Deutsche Bahn testet intelligentes Soundsystem

Deutsche Bahn testet intelligentes Soundsystem

Copyright @ pexels/ pixabay


Die Deutsche Bahn möchte ihre Bahnsteige mit dem Soundsystem des Startups Holoplot aus Berlin ausstatten. Dies soll eine Linderung des Lärmes an den Bahnsteigen erzeugen. Momentan wird das neue Projekt am Frankfurter S-Bahnhof getestet. Hintergrund für die gewählte Testlocation ist die enorme Lärmentwicklung zu den Stoßzeiten am S-Bahnhof.

Die Technologie von Holoplot soll für effektivere Fahrgastinformationen und weniger Durchsagenlärm sorgen, indem die Technologie ähnlich wie Schallwellen einen Lichtstrahl gezielt auf beliebige Punkte in einem Raum fokussiert. Somit können Durchsagen beispielsweise für Fahrgastinformationen präziser auf bestimmte Bereiche im Bahnhof gerichtet werden.

Damit es an Bahnhöfen nicht mehr zu einem Informationschaos durch viele verschiedene Durchsagen kommt, soll mit dieser Technologie versucht werden, Reisende nur mit den Informationen zu versorgen, die für sie relevant sind. Außerdem soll dies für eine bessere Orientierung und eine generell geringere Geräuschkulisse sorgen.

Am Frankfurter S-Bahnhof soll dies nun mit 23 installierten Audio-Modulen an elf Standorten für sechs Monate getestet werden. Wenn ein positives Feedback zustande kommt, kann die Technologie noch an weiteren Standorten zum Einsatz kommen.

Holoplot hatte vor knapp zwei Jahren seine Technologie der DB-Mindbox vorgestellt, um die Bahn nachhaltig attraktiver und wettbewerbsfähiger zu machen. Romas Sick, der CEO von Holoplot, ist stolz darauf, dass sein Audiosystem nun im Realbetrieb zum Einsatz kommt.

 

Quelle: t3n.de

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

go digital Fördermöglichkeit