Pinterest bringt 5 neue Updates für Händler heraus

Pinterest bringt 5 neue Updates für Händler heraus.jpg

Copyright © Shutterstock / Chie Inoue


Um die Händler unterstützen zu können bringt Pinterest fünf neue Updates heraus wie z.B. ein Schaufenster einzurichten, Umsätze zu generieren und ihre Ergebnisse zu messen.

Die Anzahl der Benutzer, die mit Einkaufsflächen interagieren ist um 85% über den vergangenen sechs Monaten gestiegen.

“Today we’re introducing our newest suite of merchant tools to help retailers reach customers this holiday season and beyond…”

Informationen zu den jeweiligen Änderungen

1. Händlern helfen, entdeckt zu werden

Wenn Pinterest-Nutzer nach Einkaufsideen suchen, werden ihnen jetzt empfohlene Händler auf der Grundlage der gesuchten Produktkategorie angezeigt. Der Abschnitt “Shop” zeigt Produkttypen und Empfehlungen. Außerdem wird das Profil nach einer Art Schaufenster aktualisiert.

2. Neue Produktkennzeichnung

Mit einem neuen Tagging-Tool können Händler nun ihre eigenen Bilder mit genauen Produktdarstellungen versehen. Dieses Update macht es für Käufer noch einfacher, genau das zu kaufen, was sie auf einem Foto sehen. Pinterest weist darauf hin, dass sich die aktualisierte Version des Tools sich noch in der Testphase befindet und kleinere Mängel noch aufweisen kann.

3. Änderungen bei Katalogen

Das neue Anzeigenformat “Kollektionen” ermöglicht es den Händlern, ein Hauptobjekt und eine entsprechende Produktgruppe auszuwählen, um einen Anzeigenblock mit mehreren Bildern zu erstellen. Den Händlern wird die Möglichkeit gegeben ein Objekt auszuwählen und eine Kategorie mit mehreren Bildern zu erschaffen.

4. Eine automatische Gebot Funktion

Händlern werden einen neuen Weg bekommen ihre Einkäufe mit automatischen Geboten anzupassen. Sie soll den Einzelhändlern helfen ihr Budget zu maximieren, ohne immer das Produkt zu kontrollieren. Damit kann jetzt das Gebot einer Anzeigegruppe dynamisch angepasst werden, um die maximale Anzahl der Suchergebnissen anzuvisieren.

5. Conversion Analytics

Händler können ab sofort den Weg sehen den die Kunden zum Kauf machen mit der neuen Funktion “Conversion Analytics“. Mit dem visuellen Werkzeug kann man sogar ein tieferen Einblick in die conversion performance bekommen. Die Daten werden in einem Trichter gesammelt.

Quelle: searchenginejournal.com

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

kostenloses Ebook: Unzufrieden mit SEO-Agentur