Clubhouse: nun auch auf Android möglich

Clubhouse: bald auch auf Android verfügbar

Copyright © Shutterstock / rafapress


Mit dem Start weiterer Audio-Social-Plattformen steigt die Konkurrenz für die Clubhouse. Trotzdem hat die App weiterhin ein großes Wachstumspotenzial. Dieses soll mit einem erweiterten Android-Rollout in der nächsten Woche maximieren werden.

Wie in diesem Tweet, der aus dem letzten Town Hall Meeting der App stammt, beschrieben wird, zielt die Plattform darauf ab, bis zum Ende der Woche vollständig auf Android verfügbar zu sein. Dadurch wird die App für viel mehr Nutzer erreichbar sein.

Gibt es einen Nachteil der Clubhouse App?

Die App Clubhouse soll auf allen Android-Geräten verfügbar gemacht werden. Das ist ein großer Schritt zur weiteren Verbreitung der App. Es gibt jedoch einen Haken: Nach wie vor wird Clubhouse nur über einen Invite-Only-Prozess zugänglich sein. Während also technisch gesehen Millionen von Menschen mehr auf die Plattform zugreifen könnten, können sich nur diejenigen anmelden, die eingeladen wurden.

Die Besonderheit, dass Audio-Social-Plattform nur mit Einladung zugänglich ist, war sowohl seine größte Stärke als auch seine größte Schwäche. Denn es hat ein gewisses Maß an Exklusivität um die App herum erzeugt, was das allgemeine Interesse gesteigert hat.

Wenige Download-Zahlen- woran liegt das?

Clubhouse hat mit großer Konkurrenz zu kämpfen. So hat beispielsweise Twitter ein eigenes Clubhouse-ähnliches Tool und zwar Spaces, was das Wachstum für Twitter beschleunigt hat. Das könnte ein Grund dafür sein, dass sich die Download-Zahlen der Originalplattform verringerten. Es wird erwartet, dass sie nun einen Aufschwung haben werden, wenn die Android-Nutzer ins Spiel kommen. Dennoch scheint es, dass Twitter den Lauf der App etwas abgeschwächt hat. Gleichzeitig startet nun auch Facebook die erste Phase der Live-Tests für seine Clubhouse-ähnlichen Audio-Social-Optionen.

Während es also eindeutig ein Pluspunkt ist, dass Clubhouse mehr User erreicht, ist es schwierig, die potenziellen Auswirkungen und Vorteile davon zu messen

Es ist zu früh, um Clubhouse komplett abzuschreiben, aber die Herausforderungen, vor denen die App steht, steigen. Daher muss die Audio-only-App wahrscheinlich den Nutzerzugang viel schneller verbessern, um mit der Konkurrenz mithalten zu können.

Quelle: Social Media Today

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*