3D Bitmoji in Snapchat – ein weiterer Schritt für die digitale Modewelt

3D Bitmoji in Snapchat – ein weiterer Schritt für die digitale Modewelt

Copyright © Shutterstock / PopTika


Snapchat geht mit neuen 3D-Bitmoji-Avataren den nächsten Schritt in die digitale Modewelt und fügt den beliebten virtuellen Charakterdarstellungen innerhalb der App eine weitere Dimension hinzu.

Neue Features für 3D-Bitmoji

Die neuen 3D-Bitmoji-Charaktere werden über 1.200 verschiedene Kombinationen von Gesichtsausdrücken, Posen, Hintergründen und Gesten enthalten, die es Snapchat-Nutzern ermöglichen, persönlichere Darstellungen ihres virtuellen Ichs zu erstellen.

Wie bereits erwähnt, ist dies wichtig für die erweiterte digitale Mode, bei der Snap bereits Kooperationen mit verschiedenen Modemarken für käufliche, virtuelle Gegenstände eingegangen ist, mit denen sie ihre Bitmoji-Figuren schmücken können.

“It’s not just about having an avatar [where] you have a picture of yourself – that’s pretty easy. It’s more about what can you do with that avatar? What part does it play in your digital life?”

Snapchat 3D Bitmoji-Avatare

Copyright © Andrew Hutchinson

Virtual Reality wird immer wichtiger

Snapchat geht davon aus, dass Bitmojis eine immer wichtigere Rolle in der virtuellen Welt spielen werden, einer Art digitaler alternativer Realität, in der jede Person ihre eigene Darstellung von sich selbst in verschiedensten Ausführungen wählen kann.

In Anbetracht der Tatsache, dass ein immer größerer Teil unserer Interaktionen online stattfindet, macht es Sinn, eine Umgebung zu schaffen, die genau darauf ausgerichtet ist. Das Konzept sieht vor, dass Sie bald mehr und mehr Ihrer täglichen Aktivitäten in virtueller Form durchführen werden, was auch bedeutet, dass das Anpassen Ihres Charakters mit käuflichen Gegenständen schließlich zu einer gängigen Praxis wird.

Hier sieht Snapchat große Geschäftsmöglichkeiten. Und wie Sie sehen können, bewegt es sich bereits in Richtung digitales Marken-Sponsoring, was im Laufe der Zeit auch dazu führen wird, dass Snapchat mit einer breiteren Palette von Modehändlern zusammenarbeiten wird, um einkaufsfähige Bitmoji-Versionen ihrer Artikel anzubieten.

Das erleichtert In-App-Käufe, während Snapchat auch Tools für die individuelle Gestaltung von virtuellen Modeartikel in der realen Welt anbieten könnte, um eine stärkere Verknüpfung zwischen Ihrer On- und Offline-Präsenz herzustellen.

Virtuelle Kleidung kaufen für Bitmoji-Avatar

Es mag wie ein seltsames Konzept erscheinen, aber es gewinnt zunehmend an Popularität. Und da bereits mehr als 70 % der Snap-Nutzer ihren Bitmoji-Avatar mit ihrem Konto verknüpfen und immer mehr Modemarken an Bord kommen, um sich dem Push anzuschließen, könnte dies eine erstklassige Gelegenheit für Snapchat sein, eine verbesserte Markenbindung in seinen Apps zu ermöglichen und mehr Einnahmen durch Sponsoring und In-App-Käufe zu generieren.

Das ist besonders relevant, wenn man bedenkt, dass das Snap-Publikum eher jünger ist und in der Regel den neuesten Trends voraus ist. Und da sich digitale Kleidung immer mehr durchsetzt und immer mehr Jugendliche von selbst erstellten Charakteren zu digitalen Abbildern ihres erwachsenen Ichs wechseln, können Sie sicher sein, dass sich die jungen Leute auch immer mehr daran gewöhnen, Geld auszugeben, um ihre virtuellen Avatare einzukleiden.

Snap könnte bei diesem Wandel ganz vorne mit dabei sein, was sich als sehr wertvoll erweisen könnte, sowohl für die Geschäftsinteressen von Snapchat als auch für die Marketingprozesse von Brands.

Die neuen 3D-Bitmoji von Snapchat werden heute für die US-Nutzer eingeführt.

Quelle: SocialMediaToday

 

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

go digital Fördermöglichkeit