Skip to main content

Affiliate Marketing: Google bewertet Seiten nicht automatisch schlechter

Computer

Copyright © Shutterstock/ one photo

Affiliate-Webseiten müssen nicht unbedingt schlecht von Google bewertet werden. Vielmehr ist es die Qualität der übrigen Inhalte, die für die Google-Bewertung zählt. Mit Affiliate-Seiten lässt sich mit auf der Webseite platzierten Links Geld verdienen. Klickt ein Nutzer auf die Links, dann wird er auf andere Seiten weitergeleitet, wo er Transaktionen tätigen kann. Die Betreiber der Affiliate-Seite erhalten dafür eine Provision.

Allerdings ist es durchaus möglich inhaltlich auch qualitativ hochwertige Seiten zu gestalten, die einen Mehrwert für den Nutzer haben und nicht nur oberflächlich geschriebene Texte beinhalten. Zu solchen Seiten zählen beispielsweise welche, die ausführliche Test- und Erfahrungsberichte zu Produkten enthalten.

Dies bestätigte nun auch John Müller in einem Webmaster-Hangout. Auch wenn eine Seite Affiliate-Links enthalte, bedeutet dies nicht, dass die Seite inhaltlich schlecht sei, denn es gäbe auch Seiten von guter Qualität, die eine Bereicherung für die Nutzer sein können.

Quelle: SEO-News

Kostenloser SEO-Check der OSG



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*