DigitalOcean

Was ist DigitalOcean?

DigitalOcean, Inc. ist ein US-amerikanischer Anbieter von Cloud-Services. DigitalOcean stellt Cloud-Funktionen für Entwickler bereit, mit deren Hilfe Anwendungen, die gleichzeitig auf mehreren Computern ausgeführt werden, bereitgestellt und skaliert werden können.

Die Geschichte von DigitalOcean

Im Jahr 2003 hatten Ben und Moisey Uretsky die Idee für dieses Hosting-Unternehmen, da sie ein neues Produkt entwickeln wollten, das Webhosting und virtuelle Server kombiniert. Die Uretskys, die den Cloud-Hosting-Markt untersucht hatten, waren der Ansicht, dass die meisten Hosting-Unternehmen auf Unternehmenskunden abzielten, die den Markt für unternehmerische Software-Entwickler unterboten. 2011 gründeten die Uretskys DigitalOcean, ein Unternehmen, das Server-Provisioning und Cloud-Hosting für Softwareentwickler bereitstellt.
2012 holten sie sich noch Mitch Wainer ins Boot. Das Unternehmen hat sein Beta-Produkt im Januar 2012 auf den Markt gebracht. Mitte 2012 bestand das Gründerteam aus Ben Uretsky, Moisey Uretsky, Mitch Wainer, Jeff Carr und Alec Hartman. Nachdem DigitalOcean in Colorado in den Startup-Beschleuniger von TechStars 2012 aufgenommen wurde, gab das Unternehmen Im Mai 2018 den Start seines Container-Dienstes auf Kubernetes-Basis bekannt.
Am 15. Januar 2013 bot das Unternehmen als eines der ersten Cloud-Hosting-Unternehmen SSD-basierte virtuelle Maschinen an. Im Dezember 2013 eröffnete DigitalOcean sein erstes europäisches Rechenzentrum in Amsterdam. Im Jahr 2014 setzte das Unternehmen seine Expansion fort und eröffnete neue Rechenzentren in Singapur und London. Im Jahr 2015 wurde es mit einem Rechenzentrum in Toronto, Kanada, weiter ausgebaut. Später im Jahr 2016 wurde die Expansion nach Bangalore, Indien, fortgesetzt. Seit Juli 2017 verfügt das Unternehmen über 12 Rechenzentren in verschiedenen Teilen der Welt

Die Funktionen

Das Unternehmen bietet virtuelle Server oder ,,Droplets” unter Verwendung der patentierten Terminologie. Zudem verwendet es KVM als Hypervisor und kann in verschiedenen Größen in 12 verschiedenen Rechenzentrumsregionen und mit verschiedenen Optionen, einschließlich 6 GNU / Linux-Distributionen und Dutzenden von One-Click-Anwendungen verwendet werden. Anfang 2017 erweiterte das Unternehmen sein Leistungsangebot, indem es Lastverteiler zu seinem Angebot hinzufügte. Das Unternehmen bietet auch Block- und Objektspeicher und seit Mai 2018 Kubernetes-basierten Container-Service an.

Der Anbieter bietet derzeit eine Community-Ressource, die Foren für Entwickler zu Open Source- und Sysadmin-Themen bereitstellt. Seit August 2014 erhält die Gemeinschaftsressource 2 Millionen Besucher pro Monat und hat mehr als 1.000 geprüfte Tutorials. In Zusammenarbeit mit dem Zahlungsabwicklungsunternehmen Stripe sponserte das Unternehmen das Libscore-Tool, um seiner Entwicklergemeinde freien Zugang zu Analysen für Webentwicklungstools zu ermöglichen.

Die Vorteile von DigitalOcean

Die Server verfügen über leistungsstarke Solid State Disks, die Entwicklern eine beispiellose Geschwindigkeit und Leistung ihrer gehosteten Websites und Anwendungen bieten. Die Cloud-Server sind live und können in weniger als einer Minute einfach angepasst werden. Das Control Panel bietet keine steile Lernkurve – es ist relativ einfach zu bedienen und ermöglicht Benutzern die schnelle und mühelose Konfiguration von Cloud-Servern und Entwicklungs-Frameworks.

DigitalOcean verfügt weiterhin über eine aktive Benutzergemeinschaft von Entwicklern. Seiten von Benutzern werden laufend aktualisiert und moderiert. Informationen und Tutorials sind ebenfalls vorhanden.

  • Server mit hervorragender Leistung
  • Viele Betriebssysteme und Bilder
  • Tolles Management Panel
  • Umfassender Community-Bereich
  • Solid-State-Laufwerke (SSD)
  • Private Vernetzung
  • DNS-Verwaltung
  • Globale Bildübertragung

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG


Weitere Inhalte