Corona-Pandemie: DSGVO zu praxisfern in der Krisenzeit

Copyright © Shutterstock/ Alexander Supertramp


Seit dem Mai 2018 ist die neue DSGVO in Kraft und sorgt für Verwirrung und Unsicherheit.

Statt Prozessoptimierungen mehr Bürokratievorgaben und viele  bürokratische Dokumentations- und Nachweispflichten, die gerade für die kleinen und mittleren Unternehmen in Deutschland kaum zu leisten sind. Der hohe Einsatz an der Einhaltung des Regelwerks sorgt für immense Kosten.

Seit kurzem kommt zu dem, die aktuelle Situation der Corona-Pandemie. Holger Schwannecke, Generalsekretär des Zentralverbands Deutsches Handwerk (ZDH), betonte deshalb gegenüber dem Handelsblatt, dass gerade in einer solchen Krisenzeit unverhältnismäßige Vorgaben es den Betrieben nur noch schwerer machen. Die Industrie- und Handelskammer fordert deshalb eine Fristverlängerung für die Umsetzung und Einhaltung der neuen DSGVO.

Fazit

Die Pandemie sorgt für eine zunehmend schwindende Akzeptanz gegenüber den Regeln der DSGVO, gerade auch, weil die Einhaltung dieser weder von Kunden noch von Geschäftspartnern, in der aktuellen Krisensituation, honoriert wird.

Quelle: t3n.de

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Apple Mac Gewinnspiel