Thema benötigen, können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren!

Zum Kontaktformular E-Mail senden

Häufige Fragen

Was bedeutet Local SEO?

Unter Local SEO versteht man alle Maßnahmen, die zu einem optimalen Ranking in den lokalen Suchergebnissen einer Suchmaschine (z.B. Google) führen. Mithin geht es also um Suchanfragen, die einen regionalen Bezug haben, beispielsweise nach Geschäften oder Restaurants. Generell kann man sagen, dass Suchmaschinen auf Basis unterschiedlicher Parameter Webseiten, Bilder oder auch lokale Unternehmen bewerten. Der Regionalbezug ist einer dieser Parameter. Zu beachten ist, dass nicht zwingend eine Ortsangabe in der Suchanfrage enthalten sein muss, es reicht auch schon ein lokaler Bezug, der sich aus der Suchanfrage meistens selbst ergibt (etwa „Schneider“, „Friseur“ oder eben „Restaurant“).

Warum ist Local SEO so wichtig?

Immer mehr Unternehmen wird bewusst, wie wichtig Local SEO für sie ist. Die Konkurrenz in den lokalen Ergebnissen ist in den letzten Jahren stetig gewachsen, weswegen es angebracht ist, den Local-SEO-Auftritt zu optimieren. Gut 33 % aller Suchanfragen haben mittlerweile einen lokalen Bezug. Alle Nutzer, die unterwegs auf Ihrem mobilen Gerät nach bestimmten Produkten suchen, wollen in diesem Zeitpunkt dieses Produkt begutachten, vergleichen oder gar kaufen. Ähnliches gilt etwa für Restaurants: Eine entsprechende Suchanfrage impliziert häufig auch einen direkten Besuchswunsch. Google bezieht den Standort von den suchenden Usern mit ein, weswegen es nur sinnvoll ist, die potenziellen Kunden in der Nähe mithilfe von Maßnahmen im Local SEO anzusprechen. Somit besteht durchaus eine höhere Wahrscheinlichkeit, diese Nutzer zu neuen Kunden zu machen.

Für wen macht Local SEO Sinn?

Local SEO macht für jeden Dienstleister oder auch stationär ausgerichteten Händler mit einem oder mehreren Standorten Sinn. Weder die Größe noch die Branche spielen hierbei eine Rolle. Man kann nicht verallgemeinern, für welche Branchen Local SEO Sinn macht, aber diese Branchen sollten auf jeden Fall Local SEO betreiben: Ärzte, Anwälte, Restaurants, Cafés, Bars, Clubs, Ladengeschäfte oder Fitness-Studios. Ob man Local SEO im Einzelfall wirklich betreiben sollte, kann man einfach mit dieser Frage beantworten: Wird das Unternehmen regelmäßig von Kunden besucht? Falls ja, sind entsprechende Local-SEO-Aktivitäten plausibel.

Was sind die wichtigsten Rankingfaktoren beim Local SEO?

Es gibt viele Rankingfaktoren beim Local SEO, welche die Suchergebnisse beeinflussen. Das Unternehmen sollte auf jeden Fall in den organischen Suchergebnissen als auch in den lokalen Suchanfragen ranken. Letzteres managen Sie am besten über das Tool Google My Business. Das Unternehmen sollte allgemein präsent sein und hierbei vor allem gute Bewertungen im Internet haben. Außerdem sollte das Unternehmen auch Backlinks von anderen Seiten haben, welche Sie als Händler oder Dienstleister empfehlen.

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Kommentare


Galina

Galina 6. Juni 2018 um 14:19

Hallo, sehr guter Artikel!

Wie sind denn Rich Snippets für LocalBusiness bei mehreren Standorten zu setzen?
Auf jeder zugehörigen Uterseite separat, also 1 Standport pro Unterseite auszeichnen? Oder z.B. auf der Kontaktunterseite alle Standorte auszeichnen?

Danke und LG,
Galina

Antworten
Diana Karcz

Diana Karcz 8. Juni 2018 um 15:48

Hallo Galina,

das ist nicht abhängig von der URL. Da wo die Standort-Adresse steht, kannst du sie auch auszeichnen. Also wenn z.B. auf den Standortseiten, im Kontakt oder im Footer die Adresse der jeweiligen Standorte steht, kann man das dort auch auszeichnen.

Antworten

Georg

Georg 8. Juni 2018 um 20:15

Danke für den tollen und überaus nützlichen Beitrag. Ich setze auch auf Local SEO und kann dem, was im Artikel stehen zu 100% zustimmen. Mein Tipp: Habt Geduld, wenn es um Local SEO geht und nehmt die Mühe in Kauf. Am Ende lohnt es sich.

Antworten

Udo Roth - Immobilienmakler Freiburg

Udo Roth – Immobilienmakler Freiburg 14. Juni 2018 um 15:15

Hallo Diana, vielen Dank für den tollen Artikel! Jetzt trauen wir uns auch endlich an das "lokale Seo" ran. Gerade bei uns in der Immobilienbranche schläft die Konkurrenz auch nicht und insbesondere das Thema "Bewertungen" wird hier schon von einigen Maklern sehr gut umgesetzt.

Antworten

Ballade13

Ballade13 11. Dezember 2018 um 14:56

Gute Tipps. Gerade lokale Unternehmen sind ja noch mehr von den Kunden vor Ort abhängig. Da sollte man schon ordentlich Geomarketing betreiben, um diese auf sich aufmerksam zu machen. Das muss ja im Beispiel eines Blogs oder auf Facebook nicht mal teuer sein.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Kostenloses SEO Tool Performance Suite