Skip to main content

App-Marketing

App Marketing ist als die Vermarktung von Applikationen definiert. Diese werden in der Kurzform auch als Apps bezeichnet. Sie kommen auf mobilen Endgeräten, beispielsweise dem Smartphone, zum Einsatz. Das Ziel vom App Marketing ist es, Nutzer zu gewinnen und somit Umsätze zu genieren. Oftmals wird der Begriff auch mit dem mobilen Marketing in Verbindung gebracht, dessen Aufgabe es ist, über Mobilgeräte Werbung zu betreiben. Daher können Apps auch für Werbezwecke eingesetzt werden und somit der Kundengewinnung für andere Produkte dienen.

Der Hintergrund

In den letzten Jahren hat die Bedeutung von mobilen Endgeräten immer mehr an Bedeutung geworden. Die Technik ist leistungsfähiger geworden und eröffnet somit viele neue Möglichkeiten. Einer Statistik zufolge wurden in Deutschland im Frühjahr 2014 über 40 Millionen Smartphones betrieben. Da jeder Nutzer im Durchschnitt nicht nur eine sondern mehrere Apps verwendet, ergibt sich hieraus ein großes Marktpotential. Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig und meistens auf eine oder wenige Funktionen beschränkt. Sie bieten gezielte Lösungen für Probleme an und werden daher vom Nutzer als effizient und hilfreich wahr genommen.

Die Vermarktung der Apps

Selbst die beste App kann keinen Gewinn erzielen, wenn sie nicht professionell vermarktet wird. Die Nutzer müssen von den angeboten Funktionen und der Existenz der App erfahren und zu einem Kauf beziehungsweise einem Download angeregt werden. Hierfür ist gezieltes App Marketing notwendig. Entsprechende Dienste werden von professionellen Agenturen angeboten und gehören daher auch zum Leistungsumfang unserer Online-Marketing-Agentur.

Inhalt und Zielsetzung beim App Marketing

Da es sich bei den Apps um kleine Anwendungen handelt, die spezielle Aufgaben erfüllen, muss die Zielgruppe direkt angesprochen werden. Sie muss definiert und analysiert werden. Nur wenn das Marketing genau auf die Ansprüche angepasst wird, stellt sich der Erfolg ein. Gleichzeitig ist die Reichweite entscheidend. Das App Marketing muss möglichst viele potentielle Nutzer ansprechen. Hinzu kommen unterschiedliche Marketing-Kanäle, die beachtet werden müssen. Sie hängen ebenfalls von der Zielgruppe ab und werden dementsprechend bestimmt. Mögliche Vertriebskanäle und Werbeplattformen für Apps sind:

  • – App Stores
    – Pressemitteilungen
    – Reviews von Nutzern
    – Social-Media-Netzwerke

Die Entwicklung von Apps

Die Nutzer erwarten von einer App eine spezielle Funktion, die sie ohne die App in dieser Form nicht realisieren können. Es kann sich um etwas Originelles, Neues oder auch Überraschendes handeln. Daher ist die Entwicklung eines innovativen Konzeptes wichtig. Nach einer Marktanalyse werden die möglichen Funktionen identifiziert und die App wird auf die Anforderungen abgestimmt. Bei der Umsetzung sind auch das Design und der Nutzerkomfort wichtig. Werden verschiedene Fragestellungen bereits beim Entwurf und der Programmierung der App berücksichtigt, dann ist dies bei der Vermarkung von Vorteil. Das App Marketing muss in allen Phasen aufeinander abgestimmt werden, sodass sich der Umsatz steigert.

Wichtige Fragestellungen beim App Marketing:

– Über welche Alleinstellungsmerkmale verfügt die App?
– Wie lässt sich die App auf die Vermarktungsplattform abstimmen?
– Über welche Kanäle kann die Zielgruppe angesprochen werden?
– Welche innovativen Ideen setzt die App um?
– Wie kann das Design optimiert werden?

Freemium und Premium-Modelle

Ein Bestandteil des App-Marketings sind das Anbieten von kostenlosen Freemium und kostenpflichtigen Premium-Modellen. Die Gratis-Apps dienen der Werbung und vermitteln einen ersten Eindruck vom Produkt. Ist das Interesse des Nutzers geweckt, dann hat dieser einen Kaufanzeiz für die kostenpflichtige Variante, welche weitere Funktionen liefert. Zudem kann die kostenlose App über eine zeitliche Nutzungsbeschränkung oder andere Einschränkungen verfügen.

Rechtliche Grundsätze beim App Marketing

Beim Vermarkten von Apps müssen Sie verschiedene rechtliche Regelungen beachten. Die Vorschriften richten sich sowohl nach den Nutzungsbedingungen auf den einzelnen App-Marktplätzen als auch nach den allgemeinen gesetzlichen Bestimmungen. Daher gilt es, die Inhalte optimal abzustimmen, Schutzrechte zu beachten und die Downloads sowie die Werbung sicher zu gestalten. Unterstützung erhalten Sie bei diesen und weiteren Fragestellungen von einer Marketing-Agentur.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG