OSG Blog

Recap SEAcamp 2016: Wissen teilen. Neues lernen. Weiterkommen. Recap SEAcamp 2016: Wissen teilen. Neues lernen. Weiterkommen.
SEAcamp 2016 in Jena Das SEAcamp 2016 ist das einzige PPC, SEA, SEM Barcamp Deutschlands und fand dieses Jahr zum 4. Mal im Hotel Steigenberger... Recap SEAcamp 2016: Wissen teilen. Neues lernen. Weiterkommen.

SEAcamp 2016 in Jena

Das SEAcamp 2016 ist das einzige PPC, SEA, SEM Barcamp Deutschlands und fand dieses Jahr zum 4. Mal im Hotel Steigenberger in Jena statt. Unter dem Motto „Wissen teilen. Neues lernen. Weiterkommen.“ konnten dieses Jahr wieder 200 Teilnehmer der Szene intensiv diskutieren und Erfahrungen austauschen.

SEAcamp 2016

Recap: Ablauf & Themen SEAcamp 2016

Das Barcamp begann am 21.04.2016 mit dem Check-in und einem Frühstückssnack. Die Teilnehmer versammelten sich und um 10 Uhr begann die Vorstellungsrunde und Sessionplanung. Traditionell konnten die Speaker bereits im Vorfeld ihre Themen einreichen. Von diesen 25 Themen konnten die Teilnehmer des SEAcamps per Handzeichen abstimmen, welche Themen sie am meisten interessierten. Daraufhin wurden die insgesamt 4 Räume je nach Größe und Interesse der Teilnehmer verteilt. Die Session-Slots wurden auf einer Pinnwand festgehalten.

SEAcamp Sessionplanung

Nico Loges eröffnete die erste Session zum Thema „Dynamische Anzeigen sind (k)ein Hexenwerk“. Nach einer kurzen Einführung stieg er schnell tiefgreifend und praxisnah in das Thema Dynamisierung von Anzeigen mithilfe von Geschäftsdaten ein. Anhand von Geschäftsdaten-Platzhaltern wie {=liste.attribut} demonstrierte er, dass mithilfe von Listen in der AdWords Bibliothek schnell eine dynamische Ausrichtung nach Keyword, Anzeigengruppe, Zeit oder Ort eingestellt werden kann. Dies ist z. B. auch für kurzzeitige Aktionen wie Rabatte von Nutzen, da die Anzeigen auch kampagnenübergreifend für kurze Zeit über diese Listen variiert werden können und hierfür nicht alle Anzeigentexte in den Anzeigengruppen individuell angepasst werden müssen.

Eine Vorlage für die Anzeigenanpassungsdaten sind in der gemeinsam genutzten Bibliothek von Google AdWords unter Geschäftsdaten -> +Daten -> Anzeigenanpassungsdaten zu finden.

Geschäftsdaten Anzeigenanpassungsdaten

In der zweiten Session referierte Marc Höft zum Thema „Rüstet eure Accounts für automatisiertes Bidding“. Für ein effizientes automatisiertes Bidding sollten die folgenden Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Richtige Implementierung des Trackings
  • Ausreichende Daten (idealerweise mindestens 40 Conversions innerhalb von 28 Tagen)
  • Mehr Exact als Broad Match Types
  • Keine einschränkenden Budgetbegrenzungen oder Werbezeitplaner
  • Hochstrukturierte Produktgruppen

Des Weiteren sollte berücksichtigt werden, dass auch Änderungen im Konto einen Einfluss auf das Bidmanagement haben werden. Hiermit sind insbesondere rule based boosts, exclusion dates, automatic exclusion of outliers und event/promotion calender gemeint. Ob Third Party Tools oder AdWords zum Bidding benutzt werden sollte, bleibt dabei jedem selbst überlassen.

SEAcamp Mittagspause

Nach der Mittagspause und interessanten Gesprächen ging es mit dem Thema „Facebook Ads: Wie und mit welchen Strategien lassen sich neue Kunden erreichen?“ weiter. Werbetreibende haben fünf Stellschrauben, um ihre Facebook-Anzeigen zu testen und optimieren:

  1. Profilbild und Seitenname
  2. Anzeigentext
  3. Anzeigenbild
  4. Anzeigenüberschrift
  5. Link-Beschreibung

Nach umfangreichen Tests kam Chris Dippold zum Ergebnis, dass Anzeigentext, -bild und Anzeigenüberschrift über Erfolg und Scheitern einer Anzeige entscheiden und empfahl den Teilnehmern, mehr auszutesten und zu probieren. Zwei Tools, das W-Fragen-Tool und AdEspresso, wurden als Hilfe für die Optimierung präsentiert.

Die vierte Session des Tages drehte sich um „Kein Testbudget im Longtail? Was wir von Thomas Bayes (1702-1761) für die optimale Berechnung der SEA-Gebote lernen können“. Mittels eines sehr statistischen Ansatzes, basierend auf Thomas Bayes, wurde vermittelt, dass für die CPC-Prognose eines neu eingebuchten Longtail-Keywords neben dem menschlichen Wissen des AdWords-Verwalters auch die historische Performance homogener Anzeigengruppen und Kampagnen herangezogen werden sollten. Im Anschluss folgte die Session „Account Historie – Fakt oder Phänomen“. Sophia Skuratowicz veranschaulichte anhand mehrerer Beispiele, dass sowohl Accounthistorie als auch Domainhistorie bei der Erstellung eines neuen AdWords-Kontos zu berücksichtigen sind. Die Erstellung eines Kontos und die Übertragung der Kampagnen sollte mit dem jeweiligen Google-Ansprechpartner eng abgestimmt sein, um hier Probleme und Missverständnisse zu vermeiden. Bei einer neuen Kontostruktur sollte ebenfalls bedacht werden, dass die Daten anfangs – aufgrund der fehlenden Historie –  sehr wahrscheinlich schlechter ausfallen werden. Nach 30 Tagen hat ein neues Konto jedoch bereits eine eigene Account-Historie vorzuweisen.

SEAcamp Session

Nach einer weiteren Kaffeepause folgte ein eher allgemeiner Vortrag zum Thema Benchmarking. In der letzten Session ging es jedoch noch mal ans Eingemachte: Christopher Gutknecht stieg in das sehr techniklastige Thema „Schrittweise Prozessautomatisierung mit AdWords und Apps Scripts“ ein. Konkrete Unterschiede zu SaaS-Tools und AdWords/Apps-Scripts wurden aufgeführt. Danach wurden u.a. die folgenden Scripts anhand von Beispielen direkt im Konto demonstriert:

  • Soll-Ist-Accountbudgetmonitoring
  • Linkchecker mit Suchtreffern
  • Abgleich Converting Shopping Queries

Das SEAcamp 2016 endete schließlich mit einer Feedbackrunde und der berühmt-berüchtigten Networking SEAcamp Party.

SEAcamp Sketch

 

Weitere lesenswerte Recaps vom SEAcamp:

  • http://www.adseed.de/seacamp-2016-recap/
  • http://www.smartlemon.de/das-seacamp-2016-adwords-spezialisten-unter-sich/
  • https://onlineshops.de/news/online-marketing/recap-sea-camp.html
  • http://www.web-netz.de/blog/seacamp-2016recap/

 

Recap SEAcamp 2016: Wissen teilen. Neues lernen. Weiterkommen.
4 (80%) 5 votes

Laura Höß

Laura Höß ist Teamleader im Bereich Media bei der Online Solutions Group GmbH und hat seit 2008 Erfahrung im Bereich Online Marketing. Sie ist neben der Betreuung der Großkunden, vor allem für die übergreifende Leitung des Teams und die Weiterentwicklung der Abteilung zuständig.

Bisher keine Kommentare.

Sei der Erste der einen Kommentar hinterlässt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.