Apple – Tracking Schutz in iOS 14 später als geplant

Apple ios 14 - tracking Schutz

Copyright @ Shutterstock / DANIEL CONSTANTE


Der geplante Tracking Schutz unter dem neuen Betriebssystem iOS 14 bei Apple soll nicht wie geplant dieses Herbst mit dem neuen Betriebssystem eingeführt werden, sondern erst im Frühjahr 2021.

Apple sieht ein, dass viele Entwickler mehr Zeit benötigt, um die geplanten Änderungen zu beachten und umzusetzen. Bei dieser Änderung sollen die Nutzer von Apps darüber informiert werden, was, warum und wie Apps Userdaten tracken. Nutzer können diese dann auch ablehnen. Facebook reagierte negativ auf diese Neuerung und prophezeit einen Rückgang der Werbeeinnahmen. Google hingegen setze diese Vorgaben direkt um.

Der Aufschub bedeutet aber nicht, dass dieses Feature nicht umgesetzt wird. Die Angst, dass viele Nutzer die Einwilligung nicht erteilen ist groß. Um dies zu umgehen, rät Google z.B. Hinweistexte zu nutzen und User darüber aufzuklären, warum die Einwilligung wichtig für die App-Betreiber ist.

Denn die Ablehnung des Trackings könnte immense Auswirkungen auf die komplette Branche haben.

Was haltet ihr davon? Sind eure Apps schon bereit für dieses neue Feature von Apple? Teilt euere Meinung in den Kommentaren!

Quelle: onlinemarketing.de

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*