Google Now

Google Now

Copyright ┬ę Shutterstock/dennizn

Was ist Google Now?

Google Now war eine Funktion der Google-Suche, die Informationen und t├Ąglichen Updates in der Google App f├╝r Android und iOS zu Themen, von denen vermutet wird, dass sie den jeweiligen Nutzer interessieren, anzeigt. Google Now hat den Nutzern proaktiv Informationen zur Verf├╝gung gestellt, deren Wert f├╝r den Anwender basierend auf Suchgewohnheiten und anderen Faktoren gesch├Ątzt wurde. Inzwischen existiert das Produkt nicht mehr unter diesem Namen, die Funktionalit├Ąt ist aber weiterhin in der Google App und ihrem Feed verf├╝gbar.

Now wurde erstmals in Android 4.1 (“Jelly Bean”) aufgenommen, das am 9. Juli 2012 auf den Markt kam und zun├Ąchst auf dem Galaxy Nexus Smartphone unterst├╝tzt wurde. Der Dienst wurde am 29. April 2013 f├╝r iOS verf├╝gbar, allerdings zun├Ąchst ohne die Mehrzahl seiner auf Android verf├╝gbaren Funktionen. Im Jahr 2014 hat Google im Chrome-Betriebssystem und im Chrome-Browser Now-Cards zum Benachrichtigungscenter hinzugef├╝gt, das Benachrichtigungscenter wurde jedoch sp├Ąter vollst├Ąndig aus dem Chrome-Browser entfernt. Popular Science k├╝rte Google Now zur “Innovation des Jahres” f├╝r 2012.

Google Assistant

Seit 2015 hat Google den Verweis auf “Google Now” in der Google App schrittweise abgeschafft. Die verbleibende Nutzung von “Now” wurde im Oktober 2016 weitgehend entfernt, einschlie├člich der Ersetzung von “Now cards” durch “feed”. Auf der Google I / O 2016 zeigte Google seinen neuen intelligenten pers├Ânlichen Assistenten Google Assistant, der eine Art Weiterentwicklung von Google Now darstellt. Im Gegensatz zur Now-App kann Assistant jedoch mit dem Benutzer in einen wechselseitigen Dialog treten.

Entwicklungsgeschichte von Google Now

Ende 2011 gab es Berichte, dass Google sein Produkt Google Voice Search in der n├Ąchsten Android-Version erweitern w├╝rde. Am 27. Juni 2012 wurde Now im Rahmen der ersten Demonstration von Android 4.1 Jelly Bean auf der Google I / O 2012 vorgestellt.

Am 29. Oktober 2012 erhielt Google Now ein Update ├╝ber den Google Play Store, im Zuge dessen Gmail-“Karten” hinzugef├╝gt wurden. Die Now-App zeigt Karten mit Informationen aus dem Google Mail-Konto des Nutzers an, wie zum Beispiel Fluginformationen, Informationen zur Paketverfolgung, Hotelreservierungen und Restaurantreservierungen (sofern das Google Mail-Konto kein Google Apps-Konto ist). Weitere Erg├Ąnzungen waren Film-, Konzert-, Finanzmarkt- und Nachrichtenkarten, basierend auf dem Standort des Nutzers und dem Suchverlauf. Ebenfalls enthalten war die M├Âglichkeit, Kalenderereignisse mittels Spracheingabe zu erstellen, zum Beispiel “Mache einen neuen Termin f├╝r das Abendessen mit XY am kommenden Donnerstag um 19 Uhr”.

Am 5. Dezember 2012 brachte┬áein Update f├╝r die Google-Suche einige neue Funktionen auch f├╝r Now, darunter Karten f├╝r Veranstaltungen in der N├Ąhe, Suche ├╝ber die Kamera w├Ąhrend man sich in einem Museum oder Gesch├Ąft befindet, sowie Flugtickets per E-Mail (United Airlines in der in erster Instanz, weitere Fluggesellschaften folgten). Dar├╝ber hinaus konnte Google Now Karten f├╝r das Wetter f├╝r kommende Reiseziele und Geburtstagserinnerungen zeigen, dar├╝ber hinaus monatliche Zusammenfassungen von Fahrrad- und Wanderaktivit├Ąten.

Funktionen von Google Now

Zu den neuen Sprachaktionsfunktionen, die in diesem Update enthalten waren, geh├Âren die M├Âglichkeit zum Hochladen auf Google+, Funktionen zur Songerkennung und das Scannen von Barcodes. Als allerdings das Search 2.5 Update erschien, entfernte Google die Funktion “Suche mit Kamera” wieder. Am 21. M├Ąrz 2013 erkl├Ąrte der Vorstandsvorsitzende von Google, Eric Schmidt, dass Google eine iOS-Version von seiner App zur ├ťberpr├╝fung an Apple gesendet habe und dass die App auf die Freischaltung warte. Sp├Ąter sagte er jedoch, dies sei nicht wahr, nachdem Apple dies bestritten hatte. Trotzdem wurde die Karten-App schlie├člich am 29. April 2013 in einem Update f├╝r die Google-Suche des iOS verf├╝gbar gemacht.

Google Chrome Code-Review

Basierend auf der Google Chrome Code-Review im Dezember 2012 wurde erwartet, dass Google Now in die Desktop-Version von Google Chrome integriert wird. Laut Seth Rosenblatt von CNET wurde gemunkelt, dass Google Now ab November 2013 auch als Ersatz f├╝r iGoogle dienen wird. Am 15. Mai 2013 erfolgte w├Ąhrend der Google I / O 2013 eine Ank├╝ndigung ├╝ber die bevorstehende Ver├Âffentlichung von Google Now auf Desktop-Plattformen. Die Funktion werde nur ├╝ber Google Chrome oder Google Chrome OS zug├Ąnglich sein.

Am 16. Januar 2014 wurde eine Alpha-Version von Google Now f├╝r Desktop-Umgebungen ├╝ber die Canary-Version von Google Chrome zur Verf├╝gung gestellt, allerdings fehlten dieser App einige der auf der mobilen Version von der Now-App verf├╝gbaren Karten wie ├Âffentliche Benachrichtigungen, Fotos in der N├Ąhe, Zusammenfassung der Aktivit├Ąten und Finanznews. Am 24. M├Ąrz 2014 hat Google seine App f├╝r Google Chrome-Nutzer eingef├╝hrt, die in ihrem Google-Konto im Browser angemeldet sind


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG


Weitere Inhalte