Skip to main content

Tesla-Verkäufe in China um über 50 Prozent eingebrochen

Tesla-Verkäufe in China um über 50 Prozent eingebroche

Copyright © Shutterstock/Sheila Fitzgerald

Tesla wird hart von dem Handelsstreit zwischen China und den USA getroffen. So wurden im Oktober 70% weniger Fahrzeuge verkauft als letzten Jahres in selben Zeitraum. Der Elektroautobauer führt alle Autos, welche für den chinesischen Markt bestimmt sind, in die Volksrepublik ein. Aufgrund des Handelsstreites, hatte China die Zölle auf aus den USA importierte Autos auf 40% erhöht, was nun besonders harte Konsequenzen für Tesla hat.

Teslas Absatz in China ist bereits nicht besonders hoch und im vergangenen Monat wurden nur noch 211 Fahrzeuge verkauft. Tesla möchte nun als Gegenreaktion die Preise für Model S und Model X um 12 bis 26% senken.

In den USA hingegen treibt der Hersteller, vor allem seitdem das Model 3 verfügbar ist, die Verkäufe auf den Elektroautomarkt dominierend an. Teslas positive Entwicklung lässt sich auch in den Märkten anderer Länder verfolgen.

Im Allgemeinen befindet sich Tesla nach den Anlaufschwierigkeiten bei der Model-3-Produktion wieder auf den richtigen Weg. Diese Probleme hätten, laut Elon Musk, das Unternehmen fast in die Insolvenz geführt. Nun ist es besonders wichtig für den Tesla-Chef in den kommenden Quartalen schwarze Zahlen zu schreiben.

Quelle: t3n.de

Copyright © Shutterstock/Sheila Fitzgerald

Kostenloser SEO-Check der OSG

Tesla-Verkäufe in China um über 50 Prozent eingebrochen
5 (100%) 2 votes


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*