Spotify: Greenhouse jetzt auf dem Markt

Spotify: Greenhouse jetzt auf dem Markt

Copyright © Shutterstock/Monni Photos


Spotify bringt Greenroom auf den Markt. Diese Social Audio App macht es möglich, Live-Vorträge in Podcasts zu verwandeln. Hier erfahren Sie mehr über dieses neue Projekt von Spotify und wie es sich von bestehenden Social Audio Tools unterscheidet.

Wie kam es zu Spotify Greenroom?

Bei dem neuen Produkt von Spotify handelt es sich eher um eine Übernahme einer bestehenden App als um die Entwicklung von etwas Neuem, dass vorher nicht existiert hat.

Bereits im März hat Spotify die Firma Betty Labs übernommen, welche eine auf Sport fokussierte Audio App namens Locker Room besitzt.

Unter Verwendung des bestehenden Codes von Locker Room wurde die App mehrfach aktualisiert, um sie in Spotify Greenroom zu verwandeln.

Jeder, der zuvor die Locker Room App heruntergeladen hat, wird sehen, dass sie jetzt zu Greenroom geworden ist.

Greenroom richtet sich nicht mehr nur an Sportfans, sondern bietet jetzt eine Reihe von Themen für alle an.

Was ist Spotify Greenroom?

spotify greenroom

Copyright © Matt Southern

Greenroom ermöglicht es Spotify Benutzern, an Live Audiogesprächen mit Gruppen von Menschen aus der ganzen Welt teilzunehmen und diese zu moderieren.

Benutzer können Greenroom mit ihren Anmeldedaten beitreten. Nach der ersten Anmeldung werden die Nutzer durch einen Onboarding Prozess geführt, der Inhalte auf individuelle Interessen zuschneidet.

Außerdem bietet Greenroom die gleichen Funktionen wie andere Social Audio Angebote, z. B. Clubhouse, Twitter Spaces und die Live Audio Räume von Facebook. Die Räume von Greenroom können derzeit bis zu 1.000 Teilnehmer aufnehmen. Diese Zahl kann mit zunehmender Laufzeit der App wachsen.

Was macht Greenroom besonders?

Spotifys neue App ist nicht nur ein Klon anderer Social Audio Tools. Es gibt eine Reihe von einzigartigen Funktionen, die sie von der Konkurrenz abhebt:

Das wichtigste Unterscheidungsmerkmal zwischen Greenroom und anderen Angeboten wie Spaces und Clubhouse ist, dass die Live Audio Sessions von Spotify aufgezeichnet werden.
Dadurch können Nutzer ihre Räume in Podcasts verwandeln und diese Podcasts können dann immer auf Abruf angehört werden. Damit ist es für User viel einfacher, mit Podcasts anzufangen.

Live Audio Sessions werden bei anderen Apps nicht aufgezeichnet, was Clubhouse wegen Moderationsproblemen negative Kritik eingebracht hat.

Eine weitere einzigartige Funktion ist ein Live Text Chat, an dem Benutzer teilnehmen können, während sie anderen beim Sprechen zuhören. Das ist ähnlich wie bei Streams auf YouTube und Twitch, wo die Nutzer untereinander chatten können, während sie das Live-Video sehen.

Quelle: Search Engine Journal

 

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

go digital Fördermöglichkeit