Skip to main content

Autorisierung

Was ist Autorisierung?

Der Begriff der Autorisierung kann in der Online-Welt unterschiedliche Bedeutungen haben: Einerseits befasst er sich mit Zugriffsrechten und Berechtigungen einzelner User. Andererseits kann sich die Autorisierung auf das „Blocken“ oder „Reservieren“ eines Betrags beziehen.

Autorisierung im Bereich der IT-Umgebung, insbesondere im Großrechner-Bereich

Die Umstellung der Abläufe insbesondere in vielen großen Unternehmen bringt auch eine immer komplexer werdende Autorisierung mit sich. Unterlagen, Dokumente oder auch Kalkulationen liegen nicht mehr in den einzelnen Büros in physisch verschlossenen Schränken. Stattdessen werden gemeinsame Speichermedien bzw. ein Zentralrechner genutzt. Deshalb müssen für jeden einzelnen Ordner bzw. jede Kategorie Regeln für die ordnungsgemäße Autorisierung geschaffen werden, deren Umsetzung beim Administrator liegt. Da die bei den Unternehmen anfallenden Massendaten bzw. Big Data einen erheblichen Wert haben bzw. auch immaterielle Wirtschaftsgüter sind ist die professionelle Vergabe von Zugangsberechtigungen auch Bestandteil des Risikomanagements bzw. des Schutzes von Unternehmenswerten.

Die Autorisierung im Zahlungsverkehr: Insbesondere im Bereich Tourismus zu finden

Den meisten Verwenderinnen und Verwendern begegnet dieser Begriff eher unterschwellig oder in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Hotels oder Mietwagenunternehmen. Das „Reservieren“ oder „Blocken“ eines Betrages ist in beiden Branchen eine Maßnahme zur Risikoreduzierung.

Vereinbaren Kunden beispielsweise mit einem Hotel eine Stornierungsfrist von 24 Stunden und verpassen diese so kann das Hotel die entsprechend vereinbarte Summe in Rechnung stellen. Ohne die Angabe eine Kreditkartennummer und Blocken/Reservieren eines Betrages könnte der Kunde die Zahlung entsprechend verweigern – langfristiges Inkasso wäre die Folge. Bei vielen Hotelsonderangeboten wird die Bezahlung bei Reservierung vereinbart, beim Check-In wird dann ein zusätzlicher Betrag für Extras wie Minibar etc. reserviert. Insbesondere bei Neukunden.

Bei Autovermietungen geht es darum eventuelle Unfälle bzw. die Selbstbeteiligung dafür abzusichern. Deshalb wird die Abbuchung bzw. Bezahlung der Automiete von der Reservierung der Selbstbeteiligung getrennt. Bei Fahrzeugen der Luxusgruppen (z. B. Porsche, Mercedes S-Klasse) verlangen Mietwagenunternehmen bei der Reservierungsanfrage im Online-Buchungssystem oftmals zwei Kreditkarten, die als Bonitätsnachweis kurzfristig einen hohen, geblockten Betrag autorisieren sollten.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG