Skip to main content

Instagram Quellcode Update: “Gefälschtes Engagement” wird abgestraft

Instagram Update - Falsches Engagement wird abgestraft

Copyright © Shutterstock/ArthurStock

Twitter Userin Jane Manchun Wong veröffentlichte am Wochenende einen Beitrag über neue Parameter im Quellcode von Instagram.

Durch das Instagram Quellcode Update sollen Profile mit “gefälschtem Engagement” abgestraft werden. Dies kommt dann vor, wenn beispielsweise Likes, Follower und Shoutouts gekauft oder Bots für Follow/Unfollow Prozesse und automatisierte Kommentare verwendet werden.

Die Abstrafung erfolgt in Form eines sogenannten “Shadowbans”. Dadurch kommt es zu einer Einschränkung der Reichweite des Accounts. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, dass der Account und seine Beiträge nicht über bestimmte Hashtags gefunden werden können.

Likes und Follower werden, insbesondere seit der Einführung eines Algorithmus, immer noch als wichtigste Indikatoren zur Bewertung eines Instagram Profils wahrgenommen. Durch das Update wird sichergestellt, dass Profile von Influencern wieder authentischer bzw. glaubwürdiger sind. Dadurch findet “echtes Engagement” statt, was wiederum Nutzern und auch werbetreibenden Unternehmen einen Mehrwert bietet.

Quelle: www.thomashutter.com

Kostenloser SEO-Check der OSG

Instagram Quellcode Update: “Gefälschtes Engagement” wird abgestraft
5 (100%) 2 vote[s]


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*