Framework

Was ist ein Framework?

Ein Framework bezeichnet eine Grundstruktur bzw. ein Rahmenwerk.

Im Bereich des Software-Engineering stellt das Framework die Grundstruktur dar, die dem Programmierer den Entwicklungsrahmen für seine Anwendungsprogrammierung stellt. Außerdem bestimmt sie die Software-Architektur der Anwendungsprogramme. Das Framework beinhaltet Bibliotheken und verschiedene Komponenten, wie Laufzeitumgebungen und gibt ebenfalls die Designstruktur der Entwicklung der einzelnen Bausteine vor.

Diese Bausteine gibt es in Form von konkreten und abstrakten Klassen, die die Erstellung von Applikationen unterstützen. Das gesamte Framework besteht aus verschiedenen Klassen, die zusammenarbeiten und wieder verwendbare Entwürfe bereitstellen. Diese Entwürfe sind zum Beispiel Elemente oder Funktionen, die vorprogrammiert wurden.

Das Framework spezifiziert zudem auch den Datenfluss und die Schnittstellen zwischen verschiedenen Klassen. Die Rahmenstruktur ist in sich unterteilt und die Programme, sowie Komponenten sind darin eingebettet.

Framework-Typen

Grundsätzlich lassen sich folgende Typen unterscheiden:

Application Frameworks:

Bilden ein Gerüst für bestimmte Klassen von Anwendungen und stellen Strukturen, sowie Funktionen bereit, die für alle Anwendungen einer Klasse von Bedeutung sind.

Domain Frameworks:

Sie bilden die Programmierstruktur für einen spezifischen Problembereich und stellen dafür Funktionen zur Lösung zur Verfügung.

Class Frameworks:

Diese Form ist eine Zusammenfassung von vielen Klassen und Methoden, die für ein weitreichendes Anwendungsfeld genutzt werden können. Sie unterstützen den Programmierer bei der Implementierung von Anwendungen.

Komponenten-Frameworks:

Bieten eine Umgebung für die Entwicklung und für die Einbindung von Software-Komponenten. Das sind meistens Zusammenfassungen von Klassen, welche eine definierte Schnittstelle haben.

Coordination-Frameworks:

Diese Frameworks dienen der Gewährleistung einer nahtlosen Kompatibilität und bieten dem Programmierer die Möglichkeit, Geräte-Interaktionen einzurichten.

Tests Frameworks:

Diese Frameworks werden ausschließlich verwendet, um entwickelte Software zu testen.

Webframeworks:

Die Webframeworks werden genutzt, um Webanwendungen und dynamische Websites zu entwickeln. Außerdem bieten Sie dem Programmierer verschiedene Arten von Methoden und Funktionen als Hilfestellung.

Die Relevanz von Frameworks in der Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Auch bei der SEO werden Frameworks häufig als Rahmen für verschiedene SEO-Tools genutzt. Sie bieten Möglichkeiten für die Implementierung von Keyword-Suchen, Keyword-Analysen, die Erstellung von Links und viele andere Aufgaben.

Die Vorteile von Frameworks

Routineaufgaben sind im Framework bereits als Entwurf vorprogrammiert und können beliebig oft verwendet werden.

Es bietet genormte Schnittstellen für bestimmte Quellen, wie Datenbanken. Dadurch lassen sich Quellen einfach und komfortabel ansprechen.

Außerdem erleichtern Frameworks die Arbeit des Programmierers enorm und sparen viel Zeit ein.

Viele bekannte Frameworks sind sehr günstig oder sogar kostenlos verfügbar und haben keine Lizenzbeschränkungen. Davon profitieren natürlich auch Kunden, da sie weniger für Produkte oder Dienstleistungen zahlen müssen.

Die Sicherheit ist immer ein wichtiger Faktor und hier können vor allem weitverbreitete Frameworks glänzen. Wenn eine große Community dahinter steckt, arbeiten einige Nutzer aktiv mit an einer Lösung von Sicherheitsrisiken. Sie werden schnell gemeldet und behoben.

Nachteile von Frameworks

Wenn man mit einer vorgegebenen Struktur arbeitet, nutzt man so gut wie nie alle Möglichkeiten und Funktionen aus. Das heißt im Code des Programms befindet sich immer viel Ballast, der ungenutzt bleibt. Das kann je nach Umfang des verwendeten Frameworks stark variieren.

Außerdem muss man sich immer der Grenzen eines Frameworks bewusst sein, die durch die Struktur bestimmt werden. Man muss seine Arbeit daran anpassen und sollte dies bei der Wahl eines Frameworks immer berücksichtigen.

Der Quellcode eines Frameworks ist frei zugänglich. Das heißt jeder kann sich mit den Mechanismen vertraut machen, was natürlich auch als positiv angesehen werden kann. Es bietet auf der anderen Seite aber auch viel Raum für eine missbräuchliche Nutzung.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG


Weitere Inhalte