Skip to main content

Scriptkiddie

Was ist ein Scriptkiddie?

In der Programmierer- und Hacking-Szene ist ein Scriptkiddie oder Skiddie eine ungelernte Person, die Skripte oder eigenständige Programme verwendet, die von anderen entwickelt wurden, um Computersysteme und Netzwerke anzugreifen und Websites zu verunstalten. Es wird allgemein angenommen, dass die meisten Scriptkiddies Teenager sind, die aufgrund ihrer mangelnden Erfahrung und Reife nicht in der Lage sind, ausgefeilte Programme oder Exploits selbst zu schreiben und ihr Ziel darin besteht, zu versuchen, ihre Freunde zu beeindrucken oder in computeraffinen Communities Anerkennung zu finden. Der Begriff bezieht sich jedoch nicht in erster Linie auf das tatsächliche Alter des als Scriptkiddie bezeichneten Individuums.

Der Begriff Scriptkiddie ist nicht positiv belegt

Scriptkiddie ist in der Szene ein abwertender Begriff, der sich auf nicht-ernsthafte Hacker bezieht, von denen angenommen wird, dass sie die ethischen Prinzipien professioneller Hacker ablehnen, die das Streben nach Wissen, Respekt vor den Fähigkeiten Anderer und ein grundsätzliches Motiv der Selbstbildung und individueller Weiterentwicklung beinhalten. Scriptkiddies verkürzen die meisten Hacking-Methoden, um schnell ihre Hacking-Fähigkeiten zu erlangen und gelten als desinteressiert im Bezug auf Hintergrundwissen. Sie machen sich nicht viele Gedanken oder investieren viel Zeit, um Computerkenntnisse zu erwerben, sondern bilden sich schnell aus, mit dem Ziel, nur das Nötigste zu lernen um bestimmte Aktivitäten durchführen zu können. Skriptkiddies können beispielsweise Hacking-Programme verwenden, die von anderen Hackern geschrieben wurden, weil ihnen oft die Fähigkeiten und das Interesse fehlen, eigene zu schreiben.

Scriptkiddies werden oft erwischt

Ein Scriptkiddie versucht üblicherweise, Computersysteme und Netzwerke anzugreifen und Websites zu zerstören oder zu beeinträchtigen. Obwohl sie als unerfahren und unreif gelten, können Skriptkiddies oft mindestens ebenso hohen Schaden verursachen wie professionelle Hacker. Daher können sie auch mit ähnlichen strafrechtlichen Folgen rechnen wie ihre erwachseneren und versierteren Gegenstücke aus einem professionellen Umfeld. Ein Scriptkiddie steht im Ruf dazu zu tendieren, sein oberflächlich erlerntes Computer Know-How in schädlicher Absicht einfach aus dem Grund anzuwenden, um sich an dem damit verbundenen Nervenkitzel zu erfreuen, und um gemeinsam mit Gleichgesinnten über ihre jeweiligen Computerfähigkeiten zu prahlen. Da Scriptkiddies keine professionellen Hacker, sondern meist Anfänger sind oder einfach nur, weil ihnen technische Fähigkeiten fehlen, hinterlassen sie oft Spuren ihrer Arbeit. Wenn sie sich törichterweise dazu entschließen, die Computer großer Unternehmen zu hacken, führt deren engmaschiges Netz an Maßnahmen zur Sicherstellung der IT-Sicherheit in der Regel dazu, dass sie erwischt werden.

Beliebte Scriptkiddie-Software

Das typische Scriptkiddie verwendet wohlbekannte und leicht zu findende Techniken und Programme oder Skripte, um nach bekannten Schwachstellen in anderen Computern im Internet zu suchen und diese auszunutzen – oft geschieht die Auswahl der Geschädigten rein zufällig und mit wenig Beachtung oder Verständnis der Scriptkiddies für die potenziell schädlichen Folgen ihres Tuns. Die unter Umständen weit gravierender sein können als das eigentlich angestrebte Ziel. Script Kiddies können für ihre Aktivitäten auf eine große Anzahl effektiver, leicht herunterladbarer Programme zurückgreifen, mit deren Hilfe sich Schwachstellen in Computern und Netzwerken identifizieren und ausnutzen lassen. Zu solchen Programmen gehören etwa das Remote Denial-of-Service-Tool WinNuke, Trojaner, Back Orifice, NetBus und Sub7 – oft jedoch auch seriöse Software für legitimes Sicherheits-Auditing.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG