Root Directory

Was ist ein Root Directory?

Das Root Directory ist das h√∂chste Verzeichnis einer hierarchischen Datenstruktur, das selbst nicht in einem anderen Verzeichnis enthalten ist. Bildlich gesprochen ist es die Wurzel, von der aus sich der Verzeichnisbaum verzweigt. In der √ľblichen Baumdarstellung der Ordner eines Dateisystems wird dieses Stammverzeichnis als Kopf oben angezeigt.

Ebenso wie Dateien auf einem lokalen Rechner sind die Inhalte von Webseiten auf dem Web Server in einer Verzeichnisstruktur unterhalb des Root-Verzeichnisses organisiert. Dateien, die direkt im Root Directory eines Webservers liegen, sind unmittelbar √ľber die Root-URL, erg√§nzt um Slash und Dateiname, abrufbar. F√ľr die Besucher einer Seite ist anhand des Links jedoch nicht unbedingt erkennbar, wie die Ordnerstruktur im Hintergrund angelegt ist, da Umleitungen mittels Rewrite eingerichtet sein k√∂nnen.

Im Wurzelverzeichnis einer suchmaschinenfreundlichen Webseite ist neben der Robots.txt-Datei stets eine Sitemap enthalten. Die Kombination von sinnvoller Linkstruktur und kurzen, sprechenden URL steigert die Usability und wird von Suchmaschinen honoriert.

Tipp

Wenn Sie noch Fragen bez√ľglich eines Online Marketing Themas haben, dann k√∂nnen Sie gerne unseren Glossar besuchen und sich √ľber das Thema informieren, wo Sie noch speziell Fragen haben.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG


Weitere Inhalte