Google Maps API-Key für Ihr Unternehmen – Tipps

Google Maps API-Key für Ihr Unternehmen - Tipps

Copyright © Shutterstock / r.classen


Durch den Anstieg des lokalen Suchmarketings sind Unternehmen dazu übergegangen Standortseiten mit erweiterter Kartenfunktion zu entwickeln, um den wachsenden Ansprüchen der Suchern gerecht zu werden. Hier lernen Sie die Best Practices für den Erhalt und die Verwendung Ihres Google Maps API-Key.

Wofür braucht man einen API-Key?

Auf den verschiedensten Seiten, gibt es Karten um den Nutzern zu zeigen wo sich der Standort befindet. Dazu werden als Anhaltspunkte Querstraßen und Sehenswürdigkeiten genutzt um den Ort genauer lokalisieren zu können.

Da es mehrere Kartenoptionen gibt, am bekanntesten jedoch Google Maps, ist es wichtig sich mit diesen vertraut zu machen und sie zu implementieren.

Dazu benötigen Sie Google Maps API-Key.

Was ist der Google Maps API-Key?

Google bietet Maps, Places und Routes an um den Nutzern ihrer Webseite einen realen Eindruck zu ermöglichen. Der API-Key erlaubt Ihnen die im folgenden genannten Funktionen in Ihre Webseite zu integrieren.

  • Maps ermöglicht Ihnen statische oder dynamische Karten, Street View-Bilder und 360° Aufnahmen Ihres Standorts mit Kunden zu teilen.
  • Places ermöglicht es Suchenden Sie anhand von Telefonnummern, Adressen und Echtzeitsignalen zu finden.
  • Routes ermöglicht es Ihnen Kunden direkt zu Ihrem Geschäft zu navigieren.

So können Sie einen API-Key erstellen

Um einen Key zu erstellen müssen Sie auf dieser Webseite zu API & Services und wählen dann im Dropdown Menü Credentials aus. Dann werden Sie auf eine Seite weitergeleitet auf der Sie den Key erstellen können.

Nachdem Sie den Key erstellt haben wird Ihnen empfohlen, Einschränkungen zu ihrem Schlüssel hinzuzufügen. Google hat dafür eine Best Practice Liste, damit Sie Ihre Schlüssel sichern halten können.

So fügen Sie den Key ein

Sobald der Schlüssel erstellt und die Einschränkungen hinzugefügt wurden, können Sie ihn auf Ihrer Website platzieren.

Ein API-Key ist für jede Maps JavaScript API-Anfrage erforderlich und sollte über ein Skript-Tag geladen werden.

Dieses kann entweder zu Ihrer HTML-Datei oder dynamisch zu einer separaten JavaScript-Datei hinzugefügt werden. Google empfiehlt, beide Ansätze zu prüfen, damit Sie anhand der Struktur Ihres Codes entscheiden können, was angemessen ist.

Hier sehen Sie den Code den Sie benötigen:

<script async defer src="https://maps.googleapis.com/maps/api/js?key=YOUR_API_KEY&callback=initMap"

  type="text/javascript"></script>

Außerdem müssen Sie YOUR_API_KEY mit Ihrem neu erstellen API-Key ersetzen. Die typischsten Fehler, die dabei passieren können, finden Sie hier.

Statische und dynamische Maps

Sie haben die Möglichkeit zwei verschiedene Arten von Maps für Ihre Seite zu wählen: statische und dynamische.

Bei statischen Maps wird Ihre Karte nur als Bild angezeigt, die Karte kann nicht gezoomed werden und Sie können diese nicht anpassen. Dafür sind die Kosten wesentlich geringer.

Bei dynamischen Maps hingegen ist das ganze nicht nur interaktiv sondern auch anpassbar. Sie können die Karte auch mit einem gebrandeten Logo versehren.

Der Kostenunterschied zwischen den beiden Karten liegt bei 5$ pro 1000 Aufrufen. Bei einer statischen Karte zahlen Sie pro 1000 Aufrufen 2$, während Sie bei einer dynamischen Karte 7$ zahlen.

Places und Routes

Durch das implementieren des Google Maps API-Schlüssels stehen Ihnen aber noch weitere Funktionen zur Verfügung wie zum Beispiel Orte und Routen.

Die folgenden Funktionen sind für Ihr Unternehmen für Orte verfügbar:

  • Ortssuche gibt eine Liste von Orten basierend auf dem Standort des Benutzers oder dem Suchbegriff zurück.
  • Ortsdetails gibt detailliertere Informationen über den Ort zurück, einschließlich Bewertungen.
  • Place Photos bietet Zugriff auf Millionen von ortsbezogenen Fotos, die in der Place-Datenbank von Google gespeichert sind.
  • Ort Autovervollständigen füllen automatisch den Namen und/oder die Adresse eines Ortes aus, während ein Nutzer tippt.
  • Abfrage-Autovervollständigung bietet einen Abfragevorhersagedienst für textbasierte geografische Suchen, der vorgeschlagene Abfragen zurückgibt, während Nutzer tippen.

Da immer mehr Kunden Google Maps nutzen um Orte und Geschäfte zu finden, ist es wichtig, dass es ein reibungsloses Erlebnis bei der Nutzung gibt. Daher sollten die Routen auch immer den schnellsten Weg zur Ortschaft angeben.

 

Quelle: Search Engine Journal

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*