Skip to main content

Neue EU-Richtlinien: Online Banking soll sicherer werden

Online Banking am Handy

Copyright @ Shutterstock/ Andrey_Popov

Das Online-Shopping ist mittlerweile auf der ganzen Welt nicht mehr wegzudenken. Dies hat unter anderem auch mit der vorangeschrittenen Bezahlweise zu tun. Wenn Artikel im Internet bestellt werden, muss der Kunde nicht mehr zu seiner Bank fahren und den zu zahlenden Betrag überweisen, sondern kann dies bequem von Zuhause aus via Online-Banking, Kreditkarte oder PayPal machen. Da diese Methoden allerdings häufig durch Betrüger ausgenutzt werden, wurden bereits 2018 Maßnahmen der Europäischen Union umgesetzt. Das elektronische Bezahlen soll den Vorgang zwar günstiger, einheitlicher und eigentlich auch einfacher machen, jedoch wird der Vorgang jetzt laut ersten Diagnosen noch umständlicher.

Zu den bestehenden EU-Richtlinien kommen jetzt noch neue dazu, welche von den Bank- und Kreditinstitutionen bis zum 14. September angewendet werden müssen. Eine Neuerung schreibt vor, dass bei dem Bezahlvorgang eine zusätzliche Überprüfung der Identität vollzogen werden muss. Diese können neben dem Passwort oder einer PIN, den Daten der Kredit- oder Bankkarte auch Codes sein, die an das Handy gesendet werden. Umgesetzt werden soll dies mit mobilen TANs per SMS oder Photo-TAN, die über eine Smartphone-App erhalten werden. Zudem ist die Erkennung des Fingerabdrucks, der Stimme oder des Gesichts möglich.

Nutzt der Kunde statt dem Online Banking seine Kreditkarte, müssen in Zukunft mehr als die Kreditkartennummer, das Ablaufdatum und die Prüfziffern angegeben werden. Auch hier soll es in Zukunft eine TAN geben, damit die Kreditkarte dem eigentlichen Besitzer zugeordnet werden kann. Wie beim Online Banking gibt es bereits erste Änderungen durch die Anbieter. Biometrische Fingerabdrücke oder Gesichtserkennung werden über die Apps zum Teil schon genutzt.

Welche Änderungen es durch die EU-Richtlinien bei PayPal, paydirekt & Co geben soll, ist noch unklar.

Fazit

Durch die zusätzlichen Authentifizierungsmaßnahmen wird das Bezahlen im Internet zwar für den Nutzer sicherer, allerdings auch komplizierter. Daher fürchten die Betreiber von Online-Shops, dass die Verbraucher durch den Aufwand bei den Zusatzprüfungen bei der Bezahlung abgeschreckt werden.

Quelle: trustedshops.de

Kostenloser SEO-Check der OSG

Neue EU-Richtlinien: Online Banking soll sicherer werden
5 (100%) 1 vote[s]


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*