Wichtiges rund um Web Security

Hacker am LapTop

Copyright © Shutterstock / Billion Photos


So nützlich sich die digitale Welt auch darstellt, Sie birgt auch völlig neue Risiken, die sich erst im Laufe der Zeit herauskristallisiert haben. Unternehmen werden aufgrund der weltweit zunehmenden Abhängigkeit von Computern, Netzwerken, Programmen, sozialen Medien und Daten immer anfälliger für Cyber Risiken. Datenschutzverletzungen, ein weit verbreiteter Cyber Angriff, haben massive negative Auswirkungen auf das Geschäft und entstehen oft durch unzureichend geschützte Daten. Aus diesem Grund ist die Web Security heutzutage ein essentielles Thema für Unternehmen.

Die Globalisierung und die zunehmende Nutzung von Cloud-Diensten mit schlechten Standard-Sicherheitsparametern bedeuten, dass das Risiko von Cyber-Angriffen von außerhalb zunimmt. Leider gibt es nur noch zwei Arten von Unternehmen, jene, die bereits von Cyber Kriminellen angegriffen wurden, und jene, die jederzeit mit einem solchen Angriff rechnen müssen. Vielen Unternehmen fällt es trotz der Cyber Risiken schwer, entsprechend für ihre Web Security zu sorgen. Das liegt zum einen an den hohen Kosten für einen adäquaten Schutz wie auch an dem fehlenden Fachpersonal, denn gutes IT-Personal ist in Deutschland hoch begehrt.

1. Was ist Web Security?

Im unternehmerischen, wie auch im privaten Umfeld wird immer häufiger über Web Security diskutiert. Viele alltägliche Aufgaben und Aktivitäten, wie das Online-Banking oder Online-Shopping, werden heutzutage über das Internet erledigt. Das trifft nicht nur auf Privatleute zu, sondern auch Firmen jeglicher Größe sind in irgendeiner Form mit dem Internet vernetzt.

Definition

Unter Web Security versteht jegliche Maßnahmen, um einen Cyber Angriff zu verhindern, der zu meist dem Ausspähen von Daten und Informationen dient.

Obwohl ein Cyber Angriff heute für praktisch jedes Unternehmen eine ernstzunehmende Bedrohung darstellt, verdrängen viele Unternehmen den Gedanken an die Web Security. Das stellt ein großes Problem dar, da gerade für einen kleineren oder mittleren Betrieb ein Hacker Angriff den Ruin bedeuten könnte, indem wichtige Firmengeheimnisse oder Informationen gestohlen oder kopiert werden. Daher ist die Web Security heute wichtiger denn je geworden. Zudem sollte ein Betrieb jeglicher Größe über den Abschluss einer Cyber Versicherung nachdenken, um sich so vor den Gefahren im Internet zu schützen.

Denn ein einziger Hacker Angriff kann ein Unternehmen schnell sehr viel Geld kosten, wobei die Folgeschäden der Cyber Risiken oftmals nicht einzuschätzen sind. Die Web Security sollte allein aufgrund der horrenden Kosten bei einem Zwischenfall eine größere Rolle spielen. Eine gute Internet Security ist eine Frage der Kostenminimierung und keine zusätzliche Investition.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=tL3XSwqgU3k

2. Warum Web Security so ein wichtiges Thema ist

Die Web Security ist eine nicht zu vernachlässigenden Maßnahme. Cyber-Angriffe können zu Stromausfällen, zum Ausfall militärischen Equipments und zur Verletzung nationaler Sicherheitsgeheimnisse führen. An anderer Stelle können sie im Diebstahl wertvoller, sensibler Daten wie medizinischer Aufzeichnungen resultieren. Sie können Telefon- und Computernetzwerke unterbrechen oder Systeme lahm legen, so dass Daten nicht mehr verfügbar sind. Es ist keine Übertreibung, dass Web Risiken das Funktionieren des Lebens, wie wir es kennen, beeinträchtigen können.

Deutsche Unternehmen sind aufgrund Ihres Know-hows beliebte Angriffsziele. Angreifer streben nach Informationen über Produkte und Geschäftsprozesse, um aus erbeuteten Daten Profit zu schlagen. Ein angemessen hohes Niveau an Web Security ist der Schlüssel zur erfolgreichen Verteidigung. Schließlich geht es hier um die ´digitalen Kronjuwelen´ der Unternehmen.”

– Peter J. Wirnsperger, Cyber Risk Leader

Obwohl allgemeine IT-Sicherheitskontrollen nützlich sind, reichen sie nicht aus, um Schutz vor Cyber Angriffen von raffinierten Hackern zu bieten. Die Verbreitung von Technologie erhöht die Gefahr von einem unbefugten Zugriff auf die Informationen Ihrer Organisation ungemein. Das Risiko wird durch die Tatsache verschärft, dass Unternehmen zunehmend große Mengen an vertraulichen Informationen bei externen Cloud-Anbietern speichern, die korrekt konfiguriert werden müssen, um die Daten ausreichend zu schützen.

Ein weiterer zu berücksichtigender Faktor ist die zunehmende Anzahl von Geräten, die beim Datenaustausch beteiligt sind. Mit der Globalisierung Ihres Unternehmens und der Zunahme des Netzes von Mitarbeitern, Kunden und Drittanbietern steigen auch die Erwartungen an den sofortigen Zugriff auf Informationen. Jüngere Generationen erwarten sofortigen Echtzeit-Zugriff auf Daten von überall, wodurch die Angriffsfläche für Malware exponentiell zunimmt.

Web Security - Studienergebnisse

Copyright: OSG

Unvorhergesehene Cyber Risiken können von feindlichen ausländischen Mächten, Konkurrenten, organisierten Hackern, Insidern und Ihren Drittanbietern ausgehen. Cyber-Sicherheitsrichtlinien werden immer komplexer, da die Vorschriften durch vergangenen Web-Sicherheitsvorfällen und Datenverstößen immer mehr Einzelfälle abdecken. Cyber-Bedrohungen sind nie statisch. Jedes Jahr werden Millionen neuer Bedrohungen geschaffen. Die Bedeutung des Erkennens, Ansprechens und Kommunizierens eines potenziellen Cyber Riskos überwiegt den präventiven Wert traditioneller, zyklischer IT-Sicherheitskontrollen.

Trotzdem besteht in Deutschland großer Nachholbedarf, wie eine Studie von Deloitte zeigt. Aus diesem Grund ist die Aufklärung über Web Security ein essentielles Thema. Allein das Bewusstsein über die Gefahren des Internets und böswilligen Angriffen kann eine Menge verhindern.

Web Security - Warum es ein wichtiges Thema ist

Screenshot: Deloitte

3. Wer muss einen Cyber Angriff fürchten?

Die Cyber Risiken waren vor einem Jahrzehnt vor allem das Problem von großen Unternehmen und Konzernen. Damals war ein Cyber Angriff vor allem ein Wettlauf und Hacker gaben sich damit zufrieden, die Firewall eines Unternehmens zu überlisten und eine Nachricht zu hinterlassen, ohne vorher entdeckt zu werden. Inzwischen sind Web Risiken mehr ein Geschäftsmodell geworden und die Hacker verdienen daran, indem sie geheime Firmendaten weiter verkaufen.

Wirtschaftsspionage ist inzwischen eine Art Krieg geworden, der zu den ganz normalen Gefahren im Internet gehört. Aber seit die Hacker den Datenklau als Einkommensquelle entdeckt haben, ist die Web Security für KMUs unabdingbar geworden. Gerade in mittelständischen Unternehmen werden oft begehrte Patente entwickelt oder Innovationen geschaffen, da der Mittelstand zunehmend die Kreativschmiede der Nation ist. Aber auch kleine Unternehmen müssen inzwischen das Risiko fürchten durch einen Hacker Angriff, wichtige Kundendaten oder Geschäftsgeheimnisse zu verlieren.

Besonders im Mittelstand wird die Web Security immer bedeutender. Da hier viel innovative Forschung oder Ideenentwicklung stattfindet, sind kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) für Datenräuber besonders interessant und lukrativ. Aber auch größere Unternehmen haben immer häufiger mit dem Diebstahl von Firmendaten oder Mitarbeiterdaten zu kämpfen haben.

Achtung

Somit kann sich kein Betrieb, der mit dem Internet verbunden ist, der Gefahr entziehen und sollte seine Internet Security ernst nehmen. Besonders Betriebe mit geringen Rücklagen können bei fehlender Internet Security stark geschädigt werden. Die Cyber Risiken selbst können meist nur durch aktive Sicherheitsmaßnahmen der Web Security reduziert werden.

Wurden Sie bereits Opfer eines Cyber Angriffs?

4. Welchen Arten von Cyber Risiken muss die Web Security entgegnen?

Durch die wachsende Globalisierung haben auch die Cyber Risiken und gleichzeitig die Wirtschaftsspionage stark zugenommen. Gerade erfolgreiche Firmen oder Unternehmen müssen die Konkurrenz fürchten, die immer skrupelloser vorgeht, um an die wichtigen Daten zu kommen. Besonders häufig kommen folgende Risikos vor:

dient dem Ausspähen von Geschäftsgeheimnissen, indem der Datenschutz massiv verletzt wird. Dafür werden kompromittierende E-Mails an die Mitarbeiter verschickt, in deren Anhängen Trojaner verborgen sind. Dadurch verschafft der Hacker sich Zugang zum internen Netzwerk und kann die für ihn relevanten Daten kopieren und weiterverkaufen. Sensibilisieren Sie Ihre Mitarbeiter, dass Unternehmen niemals nach sensiblen Informationen fragen. Gegenüber unerwarteten Mails sollten Ihre Mitarbeiter stets skeptisch sein und zusätzlich eine Anti-Malware-Software installieren. Ein Spam-Filter im E-Mail-Postfach kann schnelle Abhilfe leisten. Installieren Sie auf allen Computern und PCs einen guten Viren- und Malwareschutz und Updaten Sie die Software regelmäßig. In diesem besonderen Fall empfiehlt sich außerdem die Datensicherung auf einem externen Träger.
ist eine digitale Form der Erpressung und beschert einem Unternehmen den Verlust der wichtigsten Daten. Bei der Ransomware handelt es sich um eine Software, die die Kontrolle über den Computer oder sogar das Netzwerk übernimmt. Das Unternehmen kann sein Netzwerk erst wieder benutzen, wenn es ein entsprechend hohes Lösegeld gezahlt hat. Hin und wieder zahlen die Firmen die geforderte Summen und der User der Ransomware löscht trotzdem alle Daten, die er gekapert hatte. Auch hier gilt: Schaffen Sie ein Bewusstsein dafür bei Ihren Mitarbeitern. Ransonware wird häufig über E-Mails eingeschleust.
Hierbei handelt es sich um einen Cyber Angriff, bei dem das Ziel anschließend nicht mehr zugänglich ist. Dies ist die älteste Form der Cyber Kriminalität und ist durch das ‘Internet of things’ wieder zu neuem Leben erwacht. Inzwischen können die digitalisierten Haushaltsgeräte als Eintrittstür für einen Hacker Angriff dienen. Die Web Security eines vernetzten Kühlschranks ist beispielsweise relativ gering, reicht aber als Zugang für das gesamte System aus. Außerdem tarnen Hacker gern andere Aktivitäten im Firmennetzwerk mit einem DoS-Angriff. Die wichtigsten Methoden, um sich gegen diesen klassischen Hacker-Angriff abzusichern sind: Firewalls für das gesamte Netzwerk und Zugangssicherheit bei sensiblen Daten.
können ebenfalls Cyber Risiken darstellen, obgleich hier keinerlei kriminelle Aktivitäten zugrunde liegen. Allerdings haben die Schäden oft ähnliche Auswirkungen wie verbrecherische Gefahren im Internet.

5. Wer steckt hinter Cyber Angriffen?

Cyber-Bedrohungen kommen von einer Vielzahl von Orten, Menschen und Kontexten. Zu den bösartigen Akteuren gehören:

  • Individuen, die mit ihren eigenen Software Tools die Basis andere Hacker schaffen
  • Kriminelle Organisationen, die wie Unternehmen geführt werden
  • Nationalstaaten
  • Terroristen
  • Industriespione
  • Organisierte, kriminelle Gruppen
  • Unzufriedene Insider
  • Hacker
  • Wettbewerber

Angriffe in großem Stil

Die Nationalstaaten sind die Quelle vieler der schwerwiegendsten Angriffe. Es gibt mehrere verschiedene Arten von nationalstaatlichen Cyber Risiken. Einige sind grundlegende Spionage – der Versuch, die nationalen Geheimnisse eines anderen Landes zu erfahren. Andere zielen auf Störungen ab.

Viele Cyber-Bedrohungen werden im “Dark Web”, einem unorganisierten, aber weit verbreiteten kriminellen Segment des Internets, gekauft und verkauft. Auf diesem Online-Basar können angehende Hacker Ransomware, Malware, Zugangsdaten für beschädigte Systeme und vieles mehr kaufen. Das Dark Net dient als Multiplikator für Risiken. Ein Hacker kann seine Software immer wieder verkaufen.

6. Welche Web Security Maßnahmen kann ich bei einem Angriff kurzfristig einleiten?

Sollten Sie trotz zahlreicher Sicherheitsmaßnahmen einen Cyber Angriff bemerken, gilt es, schnell zu handeln. Die folgenden Maßnahmen können Sie in erster Instanz anwenden, um Weiteres zu verhindern. Beachten Sie aber, dass bei einem ernsthaften Angriff unbedingt ein Experte der Sache annehmen muss.

  • Ändern Sie Ihre Passwörter und berücksichtigen Sie die Passwort-Etikette für ein sicheres Passwort.
  • Rufen Sie Ihre Bank und Kreditkarten-Unternehmen an.
  • Erwägen Sie das Herunterfahren Ihrer Systeme.
  • Kommunizieren Sie offen und ehrlich mit allen Beteiligten, sowohl extern und intern. Es ist wichtig, dass alle Interessengruppen, einschließlich Kunden und Klienten zu verstehen, was passiert ist.
  • Schalten Sie eine dritte Partei dazu. Ein Experte wird die Beurteilung des Ausmaßes und die Beratung über Korrekturmaßnahmen übernehmen und Sie beim Prozess begleiten.
  • Dokumentieren Sie alles, was Sie tun.

7. Welche Folgen können entstehen?

Cyber Risiken führen zu hohen Kosten, die nicht nur auf den Schäden durch Wirtschaftsspionage beruhen. Hier werden auch Schadensersatzansprüche Dritter geltend gemacht und es entstehen oft horrende Kosten durch die Unterbrechung des Betriebsablaufes. Bei einer Umfrage gaben zwei Drittel der befragten an, nach einem Cyber Angriff mehr als zwei Tage offline zu sein.

Web Security - Studie zur Dauer des Betriebsausfalls

Screenshot: GDV

Anschließend muss die Datensicherheit wieder hergestellt werden, was oft den Einsatz von IT-Experten verlangt, die die Systeme neu konfigurieren müssen, nachdem ein Hacker sie zerstört hat.

Darauf folgen die Kosten für das Krisenmanagement, denn nun müssen IT-Forensiker klären, wie es zu dem Schaden kam. Rechtsanwälte müssen die finanziellen Schäden abwenden und PR-Berater den guten Ruf eines angeschlagenen Unternehmens wieder herstellen. Bei einem Datenverlust müssen zudem sehr viele Leute darüber informiert werden, im schlimmsten Fall sogar die gesamte Kundschaft. Daher summieren sich die hohen Kosten der Folgeschäden immer weiter auf.

Nicht nur monetäre Kosten

Aber der Cyber Risk für Unternehmen besteht nicht nur aus den finanziellen Schäden, denn auch die Schädigung des Rufs kann für ein Unternehmen verheerend sein. In Deutschland ist die Datensicherheit ein besonders heikles Thema und ein Unternehmen, das einen Hacker Angriff erlebte, muss mit dem massiven Vertrauensschwund der eigenen Kunden fertig werden.

Dabei werden von den Kunden auch keine Unterschiede zwischen einem KMU und einem großen Konzern gemacht. Obwohl die großen Konzerne meist mit den Gefahren im Internet besser fertig werden, weil sie darin mehr Erfahrung haben als die meisten KMU.

8. Wie Web Security gegen Cyber Risiken schützt

“Der Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. begrüßt, dass das Bewusstsein über die Zentralität von Cyberrisiken jetzt auch bei vielen Unternehmen weltweit angekommen ist. Cyberkriminalität ist eine Gefahr für Unternehmen jeder Größe, KMUs sind genauso betroffen wie Konzerne. Jetzt geht es darum, Konsequenzen daraus zu ziehen. Wenn Cyberrisiken für Unternehmen der wichtigste Risikofaktor sind, muss Cybersicherheit die erste Priorität des Risk Managements für Entscheidungsträger insbesondere in den Aufsichtsräten sein. Dazu gehört neben präventiven Maßnahmen auch die Vorbereitung auf den Krisenfall, eine souveräne Krisenmanagementstrategie und klare Krisenkommunikation.”

– Hans-Wilhelm Dünn, Präsident des Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V.

Die Cyber Risiken im Mittelstand und in kleinen Betrieben sind weitaus nachhaltiger als bei Großkonzernen, die meist über eigene IT-Abteilungen verfügen und auch ein großes Budget für die Web Security zur Verfügung stellen können. Leider sind kleinere und mittlere Betriebe oft nur geringfügig gegen einen digitalen Angriff gerüstet. Ihnen fehlen dafür die IT-Fachleute und das Budget für die Web Security ist entsprechend gering. Das wiederum macht sie zu einem zunehmend beliebteren Ziel für Hacker.

Dabei wäre ein effektiver und aktiver Schutz gegen Angriffe von außen wichtig, denn auch ein kleiner Betrieb hat unter Umständen viel zu verlieren und die Folgeschäden können die eigene Existenz gefährden. Hier hilft nur eine ausgezeichnete Infrastruktur der Web Security, die auch ständig modernisiert werden muss.

Die Optimierung des IT-Sicherheitskonzeptes wurde auch in einer Untersuchung der Funk-Gruppe, bei der 405 deutsche Unternehmen zu ihrer Wahrnehmung von Cyber Risiken antworteten, als effektivste Methode für die Web Security genannt, dicht gefolgt von praxisnahen Mitarbeiterschulungen.

Studienergebnisse zu Effektivität von Schutzmaßnahmen gegen Cyber Risiken I Web Security

Screenshot: Funkgruppe

Auch die 300 befragten deutschen Sicherheitsentscheider beim Command Control Cybersecurity-Index 2020 waren sich einig, dass die Mitarbeiter eines Unternehmens häufig die größte Schwachstelle sind. 76% der Sicherheitsentscheider sehen in Spionage und Datenverlust durch Trojaner eine große Gefahr. Viele Schadsoftwares werden durch gefälschte E-Mails im Namen von Kollegen, Geschäftspartnern oder Bekannten in Unternehmensnetze eingeschleust. Trotzdem geben nur knapp über die Hälfte der Befragten an, ihre Belegschaft regelmäßig über die Web Security aufzuklären. An dieser Stelle gibt es demnach noch viel Nachholbedarf.

Zudem sollten sich vor allem kleinere und mittlere Betriebe gegen die Cyber Kriminalität versichern, um die Folgeschäden nicht tragen zu müssen. Es ist meist eine einfache Kosten-Nutzen-Rechnung, ob die Aufwendungen für die Versicherung günstiger sind, als die Folgeschäden, die durch einen Cyber Angriff entstehen können.

Tipp

Überprüfen Sie die Sicherheit Ihrer Website mit unserem kostenlosen Security Crawler oder mit der OSG Performance Suite Free Version.

Die Security Ihrer Website können Sie gleich hier im kostenlosen Web Security Check überprüfen. Geben Sie einfach Ihre URL in die Suchleiste ein und erhalten Sie in Sekundenschnelle die Auswertung und wertvolle Optimierungsvorschläge:

Die Performance Suite sorgt nicht nur für Ihre Web Security, sondern auch für die Sicherheit Ihrer Kunden, wenn Sie zum Beispiel einen Online-Shop betreiben. Das revolutionäre Online Marketing Tool überprüft dank Künstlicher Intelligenz ganz automatisch, ob Malware existiert. Auf Ihre bewährten Tools müssen Sie dabei nicht verzichten. Mit drei zusätzlichen APIs, die kinderleicht in die Performance Suite integriert werden können, erhalten Sie einen vollumfänglichen Malware-Schutz. In 108  Web Security Checks inklusive der OWASP Top 10, die bis zu einmal am Tag durchgeführt werden, sowie der Überprüfung Ihrer SSL-Zertifikate entdecken Sie Cyber Risiken direkt. Mithilfe des integrierten Alert-Systems werden Sie umgehend über die Risiken informiert und können ohne weiteren Zeitverlust Gegenmaßnahmen ergreifen. Das Praktische: Mit der Performance Suite haben Sie nicht nur Ihre Cyber Risiken im Blick, sondern auch die SEO, SEA und Technik Performance Ihrer Website. Online Marketing war noch nie so einfach. Upgrade now!

Web Security - Performance Suite

Screenshot: Performance Suite

Testen Sie die Performance Suite jetzt kostenlos!

9. FAQs

Was sind Cyber Risiken?

Cyber Risiken können bei jeglichen Tätigkeiten im Internet auftreten. Sie beschreiben das Risiko eines Hackerangriffs, bei denen Daten und Informationen ausgespäht bzw. geklaut werden.

Wer hat das höchste Cyber Risiko?

Grundsätzlich schließt das Cyber Risiko niemanden aus. Egal ob Privatperson, KMU oder Konzern, jeder kann im Internet einen Datenklau befürchten. Aber natürlich ist es so, dass große Unternehmen und Konzerne aufgrund des hohen Datenwerts bevorzugt angegriffen werden.

Gibt es verschiedene Arten von Cyber Risiken?

Ja. Man unterschiedet zwischen vier verschiedenen Arten von Cyber Risiken: Phishing, Ransonware, DoS-Angriffe auf das IT-System und höhere Gewalt, menschliches Versagen oder Hardwareschäden.

Welche Folgen hat ein Cyber-Angriff?

Bei einem Hackerangriff entstehen nicht nur Kosten für Schadensersatzansprüche, durch die Unterbrechung des Geschäftsbetriebs oder die Wiederherstellung der Datensicherheit, sondern auch Kosten für das Krisenmanagement. Damit einher geht außerdem eine Schädigung des Rufs und ein Vertrauensverlust auf Seiten der Kunden.

Wie kann mich sich bei Cyber Risiken schützen?

Gerade KMUs sollten die Cyber Risiken nicht vernachlässigen und ihr Budget für die Cyber Hygiene erhöhen. Nur ein effektiver und aktiver Schutz kann Angriffe abwehren. Eine entsprechende Versicherung sollte auf jeden Fall zur Deckung der Kosten eines Angriffs in Betracht gezogen werden.

10. Fazit

Sobald ein Betrieb, egal wie klein, einen Zugang zum Internet hat, ist er auch den Cyber Risiken ausgesetzt. Besonders Kleinbetrieben und mittelständischen Unternehmen, die oftmals keine eigene IT-Abteilung haben, fällt es schwer entsprechende Sicherheitsvorkehrungen zu treffen oder umfänglich für Ihre Web Security zu sorgen. Jedoch kann jeder Angriff, egal ob gegen KMU oder Konzern enorme finanzielle Schäden verursachen. Eine Cyber Versicherung gegen die Cyber Risiken kann an dieser Stelle eine gute Lösung sein.

Haben Sie Fragen zu dem Thema Web Security oder wollen Sie wissen, wie Sie sich am besten gegen Cyber Risiken schützen können? Dann melden Sie sich jederzeit gern bei uns.

Zum Kontaktformular E-Mail senden

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*