Cyber-Angriff

Was ist ein Cyber-Angriff?

Cyber-Angriffe sind Angriffe auf Computer und Netzwerke und geh├Âren mittlerweile zum Alltag. Cyber-Kriminelle machen weder vor privaten Personen noch vor Unternehmen oder ├Âffentlichen ├ämtern Halt. Durch geeignete Schutzma├čnahmen k├Ânnen viele Attacken abgewehrt werden, zudem sollten auch die benutzen digitalen Quellen vorher auf ihre Sicherheit ├╝berpr├╝ft werden.

Das sind die Gefahren

Grunds├Ątzlich haben Cyber-Attacken in der Regel den Verlust von Daten oder Geld als Folge. Dabei kommt in der Regel Schadsoftware zum Einsatz. Meist handelt es sich um Trojaner, W├╝rmer oder Viren. Diese k├Ânnen mit unterschiedlichen Funktionen versehen werden.

Besonders beliebt ist au├čerdem das Sammeln von Informationen. ├ťber Keylogger werden beispielsweise┬ásensible Daten wie Kreditkarteninformationen oder Passw├Ârter ausspioniert, damit sich die Cyber-Kriminellen Zugriff auf Konten verschaffen k├Ânnen.

Wird der PC bei einem┬áCyber-Angriff┬álahmgelegt, erpressen die Kriminellen meist Geld, damit der Nutzer wieder Zugriff auf sein Ger├Ąt bekommt.┬áKann auf ein Ger├Ąt nicht mehr zugegriffen werden, muss meist das ganze Betriebssystem inklusive aller Daten gel├Âscht werden. Problematisch ist dies nur, wenn keine Back-ups gemacht wurden. H├Ąufig sind davon private Nutzer st├Ąrker betroffen, da sie selten bis nie eine Sicherung ihrer Daten durchf├╝hren. Aber auch Unternehmen haben gelegentlich das Problem, dass sie durch Cyber-Attacken ihre Daten verlieren, was oft mit einem gro├čen finanziellen Schaden verbunden ist.

Wie kann man sich vor Cyber-Angriffen sch├╝tzen?

Zwar kann ein┬áCyber-Angriff┬ánie g├Ąnzlich ausgeschlossen werden, jedoch kann man durch verschiedene Ma├čnahmen die Gefahr eines Angriffs verringern. Eine der wichtigsten Sicherheitsma├čnahmen ist die Verwendung eines Virenscanners. Er l├Ąuft st├Ąndig im Hintergrund mit und schl├Ągt Alarm, wenn verd├Ąchtige Dateien gefunden werden. Ein weiteres unverzichtbares Sicherheitssystem ist die Firewall. Mit ihr kann reguliert werden, welche Programme Daten senden und empfangen k├Ânnen. Taucht ein verd├Ąchtiges Programm auf, kann dann zumindest die Datenverbindung unterbrochen werden.

Tipp

Up-to-date bleiben! Software muss immer up-to-date sein. Der beste Virenscanner nutzt nichts, wenn er veraltet ist. Achten Sie daher darauf, dass Sicherheitssoftware immer auf dem aktuellsten Stand ist. Zudem sollten Sie regelm├Ą├čig Systemupdates installieren, da diese oft Sicherheitsl├╝cken schlie├čen, ├╝ber die ein┬áCyber-Angriff┬áerfolgen kann.

 


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG


Weitere Inhalte