Skip to main content

Musk nimmt Tesla von der Börse

Tesla geht von der Börse

Copyright @ Shutterstock/Ivan Marc

Gestern Abend hat Elon Musk in einer E-Mail an seine Mitarbeiter bekanntgegeben, dass er Tesla von der Börse nehmen will. Die endgültige Entscheidung stehe noch aus und hänge vor allem von der Zustimmung der Anteilseigner ab.

Jedoch sieht Musk den möglichen Rücktritt von der Börse als großes Pro für die weitere Entwicklung des Elektroautobauers an. Es werde zum einen Druck vom Unternehmen Tesla genommen, sich in den Entscheidungen nur auf gute Geschäftsquartale zu fokussieren. Stattdessen könne man sich nun auf langfristige Entwicklungen konzentrieren und Tesla würde obendrein jene Aktionäre treffen, die bereits seit einiger Zeit auf einen Kursverfall wetten.

Sämtliche Aktionäre von Tesla können sich entscheiden, ob sie das Kaufangebot von 420 US-Dollar pro Aktie annehmen wollen oder nicht. Ein Aufschlag von 20 Prozent auf den aktuellen Kurs wäre damit garantiert. Eine andere Möglichkeit für die Investoren wäre, an Bord zu bleiben, wenn Tesla von der Börse genommen wird – diese Variante bevorzugt Musk derzeit. Alle Angestellten Teslas können weiterhin Anteile verkaufen. Das Wichtigste für Musk ist laut einem Schreiben, dass die Unternehmen TEsla und SpaceX nicht verschmolzen werden.

Als Vorbild des Börsenstopp-Plans schwebt Musk wohl Dell als Vorbild vor. Anfang August schoss der Aktienkurs von Tesla in die Höhe nach Bekanntgabe des höchsten Verlusts der Konzerngeschichte. Beobachter vermuten ein Liquiditätsproblem, nachdem unter anderem bekannt wurde, dass Tesla wohl von einigen Zulieferern Rabatte nachträglich einforderte.

Quelle: www.t3n.de

Titelbild: Copyright @ Shutterstock/Ivan Marc

Kostenloser SEO-Check der OSG

Musk nimmt Tesla von der Börse
1 (20%) 2 votes


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*