Skip to main content

Google veröffentlicht Google Chrome 71

Mit der neuen Version Google Chrome 71 kommen einige neue Features

©Shutterstock/tanuha2001

Sechs Wochen nach der Veröffentlichung von Chrome 70 bringt Google nun mit Chrome 71 die letzte Version des Jahres. Diese bietet unter anderem die lange angekündigte Autoplay Blockade und einen verschärften Adblocker für die Betriebssysteme Windows, Linux und Mac OS. Im Laufe der letzten Wochen gab es immer mal wieder einige Informationen rund um die neue Version des Browsers, welche diesen wohl eher zu einem Pflegefall, als zu einer Innovation macht. Der Erfolg von Google Chrome lässt sich jedoch nicht anzweifeln, da gerade erst bekannt wurde, dass Microsoft nicht weiter an seinem eigenen Edge-Browser arbeiten wird und stattdessen zu Chromium wechseln wird.

Schärferer Adblocker

Websites die sich zukünftig nicht an die Standards der Coalition of Better Ads halten, werden von Chrome 71 gnadenlos entfernt. Dies gilt dann also auch für die Werbeanzeigen auf der Seite, welche sich an die Regeln halten. Zu solchen Werbungen gehören unter anderem Werbebanner, die einem vorspielen sie seien eine System-Meldung oder sich trotz des ersichtlichen X-Buttons nicht schließen lassen bzw. eine neue Werbung im Hintergrund aufbauen.

Warnung vor eventuell nicht erkennbaren Kosten

Ein weiteres Feature der neuen Version ist die Verfeinerung des Safe Browsing. Hierbei wird Chrome automatisch erkennen können, wenn eine Website den Nutzer zu versteckten Kosten verleiten möchte und diesen dann dementsprechend davor warnen. Dieser Prozess ist zwar kompliziert, doch da viele Systeme ähnlich arbeiten, können die Google Algorithmen mittlerweile starke Erkennungsraten vorweisen.

Zeitdarstellung unter neuer API verfügbar

Derzeit wird das aktuelle Format für die Zeitdarstellung nicht mit Datum und Uhrzeit angegeben, sondern eher in Formaten wie “vor 30 Minuten” oder “gestern”. Durch die neue Entwickelte JavaScript-API erspart Google den Web-Entwicklern diese Arbeit, sodass der Zeitstempel in Zukunft automatisch umgewandelt wird.

Autoplay-Blockade für Web Audio

Das lange angekündigte Feature, welches immer wieder kurz vor dem Release der neuen Version zurückgezogen wurde, ist nun endlich da. Die Probleme mit den Onlinespielen sind scheinbar nun beseitigt bzw. wurden hierfür Workarounds geschaffen. Kurz gesagt: Autoplay ist endgültig einsatzbereit. Zwar handelt es sich dabei um ein sehr umstrittenes Thema, jedoch bleibt zu hoffen das dieses Problem der Vergangenheit angehören wird.

Quelle: www.googlewatchblog.de

Kostenloser SEO-Check der OSG

Google veröffentlicht Google Chrome 71
5 (100%) 1 vote


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*