Skip to main content

Google | CTR, Verweilzeit und andere UX-Signale sind Mythen

Google CTR, Verweilzeit und andere UX-Signale sind Mythen

Copyright @ Shutterstock/Denis Linine

In Reddits AMA hat Googles Gary Illyes klargestellt, dass Google weder UX-Signale noch Verhaltenssignale, wie CTR oder Verweildauer, nutzt. Diese Theorien bezeichnet er im Allgemeinen als erfundenen Schwachsinn. Zudem gab er zu bedenken, dass Suchanfragen viel einfacher gestrickt sind, als gedacht wird.

Auch Moz-Gründer Rand Fishkin kam dabei nicht ungeschoren davon. Dieser hatte ja schließlich etliche Studien zu diesem Thema durchgeführt und behauptet, dass CTR und Verweildauer beim Google Ranking berücksichtigt werden. Für Illyes sind Fishkins Theorien allgemein an den Haaren herbeigezogen.

Wer Gary Illyes kennt, der weiß, dass dieser nicht solche Aussagen macht, wenn er nicht an deren Echtheit glauben würde. Außerdem hat Google in den letzten Jahrzehnten immer wieder betont, dass verhaltensorientierte Signale nicht verwendet werden, da diese leicht zu spammen sind.

Quelle: www.seroundtable.com

Kostenloser SEO-Check der OSG



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*