Google: Update der Bilder-Suche erleichtert es Nutzern auf die Originalwebseite zu gelangen

Frau an PC

Copyright© Shutterstock/ Andrey_Popov


Das Update der Bildersuche ist nicht nur für die Nutzer sehr praktisch, sondern kann dem Betreiber der Originalwebsite auch mehr Traffic bringen. Damit die Seiten von dem Update aber profitieren können, müssen sie in AMP HTML codiert sein. Diese Funktion heißt “Swipe to Visit” und wurde bereits Anfang des Jahres von Google getestet.

Wenn alle technischen Merkmale der Webseite stimmen und nun ein Bild gesucht wird, wird eine Vorschau des Webseitenheader angezeigt. Nutzer können dann den Webseitenheader nach oben wischen und so die Seite vollständig laden. Danach können sie den Header einfach nach unten wischen und sind wieder bei der Bildersuche.

Zudem werden die Daten zum User Traffic, der so generiert wird, in den nächsten Tagen in der Google Search Console verfügbar sein.

Quelle: SearchEngineJournal

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Kostenloses SEO Tool Performance Suite