OSG Blog

Facebook Targeting-Möglichkeiten Facebook Targeting-Möglichkeiten
Facebook ist mit Sicherheit das beliebteste soziale Netzwerk in der digitalen Welt mit mehr als 1.6 Billionen Nutzer. Facebook nennt sich „Social Network“, weil... Facebook Targeting-Möglichkeiten

Simple 3d scene representing arrows, that hit targets.

Facebook ist mit Sicherheit das beliebteste soziale Netzwerk in der digitalen Welt mit mehr als 1.6 Billionen Nutzer. Facebook nennt sich „Social Network“, weil es die Verbindung von User-Gemeinschaften mit ähnlichen Interessen ermöglicht und stabile Beziehungen zwischen ihnen schafft. Nutzer sind in der Lage, frei zu kommunizieren, neue Freunde zu finden und interessante Informationen und Meinungen zu teilen. Wir alle wissen, dass diese Informationen eine große Rolle bei der Festlegung von Marketingzielen und bei der Eröffnung effektiver Kommunikationswege spielen. Unternehmer nutzen Facebook, um Feedback über ihr Produkt oder ihre Dienstleistung zu bekommen und die Kunden als aktive Teilnehmer in den Entwicklungsprozess einzubinden.

Warum ist Targeting wichtig?

Eine der schwierigsten Aufgaben jedes Unternehmers ist es, sein Produkt erfolgreich auf dem Markt zu platzieren. Egal, wie groß die Firma ist: Wenn die potentiellen Nutzer nicht über den richtigen Kanal informiert werden, sind alle anderen Bemühungen und Ressourcen sinnlos.

Die Erstellung einer offiziellen Facebook-Seite für ein Produkt scheint einfach zu sein. Sie zu pflegen, um die potentielle Zielgruppen zu erreichen und somit Produktverkäufe zu erzielen, ist allerdings eine nicht zu unterschätzende Herausforderung.

Sie können die beste Werbekampagne aufbauen – aber wenn Sie diese dem falschen Publikum präsentieren, wird sie scheitern. Zum Glück macht Facebook es jedoch ganz einfach, die passende Zielgruppe zu identifizieren. Das soziale Netzwerk hat die größte interessenbasierte Datenbank und weiß, was die User „liken“: Prominente, Hobbys, Veranstaltungen, Unternehmen, Filme, Sportvereine, usw.

Mit dem Werbeanzeigenmanager können Sie Ihre Zielgruppe nach verschiedenen Merkmalen wie Standort, Alter, Geschlecht und Sprachen auszuwählen und so festlegen, wer Ihre Werbeanzeigen sehen soll.

1

Targeting nach Interessen

Bei dem Eintritt in einen neuen Markt ist es sehr wichtig, die richtige Strategie anzuwenden. Sie haben die Möglichkeit, verschiedene Zielgruppen von Nutzern anhand ihrer Interessen zu erreichen: Postings auf der Pinnwand, benutzte Apps, Gefällt mir-Seiten und vieles mehr. Alles dies kann anhand der folgenden Ober-Kategorien ausgewählt werden:

  • Branchen
  • Einkaufen und Mode
  • Essen und Trinken
  • Familie und Beziehungen
  • Fitness und Wellness
  • Hobbys und Aktivitäten
  • Sport und Outdoor
  • Technologie
  • Unterhaltung

4

Targeting nach Verhalten und demografischen Angaben

In einigen Fällen, je nach Marktbedingungen, kann diese Art von Targeting sehr nützlich sein. Ein großer Teil der Kategorien basiert auf externen Datenbanken (Partnerseiten von Facebook). Das Ziel ist es, den breiten Umfang des Publikums zu verengen und das Targeting präziser zu machen.

Custom Audiences

Mit dem Begriff „Custom Audiences“ sind die Leute gemeint, die schon einmal mit Ihrem Unternehmen interagiert, also z.B. die Webseite besucht oder die App heruntergeladen haben. Auf Facebook können Sie Listen mit E-Mail-Adressen oder Telefonnummern Ihrer Kunden hochladen und so die richtigen Zielgruppen aus den Übereinstimmungen erreichen.

3

Lookalike Audiences

„Lookalike Audiences“ ist eine Erweiterung zu dem benutzerdefinierten „Custom Audiences“. Facebook sammelt unglaublich viele Daten und kombiniert diese Datenströme sehr intelligent und effektiv. Wenn Sie schon eine benutzerdefinierte Zielgruppe haben, können Sie mit Hilfe von Facebook bestimmen, was diese Leute gemeinsam haben und weitere User mit ähnlichen Merkmale finden. Dadurch bekommen kleine und mittelständischen Unternehmen die Möglichkeit viel effektiver und effizienter als große Konzerne zu werben.

4

Es gibt zahlreiche Kombinationen Zielgruppen auf Facebook zu clustern. Wichtig ist, dass Sie nicht nur eine bestimmte Strategie auswählen, sondern mit jeder einzelnen experimentieren und prüfen, ob sie zu Ihren Zielmarktsegmente passen könnte.

 

Headerbild: © iStock/ShadeON

Facebook Targeting-Möglichkeiten
3.67 (73.33%) 3 votes

Miroslav Filipov

Bisher keine Kommentare.

Sei der Erste der einen Kommentar hinterlässt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *