Kritische Infrastrukturen (KRITIS)

Was sind kritische Infrastrukturen?

Bei kritischen Infrastrukturen kurz KRITIS, handelt es sich gemäß EU-Richtlinie um ein System, welches ein Teil von mehreren Systemen darstellt. Dieses System ist als Ganzes für ein funktionierendes Gemeinwesen von wesentlicher Bedeutung und muss entsprechend vor möglichen Störungen und Zerstörungen geschützt werden. Geregelte Schutzmaßnahmen, welche eine sichere Aufrechterhaltung der unterschiedlichen wichtigen Teilsysteme gewährleisten, sollen laufend zu diesem Zweck überwacht und kontrolliert werden können.

Vernetzung und gegenseitige Abhängigkeit

Die Gesamtheit der KRITIS ist dabei in unterschiedliche Sektoren eingeteilt, welche miteinander vernetzt sind und sich dadurch gegenseitig beeinflussen. Dazu gehören insbesondere:

  • Die Energieversorgung eingeteilt in Strom, Gas und Mineralöl
  • Die heute wichtige Informationstechnik und Telekommunikation
  • Die gesamte Medienlandschaft mit Rundfunk
  • Transport und Verkehr mit der verknüpften Infrastruktur
  • Die ganze öffentliche Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung
  • Die medizinische Versorgung und das Gesundheitswesen
  • Das gesamte Finanz- und Versicherungswesen
  • Staat und Verwaltung zusammen mit dem Notfall- und Rettungswesen

Entsteht eine Störung in einem Teil der kritischen Infrastrukturen, können weitere elementare Bereiche der Gemeinschaft in Mitleidenschaft geraten. Das Wohlergehen des gesamten Gemeinwesens würde dadurch beeinträchtigt.

Wachsendes Bewusstsein für Cybersicherheit

Im Internet Zeitalter entstehen andere Bedrohungen speziell im Bereich Cyberkriminalität, welche ganze kritische Infrastrukturen manipulieren und auch zerstören können. Das Wort Cyber wird aus dem Englischen Cybernetics abgeleitet und bedeutet “steuern”. Besonders die Stromnetze sind anfällig für Cyberangriffe. Deswegen müssen verstärkt geregelte Maßnahmen getroffen werden, um diese Angriffe und möglichen Manipulationen abzuwehren.

Das Potenzial an Bedrohungen ist stark gewachsen. Cyberangriffe werden von speziell dafür entwickelter Software ferngesteuert ausgelöst. Sämtliche IT-Abteilungen von Unternehmen stehen vor großen Herausforderungen, Daten und persönliche Informationen vor fremdem Zugriff zu schützen. Dabei ist speziell darauf zu achten, dass ganze Betriebssysteme laufend auf dem neuesten Stand gehalten werden, um mögliche Angriffs-Lücken zu Schließen.

Die nationale Sicherheit hat speziell in der Energieversorgung als Gesamtheit zu schützen und dafür Sorge zu tragen, dass elementare Teilsysteme mit geregelten Sondermaßnahmen sichergestellt werden.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG


Weitere Inhalte