Google: schlechte Qualitätsfaktoren für Ranking

Google: schlechte Qualitätsfaktoren für Ranking

Copyright © Shutterstock/99Art


John Mueller von Google liefert eine Faustregel für schlechtes HTML und erklärt, inwiefern Rechtschreibfehler und schlechte Grammatik Qualitätsprobleme darstellen.

John Müller von Google beantwortete eine Frage zu den Folgen fürs Surchranking, die schlechtes HTML, Rechtschreibung und Grammatik auslösen. Er gab zwei Antworten, denn HTML ist ein technisches Problem und Rechtschreibung und Grammatik sind Qualitätsprobleme, die das Nutzererlebnis beeinflussen können.

Die Frage war:

“Do Google’s search algos check the broken HTML or spelling mistakes or grammatical mistakes, taking into account the search ranking?”

Auswirkung von fehlerhaftem HTML auf das Suchranking

Er beantwortete zuerst die Frage über fehlerhaftes HTML und erklärte, dass das HTML so fehlerhaft sein müsste, dass Google keinen Sinn darin erkennen könne.

Müller:

“Those are kind of different situations. Uh… for the most part we don’t care about HTML if it’s broken or not.

Most of the web does not have valid HTML and we have to live with it.

The main exceptions that I know of with regard broken HTML is if it’s really broken in a very bad way in the sense that if we can’t recognize that a page is mobile friendly.

Or if we can’t recognize that this is a title or a heading then obviously we can’t do a lot of things with the HTML.

That’s …kind of the one case there and usually those kinds of broken pages are very broken in the browser too.

So if you look at the page and they don’t even load properly then probably you need to fix that.

However if you look at the page and it looks normally in the browser, then even if there’s broken HTML probably that’s okay.”

Schlechte Rechtschreibung und Grammatik sind Qualitätsmängel

Als nächstes beantwortete John Mueller den zweiten Teil der Frage, der sich mit schlechter Rechtschreibung und Grammatik im Zusammenhang mit der Suchleistung befasste.

Er merkt an, dass schlechte Rechtschreibung und Grammatik etwas sind, das die Benutzer sehen und was somit zu einem Qualitätsproblem wird.

Wie wirken sich diese Qualitätsmängel im Google Such-Ranking aus?

Der HTML-Code müsste sehr schlecht sein, bevor er sich auf das Ranking auswirkt, da er es Google erschwert, die Website zu erkennen. Denn es ist nicht möglich, Seitenelemente wie Titel und Überschriften zu identifizieren oder sogar zu erkennen, wo sich der Inhalt befindet.

HTML, das nicht den Webstandards entspricht, ist normal, und Google (und Webbrowser) können das verstehen.

John Mueller stellte eine Faustregel auf, die besagt, dass eine Webseite, die in einem Webbrowser nicht gut gerendert werden kann, wahrscheinlich überarbeitet werden muss.

Als Nächstes erklärte Mueller, dass schlechte Rechtschreibung und schlechte Grammatik das Ranking verschlechtern können, weil sie sich auf die Benutzer auswirken.

Das seiner Antwort in einem anderen Office Hours Hangout über automatisch übersetzte Inhalte ähnlich. Diese automatisch übersetzen Inhalte hätten eine oft merkwürdige Grammatik und aufgrund von Qualitätsmängeln wäre es für sie wahrscheinlich schwerer, gut zu ranken.

Quelle: Search Engine Journal

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Apple Mac Gewinnspiel