YouTube Werbeeinnahmen um 49% gestiegen

YouTube Werbeeinnahmen um 49% gestiegen

Copyright ┬ę Shutterstock / Julia Tim


Durch den Anstieg des digitalen Konsumverhaltens, ver├Ąndern sich die traditionellen Werbeans├Ątze stark. Diese Woche gab Alphabet, die Muttergesellschaft von YouTube, bekannt, wie hoch ihre Werbeeinnahmen waren. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Vom Fernsehen zu YouTube

Diese Woche gab Alphabet bekannt, dass YouTubes Werbeeinnahmen im ersten Quartal 2021 um 49% gestiegen sind und somit bei 6 Mrd. US-Dollar liegen. Mit diesem Ergebnis ist YouTube auf dem besten Weg, den Rivalen Netflix zu schlagen.

Anhand der Zahlen kann man erkennen, dass die Pr├Ąsenz von YouTube am Wachsen ist, da es nun auch ├╝ber den digitalen Bereich hinausreicht und viele Nutzer ihre Videos auf dem heimischen Fernsehger├Ąt streamen.

Letzten Monat sagte der Chief Product Officer von YouTube, Neal Mohan, dazu folgendes:

“Though mobile still makes up the largest percentage of how content is consumed on the platform, our fastest growing viewing experience is on the TV screen. Last December, over 120 million people in the U.S. streamed YouTube or YouTube TV on their TV screens. And thereÔÇÖs another interesting viewing behavior emerging. A new generation of viewers chooses to watch YouTube primarily on the TV screen: Also in December, over a quarter of logged-in YouTube CTV viewers in the U.S. watched content almost exclusively on the TV screen.”

Da j├╝ngere Nutzer sich daran gew├Âhnt haben mit dem Fernseher vernetzt zu sein, stellt YouTube andere TV Sender in den Schatten. Diese neu gewonnene Zielgruppe wird durch kosteng├╝nstigere, gezieltere und effektivere Werbekampagnen erreicht.

Das ganze stellt neue Probleme f├╝r die Fernsehindustrie dar, da durch die fehlende Zuschauerschaft auch weniger finanzielle Mittel zur Verf├╝gung stehen.

Wie Google SVP Phillip Schindler sagte:

“Historical approaches to reaching audiences through, let’s just say, call it, linear TV don’t really work anymore. Advertisers are using YouTube now to reach the audiences they can’t find anywhere else. And remember, more 18-to-49-year-olds are actually watching YouTube than all linear TV combined. And brands are also seeing more incremental reach on YouTube compared to TV.”

Durch diese Umstellung der Zuschauerschaft, wird das Fernsehen auch immer mehr f├╝r ├Ąltere Personen ausgelegt. Die j├╝ngeren Generationen gehen immer weiter Weg vom altmodischen Fernsehen. Die neuen Stars sind jetzt YouTuber und nicht Fernsehmoderatoren oder Schauspieler. Das ganze mag vielleicht harmlos wirken, hat allerdings im Gro├čen und Ganzen eine starke Auswirkung.

YouTube Shorts als zus├Ątzliche Wachstumsm├Âglichkeit

Sogar der YouTube-TikTok-Klone “Shorts” stieg von 3.5 Mrd. t├Ąglichen Aufrufen auf 6.5 Mrd. an. Das deutet auf eine Chance f├╝r YouTube hin, da bisher nur Indien und die USA diese Funktion nutzen k├Ânnen.

In Bezug auf spezifische Anzeigen berichtete Alphabet auch, dass es eine “gro├če Dynamik” bei TrueView f├╝r Action-Anzeigen auf YouTube gibt, wobei sich die Anzahl der Werbetreibenden, die das Format nutzen, im letzten Jahr verdoppelt hat.

Alphabet wies auch auf die aufkommenden eCommerce-M├Âglichkeiten auf YouTube hin, die einen wichtigen Fokus f├╝r die Zukunft darstellen:

“People already, as you know, go to YouTube to decide what they want to buy. And we want to make it easier for them to buy and make the discovery process overall a lot easier.”

Mit ├╝ber 2 Milliarden monatlich eingeloggten Nutzern und mehr als einer Milliarde Stunden Video, die t├Ąglich angesehen werden, bleibt YouTube der Marktf├╝hrer f├╝r digitale Videos – der nun langsam zum Marktf├╝hrer f├╝r Videos insgesamt wird, da er ein viel breiteres Spektrum an Konsumgewohnheiten anspricht.

Dies ist f├╝r Vermarkter wichtig zu beachten, w├Ąhrend die daraus resultierende Verschiebung in der Werbelandschaft noch ├╝ber Jahre hinweg zu sp├╝ren sein wird.

 

Quelle: Social Media Today

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*