Skip to main content

Web Summit widerruft Einladung an Marine Le Pen

Web Summit

© Shutterstock/G Holland

Online Proteste gegen die Einladung Marine Le Pens hielten die Web Summit derzeit auf Trapp. Die Web Summit lud die rechtextreme Politikerin ein und verteidigte die Einladung noch bis vor Kurzem.

Nun jedoch zieht die Web Summit die Einladung offiziell zurück. Le Pen sollte als Rednerin auftreten. Dieser Auftritt fällt nun flach. Paddy Cosgrave, der Mitbegründer der Technologiekonferenz, bezeichnete den geplanten Auftritt aus respektlos gegenüber Portugal, dem diesjährigen Gastgeberland der Web Summit. In Portugal herrschte noch bis 1974 eine nationalistische Militärdiktatur. Zudem sei es auch respektlos gegenüber der zahlreichen internationalen Gäste der Konferenz aus aller Welt.

Noch einen Tag vor der Ausladung Le Pens hatte Cosgrave den geplanten Auftritt Le Pens in einem Blogeintrag wortreich verteidigt. Hier beschrieb Cosgrave Le Pens Ansichten als “nicht durchdacht” und verteidigte den Auftritt unter anderem damit, dass sie nur auf der kleinsten Bühne auftrete.

Es ist nicht das erste Mal, dass rechtspopulistische Redner auf der Web Summit auftreten. Im vergangenen Jahr wurde Nigel Farage, der ehemalige Vorsitzende der rechtspopulistischen britischen Partei UKIP auf die Konferenz eingeladen. Farage engagierte sich unter anderem im Wahlkampf von Donald Trump.

Quelle: t3n.de

TitelbildCopyright © Shutterstock/G Holland

Kostenloser SEO-Check der OSG

Web Summit widerruft Einladung an Marine Le Pen
4.3 (86.67%) 6 votes


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*