Apple bestätigt- Gebogenes IPad Pro

Apple bestätigt- Gebogenes IPad Pro

Copyright @shutterstock


Der Hersteller Apple gibt bekannt, dass gebogene Geräte des IPad Pro verkauft werden, was allerdings ganz normal sei. Der Hersteller gab ein Support-Dokument zur Bedienung des neuen IPads heraus und verkündetet damit, dass die Geräte teils mit einem gebogenem Gehäuse ausgeliefert werden. Laut Apple sollen hauptsächlich die Modelle mit LTE davon betroffen sein. Allerdings wurden auch schon WLAN-Modelle mit der Krümmung an Konsumenten verschickt.

Die Spezifikationen von Apple erlauben dem IPad Pro eine maximale Abweichung von 0,4 Millimeter bezüglich der Planheit des Tablets. Dafür wird über die Länge einer beliebigen Seite gemessen. Die Krümmung soll sich allerdings laut Apple weder negativ auf die Haltbarkeit noch auf die Nutzbarkeit des Tablets auswirken.

Für das verbogene IPad Pro gilt weiterhin nur das zweiwöchige Rückgaberecht, wenn dieses direkt bei Apple erworben wurde. Andere Maßnahmen, um dem Kunden entgegen zukommen, werden vom Hersteller nicht unternommen. Falls das Gerät über einen anderen Händler erworben wurde, gelten die Bedingungen zur Rückerstattung der jeweiligen Händler.

Hierbei werden Erinnerungen an das IPhone 6 und das IPhone 6 Plus wach, bei welchem ebenfalls das Problem auftrat, dass diese beiden Geräte übermäßig biegsam waren. Auch hier äußerte sich Apple nicht zu dem Fehler, auch wenn später bekannt wurde, dass Apple schon sehr früh von den auftretenden Problemen wusste und nichts unternahm.

 

Quelle: t3n.de

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*