Skip to main content

Nerd-News: ePrivacy lässt auf sich warten

Nerd News zu SEO und SEA

©iStock/gpointstudio

Aktuelle News in dieser Woche: Abmahnungen von Online-Shops liegen im Trend. Die neue ePrivacy-Verordnung wird wahrscheinlich verschoben und die EU verbietet Online-Händlern das Geoblocking.

ePrivacy: Kommt Zeit, kommt … Verordnung

Die neue ePrivacy-Verordnung: Von Brüssel frisch auf den Weg gebracht, und schon steht die Online-Marketing-Branche Kopf. Das Tracking über Cookies wird erschwert. Entsprechend heftig fielen die Reaktionen aus. Experten sprechen sogar vom Niedergang einer ganzen Branche – wie soll Affiliate-Marketing in Zukunft aussehen?! Plan B muss her. Den gibt es aber noch nicht, nicht mal X, Y oder Z.

Ruhig Blut: Der Zeitpunkt des Branchen-Exodus verzögert sich. Die Verordnung wird wohl aller Wahrscheinlichkeit nach nicht im Mai 2018 in Kraft treten. Dies geht aus einem aktuellen Fachgespräch im Bundeswirtschaftsministerium hervor. Immerhin ein gutes Zeichen: Noch ist das letzte Wort nicht gesprochen. Mehr dazu auf horizont.net

Studie: Abmahnmissbrauch bedroht Online-Händler

Mehr als jeder zweite Online-Shop-Betreiber ist innerhalb der vergangenen zwölf Monate mindestens einmal abgemahnt worden. Ein Zuwachs zum Vorjahr von vier Prozent. Zu diesem Ergebnis gelangt die aktuelle Studie von “Trusted Shops“. Die häufigsten Gründe: Verstöße gegen das Widerrufsrecht. Besonders bei den Details in den Widerrufsbelehrungen besteht noch Nachholbedarf. Mehr dazu auf internetworld.

Anlässlich des heutigen „Black Fridays“ dürften wohl demnächst noch weitere Abmahnungen ins Haus flattern. Warum? Das herfahren Sie im Beitrag: „Black Friday“: Das kann für Händler teuer werden!

Jamaika am Ende: Das Social Web tobt

Warum sind die Verhandlungen um einen Jamaika-Regierung noch einmal abgebrochen worden? Das Satire-Magazin Postillion weiß die Antwort und zitiert Christian Lindner mit den Worten: „Ich will mich auf meine Modelkarriere konzentrieren“. Klasse. Zumindest einer weiß jetzt, was auf der Polit-Bühne zu tun ist. Die anderen sind ratlos und schieben sich gegenseitig den schwarzen Peter zu.

Deutschland befindet sich grade im politischen Vakuum. Die Reaktionen im Social Web: Es wird gebasht, gebuzzt und ordentlich gedisst. Der Monitoring-Dienstlesiter Vico Research hat über 200.000 Social-Media-Beiträge ausgewertet. Das Ergebnis: Christian Lindner spaltet die Kanäle und auf die Kanzlerin hauen alle drauf. Ungerecht? Nö. Auch die Grünen bekommen ihr Fett weg. Denn über sie ärgern sich die meisten User nämlich schwarz: Mehr dazu auf lead-digital

EU: Geoblocking im Online-Handel verboten!

Die Europäische Union hat jetzt ein Gesetz verabschiedet, das es Online-Händlern in Zukunft verbietet, Kunden beim grenzüberschreitenden Einkauf unterschiedlich zu behandeln. Keine Nachteile mehr für ausländische Kunden, so das zentrale Ziel der Verordnung. Außerdem möchte Brüssel mit dem Verbot des Geoblockings den Online-Handel innerhalb Europas ankurbeln. Unterschiedliche Preise soll es zukünftig nicht mehr geben. Außerdem dürfen Kunden nicht mehr ohne ihre Zustimmung automatisch auf eine landesspezifische Website weitergeleitet werden. Das Gesetz stößt beim Einzelhandel auf wenig Begeisterung. Mehr dazu auf golem.de

Titelbild ©iStock/gpointstudio

Kostenloser SEO-Check der OSG

Nerd-News: ePrivacy lässt auf sich warten
2.3 (46.67%) 3 votes


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*