Skip to main content

Google Page Layout Update

Was ist das Google Page Layout Update?

Das Google Page Layout Update ist eines von vielen Updates, mit denen Google seinen Such-Algorithmus anpasste. Bei diesem Update spielt das Layout der Webseiten eine entscheidendere Rolle. Vor allem sollen durch den neuen Algorithmus Webseiten abgestraft werden, die ihr Layout mit zu viel Werbung versehen.

Google Page Layout Update – Geschichte

Am 10. Februar kündigte der Softwareentwickler Matt Cutts über Twitter die neueste Anpassung des Such-Algorithmus von Google an. Die Anpassung soll bereits am 6. Februar 2014 durchgeführt wurden sein. In dem Tweet sprach Matt Cutts ebenfalls davon, dass lediglich 1 % der Webseiten weltweit von dem neuen Update betroffen sein sollen. Dabei verlinkte er zur Erklärung von Google, welche die Absicht des Suchmaschinenbetreibers verkündete: Zu viel Werbung auf einigen Webseiten führte zu einer schlechten User Experience. In der Erklärung gab Google bekannt, dass der Bot demnächst Webseiten mit zu viel Werbung schlechter ranken wird. Insgesamt handelte es sich dabei um die dritte Version vom Google Page Layout Update, die anderen beiden Updates wurden 2012 durchgeführt.

Hintergrund

Besonders betroffen waren Webseiten mit sehr viel Werbung above the fold. Das bezieht sich auf die Fläche einer Webseite, die sogleich beim Öffnen der Seite zu sehen ist, also bevor der Besucher herunter scrollt. Grundsätzlich richtet sich das Google Page Layout Update nicht gegen Webseiten, die Werbung auf ihren Webseiten schalten. Es wird allgemein anerkannt, dass Werbung wichtig für viele Seitenbetreiber ist. Das Update ist allerdings darauf gerichtet, Webseiten herabzustufen, welche eine schlechtere User Experience liefern, weil die Werbung die Benutzbarkeit der Webseite verschlechtert. Dabei geht es unter anderem um das Verhältnis von Werbung zu Text. Google zielt darauf ab, seinen Nutzern in erster Linie guten Content zu liefern. Wenn eine Webseite so ausgerichtet ist, dass dieser Content unter einer Flut von Anzeigen verschwindet, dann liefert sie dem Besucher der Webseite nicht, wonach dieser gesucht hatte. Im schlechtesten Falle besteht die Webseite fast nur aus Werbung und bietet keine Inhalte. Solche Webseiten versucht Google durch Ranking-Verluste abzustrafen.

Bedeutung für SEO

Das Google Page Layout Update bezieht sich auf die Onpage-Optimierung. Webseiten mit zu viel Werbung above the fold können mit einem starken Rückgang an Sichtbarkeit und damit Traffic rechnen. Stattdessen muss die Werbung im sichtbaren Bereich reduziert und mehr Inhalte geliefert werden.

Andere Updates

Die Anpassung von 2014 ist nicht das erste Google Page Layout Update. Die Updates von 2012 werden als Top Heavy 1 und Top Heavy 2 bezeichnet. Sie bezogen sich ebenfalls auf die Platzierung der Werbung. Diesmal jedoch auf Werbung, welche in erster Linie in den oberen Bereich (Top Heavy) der Webseite implementiert wurde.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG

Google Page Layout Update
1 (20%) 2 votes