Skip to main content

Facebook: Verpflichtende Umstellung auf Campaign Budget Optimization

Facebook Umstellung auf Campaign Budget Optimization

Copyright © Shutterstock/Chinnapong

Facebook plant im September die Campaign Budget Optimization (CBO) einzuführen. Die Kampagnenbudget-Optimierung soll dabei verpflichtend sein.

Mit CBO wird das Gesamtbudget für Ads von Facebook automatisch so verteilt, wie es für den Werbetreibenden am besten ist. Dadurch wird der Werbetreibende einerseits darin eingeschränkt, selbst über die Verteilung seines Kampagnenbudgets auf Ad-Set Ebene zu bestimmen. Andererseits kann Budget damit effektiver eingesetzt werden, um die bestmöglichen Ergebnisse für die jeweilige Zielgruppe zu erzielen. Außerdem erleichtert es die Funktion, insbesondere für “Anfänger”, Budgets richtig zu verteilen.

Voraussetzung für CBO ist es, mehr als nur eine Kampagne auf Facebook zu haben. Empfehlenswert für eine Optimierung ist die Aufteilung der Zielgruppe in verschiedene Segmente.

Bereits jetzt kann die Kampagnenbudget-Optimierung getestet werden. Die Option ist auf Kampagnenebene im Werbeanzeigenmanager zu finden. Eine eigenständige Budgetverteilung auf Anzeigengruppen fällt nach der Aktivierung der Funktion weg.

Wer CBO umgehen möchte, hat die Möglichkeit, für jede Zielgruppe eine eigene Kampagne zu erstellen. Des Weiteren lässt sich die Optimierung durch das Festlegen des Ausgabelimits aushebeln. Wenn das Limit so gewählt wird, dass die Summe der Limits aller Gruppen dem Gesamtbudget entspricht, kann die CBO umgangen werden.

Quelle: www.allfacebook.de

Kostenloser SEO-Check der OSG

Facebook: Verpflichtende Umstellung auf Campaign Budget Optimization
5 (100%) 1 vote


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*