Python 3.9 – Was ist neu?

python 3.9 updates

Copyright © Shutterstock / Trismegist san


Die beliebte Programmiersprache Phyton erhält ein Update. In Zukunft soll der Update-Zyklus auf einen jährlichen Zyklus umgestellt werden.

Mehr Performance: Das in Python 3.8 eingeführte Vectorcall–Protokoll wird vermehrt verwendet. Dieses Protokoll führt zu einer Performancesteigerung durch das Minimieren und Eliminieren von temporären Objekten. Dazu zählen die Python-Build-ins: range, tuple, set, frozenset, list und dict.

Zu der Steigerung der Performance steuert auch ein neuer Parser bei. Schneller und effizienter ist er auch bei großen Codemengen.

Neue Dictionary- und String-Funktionen: Die Manipulation von Common-Data-Types wird durch neue Features ab Python 3.9 noch einfacher. Besonders das Entfernen von Prä- und Suffixen wurde vereinfacht. Weiterhin gibt es zwei neue Union-Operatoren: Zusammenführung zweier Dictionaries und die Möglichkeit den Content eines Dictionaries mit dem eines anderen zu aktualisieren.

Neue Type-Operatoren: Type-Hits für Listen und Dictionaries sind ab Version 3.9 nativ verfügbar. Weiterhin gibt es nun flexible Funktions- und Variablenannotationen.

Weitere Neuerungen: Der Lademechanismus für Importe wurde erneuert. Dieser hat zur Folge, dass in C geschriebene Python-Erweiterungen beim Import an das reguläre Modul angepasst werden. Auch neu ist die ABI (internale Binärschnittstelle). Diese soll nun alle kommenden Python 3 Updates überdauern und stoppt das Rekompilieren von Extension-Module.

Nutzt ihr Python? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Quelle: t3n.de

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Apple Mac Gewinnspiel