Skip to main content

Google Instant

Was ist Google Instant?

Google Instant ist eine Funktion, die erstmals 2010 von Google implementiert wurde. Diese Erweiterung der Suche liefert bereits vor dem fertigen Eintippen der Suchanfrage erste Ergebnisse. Vielen Nutzern ist dies bisher, obwohl es diese Funktion schon sehr lange gibt, nicht bewusst aufgefallen. Sie erleichtert jedoch die Arbeit und ermöglicht deutlich schnellere Ergebnisse bei der Suche.

Rascher zum Suchergebnis

Google Instant fällt primär dadurch auf, dass Google bereits ab dem zweiten eingetippten Buchstaben mögliche Anfragen anzeigt. Der Nutzer, sofern die Vorschläge zu seiner Suchanfrage passen, kann dann einfach diese auswählen und muss nicht erst fertig tippen. Hinter dieser Funktion steckt ein Algorithmus, der bereits nach dem zweiten Buchstaben aufgrund von Wahrscheinlichkeiten Vorschläge macht, die zur Buchstabenkombination passen könnten und die ebenfalls häufig gesucht werden. Je weiter der Nutzer tippt, umso genauer werden die Vorschläge. In der Regel ist der Algorithmus jedoch so gut, dass man bei gängigen Suchanfragen maximal bis zur Hälfte des Wortes schreiben muss.

Der Algorithmus ist sogar so gut, dass er deutlich schneller Ergebnisse liefert als ein Nutzer tippen kann. Im Schnitt dauert es 300 Millisekunden von einem Tastenanschlag bis zum Nächsten, Google Instant gibt Vorschläge in unter 30 Millisekunden aus. Deshalb haben viele Nutzer das subjektive Gefühl, dass Google bereits vorab weiß, was sie suchen möchten.

Deaktivierung von Instant-Ergebnissen

Grundsätzlich ist es möglich, diese Funktion zu deaktivieren. Über die Einstellungen kann man Instant jederzeit aktivieren oder deaktivieren. Google Instant hat jedoch keine Auswirkungen auf die Internetverbindung, etwa indem sie sie verlangsamt. Besteht bereits eine langsame Verbindung, wie es häufig bei Smartphones in ländlichen Regionen vorkommt, dann wird dies automatisch erkannt und Instant von Google deaktiviert. Diese Funktion von Google verkompliziert auch die Suche nicht, wenn sie aktiviert ist, denn jeder Nutzer kann trotzdem seine Suchanfrage vollständig eintippen und muss sich für keinen der Vorschläge entscheiden.

Die Vorteile von Google Instant

Ein Grund, warum Google diese Funktion implementiert hat, ist dass man mit ihr deutlich bessere Suchergebnisse erzielen kann. Oft wissen Nutzer nicht genau, wie man den Begriff schreibt oder vertippen sich bei längeren Suchanfragen. Mit Instant kann Google solche Fehler zwar nicht gänzlich verhindern. Es hilft jedoch einem Großteil der Nutzer, die Abfragen richtig zu starten.

Zudem ist es möglich, mit Google Instant seine Suchanfrage genauer auf Basis der Vorschläge zu formulieren. Durch die automatische Vervollständigung sparen sich Nutzer im Schnitt zwischen zwei und fünf Sekunden. Dies mag sich im ersten Moment nicht viel anhören, aber wer bereits einmal überprüft hat, wie oft er pro Tag Google nutzt und dies vielleicht auf eine Woche oder das Jahr hochrechnet, der kann sich mit dieser Funktion doch einiges an wertvoller Zeit ersparen. Im Schnitt dauern normal eingetippte Anfragen um die neun Sekunden, aufwendige Phrasen können sogar bis zu 90 Sekunden in Anspruch nehmen.

Für Nutzer mobiler Endgeräte bringt Google Instant sogar noch eine größere Zeitersparnis. Das Tippen mit einem Finger auf der Tastatur von Smartphones dauert deutlich länger als bei einem normalen Keyboard. Zudem ist die Wahrscheinlichkeit bei den sehr nahe beieinander liegenden Tasten höher, dass sich ein Smartphone-Nutzer vertippt, was man ebenfalls durch die dynamischen Vorschläge von Google Instant vermeiden kann .

Auswirkungen auf die Suchmaschinenoptimierung

Google Instant hat keine direkte Auswirkung auf die Suchmaschinenoptimierung. Die Funktion hat allerdings das Suchverhalten der Nutzer verändert. Sie achten mittlerweile auch auf Vorschläge, die weiter unten in der Liste von Google Instant angezeigt werden. Jedoch verzichten sie weitgehend bei den konkreten Ergebnislisten die zweite oder dritte Seite anzusehen. Dadurch hat Instant größere Auswirkungen auf das Suchmaschinenadvertising, denn durch Google Instant werden möglicherweise mehr Seiten an Suchergebnissen angezeigt als bei normalen Suchanfragen. Dadurch erhöht sich auch die Anzahl an präsentierten Werbeanzeigen, wodurch sich auch die Anzahl an Impressionen für Nutzer erhöht. Dies kann zu höheren Kosten für eine Werbeanzeige führen kann.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG

Google Instant
1 (20%) 2 votes