Chrome 79 ermöglicht jetzt Virtual und Augmented Reality Anwendungen

Augmented Reality mit Chrome 79

Copyright © Shutterstock/ khoamartin


Mit der Aufnahme der WebXR-Device-API in Chrome 79 können Entwickler nun Virtual und Augmented Reality Anwendungen für sowohl Daten-Brillen als auch Smartphones erstellen. Bisher ist Chrome der einzige Browser, der diese Option anbietet, jedoch ist zu erwarten, dass bald weitere Browser wie Firefox Reality, Oculus, Edge und Magic Leaps Helio diese Anwendungen ebenfalls aufnehmen werden.

Augmented Reality ist die Zukunft

WebXR ermöglicht es nun, insbesondere AR-Anwendungen zu kreieren, was den Zugriff auf weitere Daten gewährt. Augmented Reality, was als äußerst zukunftsträchtig gilt, könnte ganz unterschiedliche Branchen revolutionieren. Zum Beispiel ergeben sich dadurch neue Möglichkeiten für den E-Commerce, da AR bspw. eine genaue Ansicht der Produkte im eigenen Heim des potenziellen Käufers ermöglicht.

Die AR-Technik funktioniert mithilfe von Smartphone-Kameras, worüber man eine exakte Live-Ansicht der echten Welt erhält. Außerdem kann man AR auch mit Datenbrillen erleben, welche man direkt vor dem Auge trägt. Durch diese Technik wird das ganze Erlebnis zusätzlich intensiviert.

Fazit

Aufgrund der bisher noch extrem hohen Preise von Datenbrillen, ist die Technologie noch nicht für jeden zugänglich. Es wird aber bereits an kostengünstigeren Alternativen gearbeitet und vielleicht können wir bald alle das Internet mit Augmented Reality browsen.

Quelle: t3n.de

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

go digital Fördermöglichkeit