Skip to main content

Apple: iPad Pro wird noch schneller

Apple-iPad-MacBook-iPhone

Copyright @ Pixabay/FirmBee

Im iPhone XS und XS Max steckt derzeit noch der schnellste Apple-Chip. Dies soll sich aber mit dem neuen iPad Pro ändern.

Wie will Apple das anstellen?

Das iPad Pro wird mit einer schnelleren Version des Apple A12 ausgestattet. Die neue Version des SoC (System-on-a-Chip)  wurde auf  A12X von Apple getauft. Ob die Anzahl der Kerne der X-Variante sich erhöht, ist noch unklar. Der A12X bekommt jedoch Unterstützung von einer ebenfalls schnelleren GPU (graphics processing unit = Grafikprozessor). Im Oktober wird das Update des iPad Pro auf einem speziellen Event erwartet.

Das Fehlen des Homebuttons, schmale Ränder und abgerundete Bildschirmecken stechen heraus. Apple setzt bei dem neuen iPad Pro auf die FaceID anstatt auf die TouchID, genau wie bei dem iPhone X. Außerdem wird das Tablet einen USB-C-Anschluss bekommen, an dem man dann auch Bildschirme mit 4K-Auflösung anschließen kann. Außerdem soll sich auf der Rückseite ein magnetischer Anschluss befinden, der für Tastaturen und mehr gedacht ist. 11 und 12,9 sollen weiterhin die verfügbaren Bildschirmgrößen sein.

Apple vermittelt immer mehr den Eindruck, das iPad Pro als Alternative zum Mac aufzubauen. Denn der jetzige A12 erreicht schon fast das Leistungslevel eines Desktopprozessors.

Quelle: giga.de

Copyright @ Pixabay/FirmBee

Kostenloser SEO-Check der OSG

Apple: iPad Pro wird noch schneller
Beitrag bewerten


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*