Skip to main content

Google Maps

Google Maps ist ein kostenloser Service von Google Inc. Es handelt sich dabei um einen Kartendienst, der über das Internet oder alternativ als Offlinevariante verfügbar ist. Die Karten sind aus einer Kombination von Luftaufnahmen und Satellitendaten entstanden, was die Basis für exakte Ergebnisse liefert. Der Dienst verfügt über einen integrierten Routenplaner, liefert Daten für Suchmaschinenergebnisse und erlaubt über das ebenfalls integrierte Street View in einigen Regionen realistische Ansichten von Straßen und Häusern. Die Nutzungsmöglichkeiten sind jedoch noch wesentlich vielseitiger und werden fortlaufend weiterentwickelt.

Google Maps

Geschichte und Entwicklung

Im Februar 2005 ging Google Maps mit digitalen Landkarten und einer Suchfunktion an den Start. Es bestand die Möglichkeit, nach einer Straße, einem Hotel, einer Sehenswürdigkeit oder einem Unternehmensstandort zu suchen und den Weg dorthin anzeigen zu lassen. Bereits im darauf folgenden Jahr war Deutschland, teils mit hoch auflösenden Bildern und detaillierten Daten, erfasst und es wurde ein Routenplaner integriert. Damit entstand die Basis für eine Online-Wegbeschreibung durch die Eingabe von Start- und Zielort. Die Weiterentwicklung ermöglichte 2007 das Speichern von Routen, um Google Maps auch offline nutzen zu können. Mit der Einspeisung von Verkehrsdaten wurden die Optionen noch effektiver. Staus konnten nun durch die Wahl einer anderen Strecke umfahren werden. Neben der Routenplanung für Fahrzeuge und der Standortsuche stehen Wegbeschreibungen für Fußgänger zur Verfügung. Diese umfassen auch öffentliche Verkehrsmittel und den Flugverkehr, 2007 mit Google Transit eingeführt. 2012 erfolgte die Vervollständigung durch die Fahrpläne der Deutschen Bahn.

Integration in die Suchmaschinenergebnisse

Von der Kombination der Suchfunktion in Google, Google+ Local und Google Maps profitieren Unternehmen und private Nutzer gleichermaßen. Bei der Suche nach einem Hotel am angegebenen Zielort listet Google nach den üblichen Kriterien relevante Webseiten auf. Zusätzlich erscheint dank Einbindung von Google Maps in Kombination mit lokalen Ergebnissen eine Karte mit entsprechenden Einträgen. Auf dieselbe Weise finden Nutzer verschiedene Einkaufsmöglichkeiten, sie können vorab Restaurants in Erfahrung bringen und den Besuch von Sehenswürdigkeiten planen. Am Smartphone oder iPhone zeigt Google solche an und über die Zoomfunktion erfolgt die Nahansicht, beispielsweise eines Denkmals, der Pyramiden von Gizeh oder eines Hotels.

Mit der Implementierung von Google Indoor im Jahr 2011 sind verschiedene Gebäude über Google Maps von innen einsehbar – so etwa bekannte Shopping-Malls in den USA oder seit 2012 das Deutsche Museum in München. Ein Urlaubsort ist also virtuell bereits von zu Hause aus erkundbar. Neben der An- und Abreise lassen sich Fahrradtouren ebenso sorgfältig vorab planen wie Wanderungen und Ausflüge oder ein abendlicher Barbesuch: Seit einem Update 2014 werden Lokalitäten, Geschäfte, Tankstellen und weitere häufig benötigte Anlaufstellen über die Google Maps App in Standortnähe angezeigt. Die Orientierung in einer fremden Stadt ist damit jederzeit möglich.

Marketingmöglichkeit für Unternehmen

Ursprünglich hat Google die Daten von Unternehmen aus Branchenbüchern übernommen und in den Kartendienst eingepflegt. Bei einer entsprechenden Suchmaschinenanfrage werden diese unabhängig von der SEO-Qualität mit ausgelesen. Zwecks Aktualität haben Unternehmen seit 2007 die Möglichkeit, ihre Daten in Google Maps über das Business Center zu pflegen. Neben exakten Standortinformationen lassen sich Kontaktdaten, Öffnungszeiten und ein Link zur Homepage angeben. Die Verifizierung erfolgt über einen Pin beziehungsweise eine Datei, die auf dem Webserver der Homepage hochzuladen ist.

Ebenso ist die Verwaltung des Unternehmens bei Google+ Local möglich – die Dienste sind miteinander verknüpft. Die hervorgehobene Anzeige des Eintrages erfolgt bei der Suche durch einen Nutzer auf dessen Standort abgestimmt oder bei einer gezielten Suche im Ort des ansässigen Unternehmens: Wird als Suchbegriff lediglich “Tierarzt” ohne Ortsangabe eingegeben, erfolgt die Einblendung einer Karte mit Tierärzten am Standort des Nutzers automatisch. Andernfalls erfolgt die Einbindung der Karte mit Praxen am angegebenen Ort. Das bedeutet für Unternehmen eine kostenlose Marketingmöglichkeit.

Tipp

Google Maps als Marketingmittel wird noch effektiver in Verbindung mit AdWords. Hier erweitern sich die Anzeigen entsprechend. Auf der Unternehmenswebseite kann Google Maps zudem mit einem HTML-Code als virtueller Service eingebunden werden. Besuchern wird auf diese Weise ein Kartenausschnitt mit dem exakten Unternehmensstandort angezeigt. Daran können sie sich orientieren und erhalten eine detaillierte Wegbeschreibung. Um die Dienstleistung bestmöglich zu Marketingzwecken zu nutzen und diese effektiv mit der Suchmaschinenoptimierung zu verknüpfen, stehen kompetente Dienstleister zur Verfügung.

Flexible Nutzung der Features

Wer über einen Account bei Google+ verfügt, kann bei der Nutzung von Google Maps automatisch seinen Standort ermitteln lassen und die unterschiedlichsten Features nutzen. Dieser dient der Orientierung, als Startpunkt für eine Route oder um sich Lokalitäten und Unternehmen in der Umgebung anzeigen zu lassen. Die Speicherung von häufigen, regelmäßigen oder besonderen Aufenthaltsorten wie der Wohnung, des Arbeitsplatzes oder eines Urlaubsziels erhöht den Komfort bei der Routenplanung ebenfalls. Mit der Verknüpfung von Google+ und Google Maps erhalten Nutzer außerdem Empfehlungen, die über die Aktivitäten der Freunde bei Google+ gefiltert werden. Orte, Straßen und Gebäude werden wahlweise als Luft- oder Satellitenaufnahme angezeigt. Durch das Zoomen wird die Darstellung immer detailgetreuer – bis hin zu den Innenräumen von Gebäuden, sofern solche eingespeist sind.

2007 wurde mit Street View auch Google Earth verknüpft, was eine Panoramaansicht in 360° ermöglicht: Die aufgrund des Rechts auf Privatsphäre teilweise kritisierte Vorgehensweise, in verschiedenen Ländern Straßenzüge und Gebäude mit speziellen Kamerawagen aufzunehmen und in Google Maps einzubinden, liefert realistische Detailbilder. Ebenso gibt es für einige Gebiete hoch auflösende Satellitenbilder, während andere mit einer mittleren Auflösung Details wie Menschen, Bäume und Fahrzeuge sowie Elemente von Gebäudekomplexen im Zoom verschwommen darstellen. Straßenzüge und Gebäude selbst sind dagegen gut erkennbar. Hochwertiges Bildmaterial wird sukzessive ergänzt.

Neben der flexiblen Routenplanung erfolgt über die Google Maps App bei Standortfreigabe eine Aufzeichnung der zurückgelegten Strecken. Der Dienst unterscheidet dabei eigenständig zwischen Wegen mit dem Fahrzeug und zu Fuß. Zusätzlich erfolgen Detaileinblendungen wie die Uhrzeit, die zurückgelegte Distanz und die Dauer. Dieses Feature nutzen auch andere Apps, unter anderem Google Fit und dritte Anbieter, zur Aufzeichnung der täglichen Aktivitäten und Trainingsfortschritte. Die Entwicklung des ursprünglichen Kartendienstes von Google ist somit das Kernstück zahlreicher Services, Funktionen und Angebote weit über die Unternehmensgrenzen des Suchmaschinenriesen hinaus.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG

Google Maps
3.9 (77.14%) 14 votes