Google Core-Update: Das sind die Neuerungen laut Experten

Nach dem vollständigen Rollout des Google Core Update im Dezember 2020 ziehen fünf Marketier Resonanz

Copyright © Shutterstock/ Olivier Le Moal


Fünf Search Marketer teilen ihre Einschätzungen zum Google Core Algorithmus Update im Dezember 2020. Die Beobachtungen bieten interessantes Feedback darüber, was passiert sein könnte.

Die weit verbreitete Meinung ist, dass es beim Google Core-Update weniger um Ranking-Faktoren und mehr um die Verbesserung des Verständnisses von Suchanfragen und Webseiten geht. Die Google Updates können aus diesem Grund mittlerweile undurchschaubar erscheinen. Die Faktoren, warum Webseiten ranken, haben sich in den letzten Jahren aufgrund von Technologien wie der natürlichen Sprachverarbeitung dramatisch verändert.

Das sagen langjährige Marketer zum Google Core-Update

“Wenn wir über das Timing nachdenken und wie das Update mit dem Rollout der Passagen-Indizierung zusammenhängt, und im Kopf behalten, dass es ein Core-Update ist, vermute ich, dass es mit Content-Interpretationssystemen zusammenhängt und nicht mit Links oder Signalen in dieser Richtung.” – Dave Davies (Beanstalk Internet Marketing)

 

“Das Google Core Update Dezember 2020 scheint knifflig zu sein. Ich sehe Gewinne und Verluste. Ich müsste auf mehr Informationen warten” – Steven Kang (Gründer der SEO Signals Lab Facebook-Gruppe)

 

“Es wird gemunkelt, dass 301-Weiterleitungen, private Blognetzwerke, minderwertige Backlinks und schlechter Content Gründe dafür sind, dass einige Websites von Seite 1 auf Seite 6-10 der SERPs gedrängt wurden.” – Daniel K Cheung (Team Lead, Prosperity Media)

“Auf hohem Niveau passt Google Dinge an, die in den Kern-Updates einen globalen Einfluss haben. Das sind: Gewichtungsverhältnisse für verschiedene Arten von Links und deren Signale, Antwortboxen und massive Abwertung von PBN-Linknetzwerken und ganz offensichtliche Spuren von “Outreach-Linkbuilding.”” – Cristoph Cemper (CEO LinkResearchTools)

“Generell kommt es mir so vor, als hätte Google einige seiner Algorithmen zur Durchsetzung der Qualitätsrichtlinien umgeschrieben. Auch hier schien es so. Es geht nicht darum, irgendetwas zu bestrafen, sondern vielleicht darum, ein paar andere Ansätze zur Lösung von Suchanfragen zu versuchen.” – Michael Martinez (Founder of SEOTheory)

Die Perspektiven auf das, was bei Googles Core-Algorithmus-Update passiert ist, variieren. Die meisten Beobachter sind sich einig dass keine offensichtlichen Faktoren oder Änderungen hervorzustechen scheinen. Das könnte bedeuten, dass etwas im Zusammenhang mit KI oder Natural Language Processing verfeinert oder eingeführt wurde. Aber das ist nur Spekulation, bis Google es explizit aus- oder einschließt.

Quelle: searchenginejournal

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

go digital Fördermöglichkeit